HeaderBild
22.07.24-19.08.24, 7 Nächte

Familienzeit im Aldiana Club Djerba Atlantide - Wir sind zurück

von Franziska am 03.11.2022 um 10:00 Uhr
Bezüglich meiner Arbeit in der Datenbank, bin ich berufsmäßig ständig mit den Ausschreibungen der einzelnen Anlagen von unseren Internetseiten in Kontakt. Natürlich stellt man sich da bereits beim Aktualisieren der Anlagen schon des Öfteren die Frage: „Ach, diese Anlage wäre aber auch ein tolles Reiseziel für unseren nächsten Familienurlaub?!“
 
Doch wie in jeder Familien, treffen wir die Entscheidung zwecks Reiseziel gemeinsam, aber wenn man es dieses Jahr genau nimmt, haben unsere Kinder eindeutig
Besonders vorteilhaft finde ich die kurze Transferzeit vom Flughafen zum Club – nach nur zwanzig Minuten kann der Cluburlaub im Aldiana Club Djerba Atlantide beginnen.
Direkt bei der Begrüßung wurde uns wieder eine der größten Stärken vom Club vor Augen geführt: „Die Herzlichkeit und Gastfreundlichkeit der Mitarbeiter*innen“.
Trotz der aktuell vorgeschriebenen Maskenpflicht für die Mitarbeiter*innen konnte man das freundliche Lächeln im wahrsten Sinne des Wortes sehen bzw. spüren.
 
 
Wir hatten einen sehr frühen Flug, somit war unser Zimmer um 9 Uhr natürlich noch nicht bezugsfertig, aber wir haben natürlich mitgedacht. ???? Nach einem Frühstück haben sich unsere Kinder kurz umgezogen – die Badesachen waren im Handgepäck – und schon ging es ab in den Pool. Wir Eltern konnten entspannt von der Sonnenliege aus beim Planschen zuschauen und somit gelassen in den Urlaub starten.
 
Ich, als Mama, muss wirklich offen und ehrlich zugeben, dass ich neben den ganzen Annehmlichkeiten im Club besonders die All Inclusive Verpflegung genieße. Denn 11 Tage musste ich mir mal keine Gedanken darüber machen, was es zum Essen geben soll. Ganz gleich, ob beim Frühstück, zum Mittag oder am Abend – jeder aus unserer Familie hat wirklich immer leckere Sachen am Buffet gefunden. Besonders zu Empfehlen sind natürlich beim Abendbuffet die Gourmetteller, mit sehr viel Liebe zum Detail wurden diese jeden Tag aufs Neue angerichtet. Beim Frühstück beispielsweise waren die frischen belgischen Waffeln sowie die Crêpes mit Schokolade das besondere Highlight für unsere Kinder.
 

 
 
Vorweg muss ich sagen, unsere Kinder sind wahre „Wasserratten“ – somit stellte sich morgens meist nur die Frage: „Gehen wir an den Strand oder geht es nach dem Frühstück in den Pool?“
Je nachdem wie das Programm bei den Dolphins (7-10 Jahre) war, sind unsere Kinder auch gerne dort hingegangen. Sehr gut kam bei den Kids das Stand Up Paddeling an, hier ist natürlich besonders vorteilhaft, dass das Meer flach abfallend ist, somit konnte unser Sohn als kompletter Neuling in Sachen Stand Up Paddeling sich wirklich super austesten. Am Ende hat Constantin ganz stolz seine Runden sicher stehend auf dem Stand Up Board gedreht.
 
Von meiner Seite aus, möchte ich den Wellnessbereich stark hervorheben. Die Ganzkörpermassage, welche ich mir gegönnt habe, hat das Gefühl der Erholung wunderbar unterstützt. Unsere Tochter war hellauf begeistert, als sie gehört hat, dass im Aldiana Club Djerba Atlantide Kindermassagen angeboten werden ¬– somit wurde diese direkt bei Cindy gebucht. Was soll ich sagen, direkt nachdem sie ihre Augen nach der Massage geöffnet hat, war ihre Reaktion eindeutig: „Mama darf ich noch eine Massage? Das war sooooo schön!“
Und die zweite Massage kam bei Amelie genauso gut an, wie die erste. Also kann ich aus eigener Erfahrung den Wellnessbereich, ganz gleich, ob für die Kinder oder die Erwachsenen, ohne Bedenken empfehlen. 
 
Wenn es nach unseren Kindern geht, hätten wir bestimmt während unseres Cluburlaubs im Aldiana Club Djerba Atlantide keinen Ausflug gemacht. Die Reiseleiterin Meike vor Ort ist sehr kompetent und hat uns gerne die unterschiedlichen Ausflugsmöglichkeiten vorgestellt. Am Ende haben wir uns für einen Ausflug nach Djerba Hood – auch Graffitistadt genannt – in Kombination mit der Hauptstadt Hom Souk entschieden. 
Vorteilhaft ist es, dass man von einem Taxifahrer (welcher deutsch spricht) direkt im Club abgeholt wird. Auf der Fahrt nach Djerba Hood bekamen wir interessante Informationen über das Urlaubsland. Direkt nach der Ankunft in Djerba Hood wurden wir von einem netten Jungen durch die kleinen Straßen navigiert und so haben wir wirklich selbst die „versteckten“ Kunstwerke gesehen. Für uns als Familie war es ein wunderschönes Ausflugsziel, die unterschiedlichen Graffitis bieten traumhaft schöne Motive für unvergessliche Urlaubsbilder bzw. Erinnerungsbilder.
Die Zeit verging wie im Flug, denn hinter jeder Straßenecke erwartete uns ein neues Bild. 
 

 
Anschließend wurden wir nach Hom Souk gefahren, hier tauchten wir sprichwörtlich in das Leben von Djerba ein. Auf eigene Faust schlenderten wir gemeinsam durch die Straßen, hier findet man zudem wirklich schöne Mitbringsel und Urlaubserinnerungen. Pünktlich zur vereinbarten Zeit wurden wir dann wieder von unserem Taxifahrer am vereinbarten Standort abgeholt und zum Aldiana Club Djerba Atlantide zurückgefahren. Insgesamt waren wir etwa 4 Stunden unterwegs und unsere Kinder waren genauso wie wir am Ende von diesem Kombiausflug sehr begeistert.

Alles in allem war unser Familienurlaub im Aldiana Djerba Atlantide wie erwartet rundum gelungen - für uns gab es die perfekte Mischung aus Erholung - Unterhaltung und Aktivität. Wie bereits erwähnt sind wir "Wiederholungs-Cluburlaub" was den Aldiana Djerba Atlantide betrifft. Um es mit den Worten unserer Kinder zu sagen: "Wir hätten kein Problem damit - immer wieder hier her zu reisen!"

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten und Angebote mehr!
  • Kostenlos
  • Exklusive Angebote
  • jederzeit abbestellbar

Autorin

Foto von Franziska Fiedler
Franziska Fiedler

Alle Kategorien

  •   Aktuelles
  •   Ratgeber
  •   Tipps vom Chef
  •   Wir über uns
  •   Inforeise
  •   Cluburlaub Inside
  •   Familien
  •   Singles/Paare

Finde uns auf Facebook