Merkzettel
Persönliche Beratung: +49 6103-5969-32
 
  • 31.05.2017 - 22.06.2017 ( 7 Tage)
  • Alle Flughäfen
  • 2 Erwachsene, 0 Kinder
  • Robinson
  • Alle

Reisezeit wählen

Reisezeitraum

Lieber Kunde,

Die Reisedauer ist größer als der eingegebene Reisezeitraum. Bitte passen Sie Ihre Auswahl an.


Früheste An-/Spätesteste Rückreise



Anreise wählen

Lieber Kunde,

Sie haben bei Ihren Reisedaten noch keine Anreisevariante gewählt. Bitte entscheiden Sie sich für eine Anreiseart und ggfs. Ihre bevorzugten Flughäfen, damit wir alle für Sie passenden Angebote anzeigen können.

Lieber Kunde,

Wir haben für Sie alle Flughäfen der Region ausgewählt, in der Ihr bisher ausgewählter Flughafen sich befunden hat.

Flughafen wählen


Auswahl aufheben

Reiseteilnehmer

Lieber Kunde,
die Reisepreise hängen teilweise stark vom Alter ab. Insbesondere bei Kindern gibt es unterschiedliche Staffelungen, abhängig vom Alter bei Reiseantritt.

Die Anzahl der Reisenden oder das Alter eines der Kinder ist nich korrekt? Kein Problem, bitte hier die korrigierten Daten eintragen. Wir versuchen für Sie ein vergleichbares Angebot mit den geänderten Daten zu finden!






Lieber Kunde,
Sie haben bei Ihren Reisedaten mehr als drei Kinder angegeben. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich diese Anzahl an Kindern automatisch auszuwählen. Wir bitten Sie daher sich telefonisch unter +49 6103-5969-32 mit uns in Verbindung zu setzen.
Wir buchen Ihnen dann natürlich gerne Ihre Reise wie gewünscht manuell ein.
Lieber Kunde,
Sie haben bei Ihren Reisedaten mehr als sechs Personen angegeben. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich diese Anzahl an Reiseteilenhmern automatisch auszuwählen. Wir bitten Sie daher sich telefonisch unter +49 6103-5969-32 mit uns in Verbindung zu setzen.
Wir buchen Ihnen dann natürlich gerne Ihre Reise wie gewünscht manuell ein.
Bitte geben Sie ein Alter ein.

Veranstalter wählen

Premium Veranstalter


Weitere Veranstalter

Auswahl aufheben

Reiseziel wählen

Auswahl aufheben


Eignung wählen

Sportangebot

Ballsport

Fitness

Outdoor-Sport

Wassersport

Wintersport


Auswahl aufheben

Empfehlungen für den Robinson Club Agadir

Marokko

Premium Club All Inclusive Frühbucher Platz 5 Robinson Club Agadir 98% Weiterempfehlung 100 156 Anlage merken

Durchschnittliche Kundenbewertung

Durchschnittliche Bewertung unserer Kunden in Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft)

  • Freundlichkeit der Mitarbeiter Note: 1,40
  • Gesamtzufriedenheit Note: 1,51
  • Qualität der Kinderbetreuung Note: 1,52
  • Qualität der Sportkurse Note: 1,51
  • Qualität der Wellness, Spa- und Beautyangebote Note: 1,44
  • Qualität und Angebot der Speisen und Getränke Note: 1,37
  • Service an der Rezeption Note: 1,49
  • Zimmer (Größe, Ausstattung, Zustand) Note: 1,75
  • Zufriedenheit mit Club-Direktion Note: 1,45

Die letzten Mitarbeiter-Reiseberichte

  • Reisebericht von Birthe Schwarz

    Birthe Schwarz

    Ein Traum aus 1001 Nacht! Gleich bei Ankunft im ROBINSON Club Agadir fühlte ich mich wie in eine andere Welt versetzt. Der imposante Eingang zum Club und Durchgang zum traumhaften Jardin Andalus lud direkt zur Erholung ein.
    Unser Zimmer im 1. OG des Hauses Gnaua mit direktem Meerblick erreichten wir nach einem kleinen Spaziergang entlang an den beiden Pools, vorbei an den 2 Teichen in Richtung Strand mit der Strandbar Le Taj.
    Die Großzügigkeit des Zimmers hat uns sehr begeistert. Angekommen, sind wir direkt an den wunderschönen, feinsandigen Strand um einen kleinen Spaziergang zu unternehmen in Richtung der Marina von Agadir. Der Atlantik war, bei unserem Aufenthalt Mitte April, etwas für Schwimmer, die es eher kalt mögen...
    Beim täglichen Mittagessen in der Strandbar Le Taj gab es immer Live Musik zur Unterhaltung und eine große Auswahl an nationalen und immer frischen Speisen.
    Im ganzen Club gibt es Möglichkeiten sich auf eine Liege oder ein Day Bed zurückzuziehen um die Sonne zu genießen. Auch für die Sportler wurde ein täglich wechselndes Sportprogramm für Jedermann angeboten.
    Das Abendessen war jeden Tag ein Highlight. Eine Station des Sternekochs Oliver mit dem Chefteller war am Abend ein Genuss. Auch der abendliche Thaiteller war ein Traum. Vom Nachspeisenbuffet ganz zu schweigen.
    Durch die Weitläufigkeit dieser Anlage merkt man nicht wie stark der Club gebucht ist.
    Um den märchenhaften Sonnenuntergang erleben zu können, begibt man sich am besten auf das Dach des Haupthauses, wo sich auch das Café Maure befindet, und genießt den Anblick bei einer Shisha. Die wechselnden Farben des Himmels habe ich in dieser Form noch nirgendwo sehen können.
    Durch den Nachbar, den König von Marokko, fühlt man sich gleich selbst ein bisschen königlicher.
    Auch die ROBINSONADEN zu diversen Stätten in Marokko, sei es Marrakesh, die weißen Dörfer von Essouira oder auch der Halbtagesausflug mit einem Jeep über Stock und Stein im Atlasgebirge mit Besuch eines traditionellen Berbermarktes sind sehr zu empfehlen.
    Mein Fazit: Die Erholung beginnt bereits bei der Einfahrt in den Club und endet auch dort. Diese wunderschöne Anlage habe ich nicht das letzte Mal besucht!

  • Reisebericht von Armin Becker

    Armin Becker

    Grüne Palmen, orangeroter Sonnenuntergang und eine frische Meeresbrise. Daran erinnere ich mich als Erstes, wenn ich an meinen Aufenthalt im ROBINSON Club Agadir denke. Und eines ist immer klar, wenn ich den Club betrete: Das orientalische Flair begeistert mich stets aufs Neue und ich bin von der Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Mitarbeiter immer wieder angetan.

    Die herrliche Blütenpracht, die uns jeden Morgen nach dem Aufstehen angestrahlt hat, ist wunderbar! Bei so einem Anblick vom Fenster aus, da kann der Tag doch nur wunderbar werden. Das Meer bzw. die Pool-Sessions kommen an einem sonnigen Urlaubstag im ROBINSON Club Agadir wie gerufen. Hervorzuheben ist außerdem noch die kulinarische Vielfältigkeit, die einem tagtäglich zu allen Mahlzeiten geboten wird. Es ist fast unvorstellbar, wie kreativ man kochen bzw. bekocht werden kann. Die Auswahl an den Buffets ist wirklich großartig und jedermann findet garantiert etwas.

    Eine Erwähnung ist ebenso noch der Wellnessbereich wert, der uns mit entspannenden Rückenmassagen verwöhnt hat. Alles in allem ist es mir jedes Mal wieder aufs Neue eine Ehre, den ROBINSON Club Agadir mit seinen herzlichen Mitarbeitern besuchen zu dürfen.

  • Reisebericht von Birgit Altvater

    Birgit Altvater

    Besonders beeindruckend am wunderschönen ROBINSON Club Agadir empfand ich die Lage an der weit geschwungenen Bucht, direkt neben einem Königspalast. Der kilometerlange, feinsandige Strand hat mich vom ersten Augenblick an fasziniert und zu einem herrlichen Spaziergang eingeladen.

    Was ich Sportliebhabern sehr weiterempfehlen kann, ist eine Partie Golf zu spielen, denn den Golfern bietet der 18-Loch-Golfplatz ein Terrain in natürlicher Umgebung.

    Wer sich gerne verwöhnen lässt, verbringt den Tag im tollen Wellness-Bereich mit Hallenbad. Den Sonnenuntergang haben wir im "Café Maure"genossen. Aber auch sportlich ging es heiß her. Indoor-Cycling-Räder wurden auf die Terrasse gestellt und wir konnten bei Sonnenschein unter freiem Himmel bei Meerblick in die Pedalen treten. Das war ein Erlebnis! Einfach nur toll!

    Mein persönlicher Tipp: Einen Ausflug nach Marrakesch sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Hier habe ich es mir richtig gut gehen lassen und die marokkanische Kultur kennengelernt. In den verschlungenen Gassen der Altstadt fühlt man sich wie in einem Märchen aus 1001 Nacht.

Kundenmeinungen

Unsere Kunden haben folgende Fragen beantwortet. Den kompletten Reisebericht können Sie mit einem Klick auf öffnen.

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Zimmer und der Sauberkeit?

    Maren:

    Absolut top! Grosse helle Zimmer, schönes Bad und herrliche Ruhe nachts. Gerne wieder.

    Constanze:

    sehr schönes Zimmer, sehr geräumig mit großen Wandschränken die viel Stauraum bieten. Im Bad würde ich mir mehr Haken wünschen.

    Petra:

    Zimmer etwas lieblos altmodisch eingerichtet aber sehr sauber und von der Größe her ok

    Sybille:

    Wir hatten eine große Dusche. Auf dem Balkon konnte man die Badesachen zum Trocknen aufhängen.

    Beate:

    Ausstattung gut ..Manchmal kleinere putzmängel... wlan auf allen Zimmern wär wünschenswert

    Jessica:

    Schöne geräumige Zimmer, Sauberkeit für meine Ansprüche völlig in Ordnung, traumhafte Anlage.

    Anja:

    Zimmer im 2. Stock. Da liefen Ameisen im Badezimmer herum. Ein Bild lag nach dem Sauber machen auf dem Boden.

    Eike Christine:

    Große Zimmer, es fehlt an nichts. Selbst kleine technische Defekte wurden sofort behoben.

    Willi:

    Ich bewohnte mit meiner Frau (wegen meiner etwas lauteren Schlafgeräusche) jeweils ein Doppelzimmer mit Balkon zur Einzelbenutzung). Diese Zimmer waren ausreichend groß. Dies gilt nach meiner Meinung auch dann, wenn diese Zimmer von jeweils 2 Personen genutzt werden.Toilette und Bad waren ebenfalls groß genug und gut ausgestattet. Lediglich der Zustand der Duschen ließ etwas zu wünschen übrig. Hier sollte darauf geachtet werden, dass z. B. aufkommende Stockflek- ken rechtzeitig entfernt werden. Die Möbilierung war sowohl im Zimmer als auch auf dem Balkon ausreichen und in gutem Zustand. TV, Telefon, Klimaanlage, Minibar ok. Die Zimmermädchen haben sehr gute Arbeit geleistet und waren durchwegs ebenfalls sehr freundlich.

    Marc-Oliver:

    An den Zimmern gibt es nichts auszusetzen, genauso wie man es braucht und erwartet. Man nutzt das Zimmer ja nur zum Schlafen und Duschen.

    Maike:

    Sehr grosszügige Zimmer mit viel Ablagemöglichkeiten. Geräumiger Kleiderschrank. In der Woche, in der ich da war, herrschte teilweise Nordseeklima. Die Heizung funktionierte sehr gut! Großzügiger Balkon, windgeschützt.

    Vanessa:

    Das erste Zimmer was ich bekam war leider sehr verwohnt und auch dreckig. Ich habe aber innerhalb einer halben Stunde ein besseres Zimmer bekommen. Warum nicht gleich so?

    Michael:

    Als Alleinreisender hatte ich mit einem riesigen Doppelzimmer und einem tollen Blick aufs Meer alles, was man sich von einem gelungenen Urlaub wünschen kann. Das "grüne" Team hat in der sehr gepflegten Anlage stets für ein aufgeräumtes Bild gesorgt. Sowohl die öffentlichen Toiletten, als auch alle Flure und gastronomischen Bereiche waren immer top gepflegt.

    Jochen:

    Zimmer sind sehr hellhörig. Sportstudio sehr schmutzig. Anlage ansonsten sauber.

    Nicole:

    Mein Zimmer 7214 hatte einen tollen Blick, wenn auch die Wege zum Sport, Pool, Restaurant lang waren. Dafür hatte ich absolute Ruhe.

    Matthias:

    grosse, helle und saubere Zimmer. Reinigung war top. Es gibt absolut nichts zu bemängeln.

    Gerlinde:

    Zimmer war praktisch, hell und vor allem ruhig. Minibar leider nicht bestückt mit z.B. Softdrinks. Wasserkocher hat mir auch gefehlt.

    Marc-Oliver:

    Das Putzpersonal macht einen super Job. Extrem nett und freundlich! Die Zimmer sind perfekt. Genau das, was man sich erwartet.

  • Wie bewerten Sie den Service?

    Maren:

    Je nach Mitarbeiter war es bei Fragen meinerseits zwischen sehr freundlich und eher abweisend. Das habe ich schon in Fleesensee erlebt

    Constanze:

    Wir sind erst spät abends angereist, da stand beim Einchecken nicht - wie sonst üblich - ein kühles Getränk und feuchtes Tuch bereit, im Zimmer war aber ein Imbiss gerichtet

    Petra:

    Alles super ABER keine typische Clubbegrüssung!Kenne ich noch von der Konkurenz mit Kamelen Berbern und Musikanten...War. Einfaches schnelles Einchecken

    Sybille:

    Die Mitarbeiter waren immer sehr nett und hilfsbereit. Auch als wir eine Zimmerkarte verloren hatten, haben wir anstandslos und ohne Zusatzkosten eine weitere erhalten.

    Beate:

    Super Begrüßung und Verabschiedung. Freundliche Mitarbeiter an der Rezeption. Manchmal kleine Verständigungsprobleme

    Jessica:

    Insgesamt in Ordnung und bemüht, es gab gleich etwas zum Trinken, Hilfe beim Ausfüllen der Karten.

    Anja:

    Bei allen Fragen zum Club oder der Möglichkeit, sich Agadir anzuschauen, wurden kompetente Antworten gegeben. Ansonsten ist der Service von mir persönlich nicht in Anspruch genommen.

    Eike Christine:

    Sehr Großzügig und saubere Anlage. Service sehr professionell und Begruessung war toll.

    Willi:

    Der Service an der Rezeption war gut, freundlich und sehr kompetent. Bei speziellen Anliegen, wie z. B. der Beschaffung von Medikamenten usw. wurde einem umgehend durch die Mitarbeiter an der Rezeption sofort geholfen.

    Marc-Oliver:

    Da wir Eigenanreise gebucht hatten, wurden wir nicht wirklich empfangen. Es gab auch keinen Welcome Drink. Etwas schade, da man doch wusste, wann wir ankommen würden. Auch einer anderen Familie, die mit uns im Taxi ankam, erging es so.

    Maike:

    Zügiges, durchdachtes und rasches Check-In, ein extra Tisch war vor dem Eingang aufgestellt worden, wo alle Unterlagen bereit lagen. Begrüssung mit Sekt und Softdrinks. Geldwechsel an der Rezeption total unkompliziert. (zu den Ausflügen unbedingt Dirham mitnehmen!)

    Vanessa:

    Noch nie wurde ich vom Clubchef persönlich empfangen. Machte einen super Eindruck!

    Michael:

    Die sprachlichen Fähigkeiten der überwiegend marokkanischen Mitarbeiter waren außergewöhnlich gut. gleichzeitig waren sie kompetente Ansprechpartner in allen anliegenden Fragen.

    Jochen:

    Begrüßung war nett. Wollten einmal den Chef sprechen , haben aber stattdessen seine Sekretärin geschickt bekommen.

    Nicole:

    Wir wurden überhaupt nicht begrüsst, der Weg zum Zimmer wurde nicht gezeigt, der Koffer wurde etwa 2 Stunden nach Ankunft geliefert.

    Matthias:

    wunderschöne Ferienananlage. Grosszügige Poolanlage mit vielen schönen Eckchen zum verweilen.

    Gerlinde:

    Ich konnte sofort in ein Zimmer neben meiner Freundin ziehen. Ausserdem haben sie uns zu allem (Wo finde ich Apotheke etc) freundlich Auskunft gegeben.

    Marc-Oliver:

    Einmal konnte mir nicht bei meinem Anliegen geholfen werden. Hier hätte ich mir etwas mehr Engagement gewünscht. Trotzdem bin ich zufrieden.

  • Wie zufrieden waren Sie mit der Gastronomie?

    Maren:

    Die Speiseräume sind zum teil etwas stickig und die Freundlichkeit der Servicemitarbeiter sehr unterschiedlich.

    Constanze:

    Das Essen war hervorragend, die Atmosphäre ist nicht sehr gemütlich. Es sind einfach zu viele Menschen in einem Raum - aber das kennt man ja von allen Clubanlagen.

    Petra:

    Im Indoor Restaurant gute Präsentation Speisen.Gutes Angebot.Die Tische ordentlich gedeckt der Service sehr gut.ABER im Aussenbereich zu jeder Mahlzeit unordentliche Tische:Mal Tischdecken mal keine.Das Gedeck muss einzeln angefragt werden oder selbst besorgt werden.Teekannen wenn überhaupt vorhanden haben alle keine Deckel, morgens stehen grundsätzlich nur Tassen ohne Untertasse auf dem Tisch.....Jede Kantine ist besser

    Sybille:

    Das Essen ist, wie man es von Club Robinson erwartet, außerordentlich gut. Ich war bereits in Marokko in einem 5-Sterne-Hotel, dort war das Essen bei weitem nicht so gut. Es gibt fast jeden Abend ein eigenes Motto.

    Beate:

    Restaurant kellner absolut toll und freundlich...perfekt.... JaMal und bora supet Barkellner wie z.b omar absolut fehl am Platz da alkoholgegner ..... Coctails teilweise nicht gemixt,nur gegossen....

    Jessica:

    Vielfältige Küche, auch immer etwas marokkanisches dabei. Qualitativ gutes Fleisch - aber auch sehr viel für Vegetarier.

    Anja:

    Das Essen war super. Sehr schön angerichtet, vielfältig, viele einheimische Angebote, sehr schmackhaft. Im Barbereich fiel auf, dass es bei den "Mischgetränken" immer Originale waren und kein billiger Ersatz.

    Eike Christine:

    Ausreichende Auswahl an Speisen mit exzellenter Qualitaet. Leider der Hauswein hatte keine gute Qualitaet.

    Willi:

    Gerade im Bereich der Gastronomie war der Service durch die Mitarbeiter sehr gut. Die Wartezeiten waren jederzeit hinnehmbar kurz. Der Geschmack der Speisen gut, wobei dies natürlich auch eine Frage des jeweiligen Geschmackes ist.

    Marc-Oliver:

    Der Französische Abend war der einzige, an dem das Essen nicht exzellent war. Ansonsten waren wir mit allem wirklich sehr zufrieden.

    Maike:

    Zu allen Mahlzeiten gab es reichlich Auswahlmöglichkeiten: zum Frühstück leckere fertig zubereitete Müslis und alles andere, was man erwartet. Sehr gutes Obst. Mittags war ich meist im Strandrestaurant, gute Auswahl, frisch gegrillter Fisch, Fleisch. Abends sehr reichliche Auswahl, besonders lecker der Chefteller und der Wellfit-Teller. Stets sehr gute Qualität.

    Vanessa:

    Das Servicepersonal war extrem nett, der Service und das Essen ein Traum! An der Bar war die Stimmung auch immer super!

    Michael:

    In einigen Bereichen der Restaurants war der Geräuschpegel leider sehr hoch, so dass leise Tischgespräche kaum möglich waren. Die exzellente Qualität der Speisen, gerade beim Wellfood hatte leider nicht mehr die Konstanz, wie noch vor vier Jahren. Einige Speisen waren überkocht, andere teilweise schon kalt.

    Jochen:

    Mitarbeiter super im Restaurant. Speisen etwas reduzierter im Gegensatz zu anderen robinson Clubs. Atmosphäre an der Bar sehr langweilig, da nie mehr als 15 Menschen abends zu sehen waren. Alkoholische Getränke schmecken leider gar nicht!

    Nicole:

    In der Bar wurde geraucht, es gab keine Ausweichmöglichkeiten, da es nur eine Bar gab, in der auch der Tanz stattfand.

    Matthias:

    Hier gibt es für alle Bereiche die Höchstnote. Einfach unglaublich was dem Gast geboten wird!

    Gerlinde:

    Vor allem das Frühstück war spitze, mit Smoothies und frischen Säften und einfach allem. Die kostenpflichtigen Drinks fand ich recht teuer, z.B. Fernet für 6euro.

    Marc-Oliver:

    Hier hat alles gepasst. Auch die Weine, die kostenpflichtig angeboten wurden, waren sehr lecker.

  • Wie bewerten Sie das Sport- und Fitness-Angebot?

    Maren:

    Etwas unfreundliches Personal am Empfang vom Groupfitness, man bekam den Eindruck, das nur Hot Iron Profis erwünscht sind...nicht gut.

    Constanze:

    Ich habe ausschließlich die Spinning Kurse besucht - diese waren sehr gut, auch der Zustand der Räder war gut - nicht so schön sind die überfüllten Mülleimer, auf die man nach jeder Sportstunde gestoßen ist.

    Petra:

    Da die Sportanimateure wenig motivieren muss man alles allein erkunden.Wirken in der Gesamtheit nicht motiviert.Mein Vergleich ist da Camjuva Kemer wo richtig Stimmung war nicht nur im Sprtbereich.Sehr professionell war die Pilates Animateurin.Es gibt kein Segeln, Bogenschiessen, Creativkurse, also das Angebot ist eher klein. Die Räumlichkeiten viel zu klein für den Andrang der wenigen Kurse.Warum kann man z.B. Pilates und Yoga nicht draußen machen?

    Sybille:

    Ich habe jeden Tag mindestens einen Sportkurs besucht. Alles auf sehr hohem Niveau. Sehr gut finde ich auch, dass immer wieder Referenten eingeladen werden, die ein spezielles Aktionsprogramm anbieten.

    Beate:

    Einige Kurse wie boxen. ..faszientraining und Bauch. ...Sehr gut.. Andere wie Yoga nicht wirklich auf die Gäste bezogen

    Jessica:

    Viele Kurse kamen mangels Interesse nur knapp zustande - z.T. 1:1 Situation, das war schade aber nicht zu ändern. Unser Kurs im Wellenreiten war qualifiziert und gut.

    Anja:

    Sehr vielfältiges Angebot obwohl der Club nur zu einem Drittel belegt war. Alle Kurse fanden statt. Die Eventwoche mit den drei Jungs Freude, Alex und Daniel hatte besondere Power und hat viel Spaß gemacht. Auch Abends haben die Jungs für Tanzanimation und gute Stimmung gesorgt.

    Marc-Oliver:

    Insbesondere das Faszien Training fanden wir sehr spannend, da wir davor nur davon gehört hatten. Fehlen tut u.a. ein Medizinball.

    Maike:

    Ein riesiges Kursangebot, das seinesgleichen sucht: XCO-Kurse, Yoga, Bodystyling, Flexi-Bar, versch. Rückenkurse, Zumba und viele mehr; von morgens früh bis 18 Uhr. Kompetente Kursleiter.

    Vanessa:

    Die Kurse mit Anja waren super ( Yoga, Faszientraining). Im Fitnesstudio fehlen Geräte für die Beine. Es gab fast nur welche für die Arme.

    Michael:

    Ich habe fast alle angebotenen Sportprogramme wahrgenommen und war überaus zufrieden mit den Kursleitern, dem Wochenprogramm und den Kursräumen. Gerade die Events mit gut ausgebildeten Mitarbeitern haben das Bild sehr positiv abgerundet.

    Jochen:

    Viel Sport für Senioren. Leider überwiegend Kurse für den Rücken..... Lediglich eine Zumba Stunde wurde angeboten( aber nur weil wir danach fragten) Mädchen von 12-16 dürfen gar keinen Sport im Club machen. Dafür müsste es auch spezielle Angebote geben (z.B. Hip Hop) leider gibt es immer nur Fußball für die Jungs! Trainer waren nett.

    Nicole:

    Die Animateurin für das Spezialsportprogramm war absolut super (Thai Bo).

    Matthias:

    ISt für mich nicht besonders wichtig. Die Tennisplätze und der Fussballplatz war super!

    Gerlinde:

    Man konnte wirklich den ganzen Tag irgendwelche Kurse besuchen. Wurde aber nicht animiert, mitzumachen, was ich gut fand. Die Kursleiter haben animiert und auch verbessert, wenn man was falsch gemacht hat.

    Marc-Oliver:

    Ich war mit allen Trainern sehr zufrieden. Das Angebot war sehr gut und die Qualität der Geräte und des Tennisplatzes war sehr gut.

  • Haben Sie noch eine sonstige Anmerkung?

    Maren:

    Man merkte, das es ein Supersngebot war am Niveau der Gäste:-(

    Beate:

    Bus bei anreise ohne Klimaanlage. ..Bei abreise perfekt

    Jessica:

    Kurzer Transfer zum Club. Sehr gute Organisation/Qualität der Ausflüge! Marrakesch mit drei Kindern war kein Problem, man fühlte sich rund herum gut. Die Gruppe wurde von 1 TUI-Guide, 1 "lokal" Guide und einem Animateur begleitet. (Nur ziemlich heiß: 45 Grad im Juli...)

    Anja:

    Hin- und Rückflug pünktlich. Auch Transfer ohne Probleme. Man hat sich absolut sicher gefühlt.

    Maike:

    Aufgrund der Wetterlage habe ich an drei Ausflügen teilgenommen, besonders empfehlenswert ist der nach Immouzzer im Geländewagen sowie die Fahrt ins Argan-Land.

    Vanessa:

    Die Auswahl an kürzeren Ausflügen war mit 3 Stück sehr begrenzt.

    Michael:

    Alle Zeitvorgaben wurden eingehalten. Pünktliche Starts und Landungen. Das Angebot Rail to Flight finde ich sehr kundenorientiert und hilfreich bei der Urlaubsplanung. So stellt man sich einen entspannten Start in den Urlaub vor und kommt sehr erholt daheim an. Vielen Dank an alle Beteiligten.

    Jochen:

    Da wir aufgrund der Unruhen kein Bedürfnis hatten den Club zu verlassen, haben wir auch kein ausflugsangebot in Anspruch genommen.

    Nicole:

    Ausflug, für den ich mich angemeldet hatte, fand nicht statt. Rückflug war gut, Hinflug war mit Abfahrt zuhause um 3 Uhr morgens grausam.

    Gerlinde:

    Meine Freundin hat später gebucht über Booking.com, da über TUI nichts mehr frei war. Sie durfte nicht mit dem Bus mit und musste teures Privattaxi bezahlen.

    Marc-Oliver:

    Eigenanreise und keine Ausflüge unternommen. Mit dem Reisebüro Becker, der Organisation, der Gutscheine, der persönlichen Begrüßung war ich super zufrieden. Perfekt gemacht!

  • Bitte schreiben Sie ein paar Sätze zu den Mitarbeitern:

    Maren:

    Der Clubdirektor wird den Club ja verlassen und das merkt man... Manche Mitarbeiter machten den Eindruck sie haben nicht wirklich Freude an ihrem Job

    Constanze:

    Personal ist freundlich und hilfsbereit. Clubchef hat uns wegen der Buchung über Reisezentrum Becker zu einem Cocktail eingeladen und uns einen spannenden Ausblick auf die geplanten Umbaumaßnahmen gegeben.

    Petra:

    Service im Restaurant sehr unterschiedlich.Manche sehr professionell und freundlich.Manche total überfordert inkompetent und lustlos

    Sybille:

    Es ist unglaublich, wie nett und freundlich die Mitarbeiter sind. Man fühlt sich von ihnen nicht als namenloser Kunde, sondern ganz persönlich angesprochen. Dies trifft auf alle inklusive den Clubchef Thierry zu, der sich sehr engagiert um seine Gäste kümmert.

    Beate:

    Einige ganz wunderbar engagierte Mitarbeiter wie z.b timm mucki zahrah rouven nourdine und ein super stets präsenter clubchef

    Jessica:

    Sehr nett und zuvorkommend, immer bemüht, gute "interkulturelle Kommunikation" in allen Bereichen

    Anja:

    Die Mitarbeiter waren in allen Bereichen total nett und freundlich. Das fing schon beim Frühstück morgens an, setzte sich dann beim Sport fort, auch beim Abendessen und an der Bar wurde man immer freundlichst empfangen. Ab und zu mal einen Smalltalk in französischer Sprache, hat auch die einheimischen Mitarbeiter gefreut. Den Clubchef selbst habe ich nur zweimal in einer Show gesehen. Öfter mal den Stellvertreter, der immer gute Laune verbreitet hat und selbst musikalische Programmpunkte gestaltet hat.

    Eike Christine:

    Mitarbeiter sind Immer freundlich, motiviert und hilfsbereit. Keine Frage blieb offen.

    Willi:

    Ich habe in der Vergangenheit sowohl mit meiner Familie als auch mit meinen Tennisfreunden schon einige ROBINSON- und ALDIANA - Clups kennenlernen dürfen. Dort war der Service im Allgemeinen auch immer befriedigend bis gut. Der Service im ROBINSON - Clup AGADIR übertraf dies jedoch noch in allen Bereichen deutlich.

    Marc-Oliver:

    Thierry war kaum sichtbar, dafür aber sein neuer Stellvertreter Marc. Summa summarum also in Ordnung.

    Maike:

    Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und aufmerksam und erkundigen sich nach dem Wohlbefinden, ohne dass es aufgesetzt wirkt. Thierry war stets präsent, geradezu genial als Graf Krolock.

    Vanessa:

    Es war mein 2. Besuch in dem Club und es fiel auf, dass sich diesmal alle viel mehr bemühten und netter zu einen waren.

    Michael:

    Die Freundlichkeit im Club war zu allen Zeiten hervorragend. Der einheitliche Dresscode der Mitarbeiter hat das Erkennen der Ansprechpartner erleichtert. Diese waren zu allen Zeiten überaus zuvorkommend und haben zu einem sehr entspannten Klima beigetragen.

    Jochen:

    Die Mitarbeiter im Club waren alle sehr freundlich und aufgeschlossen. Den Clubchef haben wir leider nur selten gesehen. Wollten ihn einmal auch sprechen , doch das gelang uns nicht! Stattdessen wurde seine Sekretärin geschickt.

    Nicole:

    Den Direktor habe ich erst etwa am 5.Tag gesehen. Die Mitarbeiter haben z.T. recht unfreundliche Antworten gegeben.

    Matthias:

    Sehr freundliches PErsonal. Schade fand ich, dass alle deutsch sprachen. War ein bisschen gewöhnungsbedürfig.

    Gerlinde:

    Besonders Jamal, ein Barkeeper, hatte immer ein Lächeln und hat sich auch gemerkt, was wer trinkt und bei Bedarf ein neues Getränk gebracht.

    Marc-Oliver:

    Den Clubchef fand ich nicht so sympathisch, aber auch nicht umsympathisch. Ist mehr ein Bauchgefühl als eine richtige Erfahrung.

  • Möchten Sie uns noch etwas sagen und/oder Kritik oder Lob loswerden?

    Petra:

    Architektur und Gartenanlage sind wunderbar !Optimal in die tolle Landschaft gebettet und wunderbar angelegt:ein Traum! Die Gartenanlage supergepflegt mit vielen romantischen Ecken oder traumhaftem Ausblick!

    Sybille:

    Im Monat August besteht die Hälfte der Gäste aus Marokkanern, welche am Clubleben und dem Programm nur eher wenig teilnehmen.

    Beate:

    Alle Anliegen wurden perfekt gelöst...Der Club ist super geführt

    Jessica:

    Viele Stammgäste der wenigen Deutschen waren enttäuscht über so viele Marokkaner im Club (z.T. 150/400) - und ärgerten sich, dass nicht mehr alles "so deutsch" sei (zu wenig Schweinefleisch, verschleierte Frauen im Pool u.a.). Man habe schließlich Robinson=Deutsch gebucht. Wir hatten viel spannende interkulturelle Kommunikation im Club, besonders beim Sport, und haben nette Menschen kennengelernt. Aber bessere Kommunikation, besonders mit den Stammgästen, würde vielleicht deren zunehmendes Ausbleiben verhindern... Und eine Damensauna. Denn als Frau fühlte man sich in der Sauna schon manchmal nicht so unbeschwert bei der Männerlastigkeit...

    Eike Christine:

    Tolle Anlage mit hohem Spaß und Unterhaltungsfaktor.

    Maike:

    Einige Gäste waren sehr überrascht vom Wetter - meine Empfehlung: Wetteronline.de - die Vorhersage war sehr zuverlässig und half, den Koffer entsprechend zu packen. Es war nämlich sehr windig oder es hat teilweise stark geregnet. (Ganz untypisch für den Monat, meinten auch die Marokkaner). Anstatt eines Strand-/Badeurlaubes hatte ich nun einen Kultur- + Wellnessurlaub mit hohem Erholungswert. Habe mich sofort in der Anlage wohlgefühlt, auch dank der Mitarbeiter, des sehr guten Essens und und und... Ich war das erste Mal in der Anlage und kann mit gut vorstellen wieder hinzufahren:)

    Vanessa:

    Der neue Clubchef hat die Stimmung sehr verbessert. Für Alleinreisende ist der Club nur eingeschränkt empfehlenswert. Der Alleinreisendentreff wirkte wie eine lieblose Pflichtveranstaltung. Beide Guest Relation Managerinnen, haben sehr gelangweilt gewirkt. Generell war das deutsche Animationsteam etwas unfreundlich und hat oft nicht einmal hallo gesagt. Die Einheimischen dagegen haben sich halb umgebracht vor Freundlichkeit, insbesondere das Service und Putzpersonal war echt süß.

    Jochen:

    Leider mussten wir uns an einem Abend eine "Schlangenbeschwörung" anschauen! Das ist absolute Tierquälerei!!!! Ich hoffe, dass diese "Show" unterbunden wird..... Den Schlangen werden zuvor die Giftdrüsen entfernt. Demnach sterben sie einige Zeit später!!! Außerdem ist zu beobachten , dass die armen Tiere sehr gestresst sind. Wir können nicht verstehen , dass diese Show vom Club geduldet wird!!!!!

    Nicole:

    Das Essen im Strandrestaurant bestand immer aus Hamburger. Kein Gemüse, kein Eis, sehr eingeschränkte Auswahl und immer das selbe.

    Gerlinde:

    Hätte mir mehr 8er Tische gewünscht, um andere Kennenzulernen. Ausserdem kenne ich das vom Club Med so, das die Mitarbeiter an den Gästetischen mitgegessen haben (immer nur 1 pro Tisch). das gab einem die Gelegenheit, die auch kennenzulernen. Schade das das hier nicht so war.

    Marc-Oliver:

    Mit dem Urlaub war ich sehr zufrieden. Ich habe den Club nunmehr 3x besucht und werde das bestimmt auch wieder tun. Außerdem habe ich ihn bereits erfolgreich empfohlen und werde das auch wieder tun. Das Problem mit der Sauna bzw. den marrakonischen Gästen von außerhalb muss unbedingt gelöst werden. Bspw. haben marrakonischen Jugendliche eine Riesensauerei am Pool hinterlassen. Ich habe das umgehende gemeldet. Allerdings verwies man auch darauf, dass es sich um VIPs handelt und deren Verhalten einfach anders sei. Das ist meines Erachtens ein großes Problem für den Club. Gerne stehe ich diesbezüglich auch telefonisch zur Verfügung, sollte Ihnen das helfen.

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Unterhaltungsprogramm?

    Petra:

    Sag nur: Camjuva.Hab kein Unterhaltungsangebot bis auf rudimentäre, Ansätze erkennen kommen. Die Shows abends gerade Mama Mia waren mit die besten die ich in Clubs gesehen habe!

    Sybille:

    Die Shows sind mal wieder legendär. Es wurde u.a. Optik und Tanz der Vampire aufgeführt. Das Musical Hair haben wir leider verpasst, da es am Abend unseres Abreisetags gespielt wurde. Auch der Clubchef ist sehr engagiert bei den Shows. Ganz besonders hat mir gefallen, wie der stellvertretende Clubchef Jean-Pierre immer wieder gesungen hat, man merkt, wie sehr er es liebt.

    Beate:

    Das beste Abendprogramm aller robinson Clubs Ever. .....und wir kennen viele. Janis und Valerio absolute spitze Clubchef thierry ist ein versteckter talent beim Schauspiel

    Jessica:

    Schöne Shows bzw. Livemusik, unaufdringliche Animation.

    Eike Christine:

    Die Disko könnte etwas eher öffnen. Sonst alles super.

    Willi:

    Sehr gut gelungen waren, wie eigentlich immer im ROBIN- SON, wiedereinmal die Theateraufführungen.

    Maike:

    Aktuelle Abendshows: Dinner for One, eine Afrikashow, die Show Optik war toll und wurde nur von der Premiere von Tanz der Vampire getoppt. Grossartig!

    Vanessa:

    Ich habe schon bessere Shows gesehen und leider animierte die Musik nicht immer zum Tanzen...

    Michael:

    Tolle Shows! Tolle Protagonisten! Man hat jederzeit gemerkt, dass die handelnden Personen Spaß an den Vorführungen gehabt haben. Und das vor und nach jeder Aufführung.

    Jochen:

    Abends ist an der Bar nichts los. Shows sind langweilig..... Show " Querbeat" war gut und witzig.

    Nicole:

    Bei den Shows gab es nichts Neues. Falco habe ich mindestens schon fünfmal gesehen. Die Gelegenheit zu Tanzen war nicht gegeben. Jeden Abend gab es den gleichen "Stampf-Sound" und es entstand keine gute Stimmung. In anderen Clubs gibt es Livemusik mit Evergreens etc., wo man auch mal Standard- und Lateinamerikanische Tänze tanzen kann.

    Gerlinde:

    Mir hat der marokkanische Abend am besten gefallen, und auch die Disco. Allerdings zu späterer Stunde zuviel Housemusik. Das hat dann viele vertrieben.

    Marc-Oliver:

    Das Programm fand ich gut. Allerdings kenne ich die Shows mittlerweile in- und auswendig. Daher kein sehr gut, sondern nur gut.

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Wellness-Angebot?

    Sybille:

    Ich bin mehrmels in der Sauna gewesen, oft hatte ich sie für mich alleine.

    Beate:

    Preis Leistung nicht gepasst bei beaty und masssgen

    Anja:

    Sehr schöner Sauna Bereich. Andere Wellness- oder Spaangebote wurden nicht in Anspruch genommen.

    Marc-Oliver:

    Wir haben jeden Tag einen Saunaaufguss gemacht. Das war wirklich spitze.

    Maike:

    Aufgrund des Wetters war ich häufiger im Wellfit als geplant. Mein Favorit ist die aromatische Orient-Zeremonie (danke Majdoline!) Eine sehr grosse Auswahl verschiedener Behandlungen, div. Massagen, Hammamrituale, klassische Kosmetikbehandlungen - einfach alles.

    Vanessa:

    Ich hatte eine Vitalmassage und die war leider gar nicht gut. Ich kam mir vor als werde ich verprügelt. Auf den Hinweis, dass seine Behandlung schmerzt, meinte er Masseur nur, dass das so sein muss.

    Michael:

    Nach einigen, sportlichen Urlaubstagen war es eine Freude, den Wellnessbereich aufzusuchen. Alles sehr gepflegt und freundlich. Das Massageangebot war umfangreich und passte ins Preis- Leistungsverhältnis.

    Jochen:

    Ambiente ist sehr toll. Massagen sind auch sehr angenehm und entspannend.

    Nicole:

    Nachdem ich die Preisliste gesehen habe, habe ich auf einen Besuch verzichtet. Zu Hause zahle ich gleichviel, weiss aber, worauf ich mich einlasse.

    Gerlinde:

    Sauna war klein aber o.k. Hatten aber auch gutes Wetter, daher nur 1x genutzt. Im Innenpool war der Chlorgeruch doch sehr stark.

    Marc-Oliver:

    Sauna Aufgüsse waren mehr ein Event als eine Entspannung. Personal hat entertaint statt für Ruhe und Entspannung zu sorgen. Großes Problem mit marrakonanischen Gästen - sogenannten VIPs - aufgrund kultureller Unterschiede; bspw. Schweiß aufs Holz, Rein- und Rausgehen beim Aufguss, etc. Das hat wenig Spaß gemacht und viele deutsche Gäste geärgert. Dieses Problem muss unbedingt gelöst werden, bspw. dadurch dass man den marrokanischen Gästen die Sauna Regeln/Gepflogenheiten vorab erklärt.

  • Würden Sie diese Ferienanlage an Bekannte und Verwandte weiterempfehlen?

    Nicole:

    Nein - Ich habe mich gut erholt, aber das Niveau für einen Robinson Club liess zu wünschen übrig. Das Wetter habe ich mir besser/wärmer vorgestellt, v.a. bei Nebel war es kalt.

  • Wie fanden Sie den Club?

    Hedi:

    Wunderschöne Anlage, gut konzipiert, Lage direkt hinter den Dünen

  • Wie fanden Sie die Gastronomie?

    Hedi:

    Abwechslungsreiche und vielfältige Büfetts absolut frisch zubereitet und schmackhaft

  • Wie fanden Sie das Sportangebot?

    Hedi:

    Vielseitiges Sportangebot, jedoch schlechte bzw. keine Betreung im Fitnessraum

  • Wie fanden Sie die Zimmer?

    Hedi:

    Zimmer waren von der Einrichtung in Ordnung, relativ einfach. Jedoch sollte man etwas mehr auf die Sauberkeit im Zimmer achten. Unter dem Bett war es recht schmutzig - peinich.

  • Allgemeines

    Hedi:

    Die schöne Anlage und die besondere geographische Lage sprachen für sich und stimmten mich doch recht positiv. Die Mängel vergaß man dadurch.

    Jürgen:

    Ich habe als Golfer, da ich bereits letztes Jahr in Agadir war ein Zimmer unmittebar am Hauptgbäude, bereits telefonisch von Deutschland aus reserviert. Wenn man ein Zimmer in Strandnähe hat, hätte man sehr lange Wege zum Hauptrestaurand, zu den Schows oder zum Wellness, Sport oder sonstigen Veranstaltungen. Es war alles sehr gut organisiert. Leider war der Rücktransport zu Flughafen für meine Begriffe deutlich zu früh. Auf einem so winzigen Flughafen, in den der Check-in nur 10 Minuten dauert, muss man nicht drei Stunden vorher da sein. Es hat den Anschein, als wollte man schnell die Zimmer frei bekommen und weniger die Sorge, man würde den Flug verpassen. Die Mitarbeiter waren, wie gewohnt bei Robinson, freundlich und kompetent.

    Sabine:

    Sehr schoene, neue Anlage mit sehr freundlichem und zuvorkommendem Personal. Insgesamt ein sehr erholsamer Urlaub bei dem aber auch der Sport und Wellness nicht zu kurz kam. Fuer Alleinreisende moeglich, auch wenn im Februar viele Paare da waren. Alle aber sehr aufgeschlossen und abends sogar was los in der Disko (auch wenn der Club nicht voll ausgebucht war). Robinson ist teuer, so haette man wohl einiges ausserhalb oder in einem anderem Club billiger bekommen, aber sein Geld wert. Das rundum Sorglos Packet. Man kann sehr schoen nach Agadir Zentrum am Strand wandern, was schon etwa 30-45 min dauert, aber eine schoene Strecke ist. Vom Zimmer nahe dem Restaurant zum Strand sind es 7 min, was etwas lang werden kann, aber akzeptabel.

    Roger:

    Wir hatten einen Aufenthalt in den Herbstferien im Club Robinson Agadir für 2 Wochen gebucht. Nach Ankunft haben wir 6 Stunden (!) auf unser Zimmer gewartet, uns draussen umgezogen, damit wir die nicht abzusehende Wartezeit (zugesagt waren 3 Stunden) nit Tennis überbrücken konnten. Die 6 Tennisplätze waren als Quarzsandplätze ausgeschrieben, bestanden aber aus Kunstrasen ohne Quarzsand, 3 davon mit Flutlicht, die während unserer Zeit regelmässig belegt waren. Die Golfplätze sind mit einem Shuttlebus in mind. 15 min erreichbar, bedurften aber einer guten Zeitplanung, da der letzte Bus 14:40 hin und 18:30 der letzte zurück fuhr. Die Green Fees haben deutsches Nivau. Bei dem angetroffenen Wetter mit Nebelbänken (angeblich bekannt für diese Region auch zu dieser Jahreszeit) und teilweise Temp. um 17°C könnte man auch zu Hause Golf spielen und das sicher auf besser gepflegten Greens bei gleichem Preis. Das Essen, die Zimmer, der Service (ausser Rezeption) sind sehr gut gewesen, insbes. im Hauptrestaurant. Die Zimmer noch neu und sauber, die Housekeepingdamen sehr freundlich und gewissenhaft. Die Fitnesstrainerinnen sehr qualifiziert. Die Umgebung der Anlage war dreckig, überall Baustellen, keine Altstadt, wie man sie eher in Marrakesch oder anderen marokkanischen Städten anzutreffen hat. Der Weg von unserem Block B zum Strand war mind. 500m lang. Der Strand ist weit und feinkörnig, das Wasser mit 20°C eher frisch. An Wassersport ausser Wellenreiten und schwimmen in den Wellen nichts weiter. Abends waren für eine halbe Stunde Moskitos unterwegs, die nach Sonnenuntergang (wenn kein Nebel war, sehr schön) sehr bisswütig waren. Der Wellnessbereich ist sehr schön, nur wenn das Wetter wie bei uns eher kühl und manchmal auch regnerisch ist, dann kann es dort eng werden. Insgesamt werden wir dort sicher keine Stammgäste werden und viele Gäste von Soma Bay schwärmten, den wir gerne als nächstes Robinson-Reiseziel ausprobieren wollen.

    Josef:

    Bei Ankunft in Agadir waren wir vom Klima überrascht. Afrika fühlt sich anders an. Der Atlantik sorgt für frischen Wind und teilweise Nebel bis Mittags. Der Strand ist sehr sauber und erstreckt sich vom Club bis Agadir ca. 5 km. Der Club ist sehr schön angelegt. Die Zimmer großzügig mit Balkon sind geräumig und man hat sogar genügend Kleiderbügel im geräumigen Schrank. Der Bustransfer zu den Golfplätzen hat gut geklappt. Startzeiten für Golf bucht man besser Vorort. An die Caddys hat man sich schnell gewöhnt. Eingie putzen nach dem Spiel noch die Schläger.Essen kann man nach dem Spiel im Strandlokal im Club. Mit dem Taxi vom Golfplatz zum Club ist günstig. Aber immer mit dem Fahrer vorher den Preis absprechen. Bei der Ausreise hatten wir Pech und haben fast 2 Stunden für die Abfertigung benötigt. Also war viel Geduld angesagt. Sonst waren Marokkaner überall sehr freundlich.

    Petrik:

    Der Robinson Club Agadir ist eine neu erbaute Anlage in marrokanischem Stil mit direktem Zugang zu einem schönen Strand. Die Zimmer sind großzügig und geschmackvoll eingerichtet. Da die Anlage in nur 18 Monaten errichtet wurde sind leider einige Baumängel sichtbar (kleine Wasserschäden, da die Duschkabinen in den Badezimmern nicht richtig abgedichtet sind). Leider ist über der Bucht von Agadir häufig Nebel, so dass die Sonne es manchmal nicht schafft, also Pulli auch im Juli unbedingt einpacken. Alles andere war im Club wirklich super. Besonders aufgefallen ist uns das ungewöhnlich super motivierte Team. Jeder fühlt sich verantwortlich und ist mit Spaß dabei, so dass die Atmosphäre toll ist. Die Zusammenarbeit von marrokanischem und europäischem Personal ist vorbildlich, die kurzfristig eingeübten Shows absolut sehenswert und professionell mit vielen Talenten. Wir haben uns wohl gefühlt und werden den Club weiterempfehlen.

    Andrea:

    eine gepflegte neu angelegte anlage, vielleicht fehlt noch ein bißchen mehr landestypisches. Robins und servicepersonal ausgesprochen aufmerksam und freundlich. Idee hotelprinzip und robinsonphilosophie zu mischen kommt nicht gut an. 2er und 4er tische gehen zu lasten der idee robinson: miteinander im gespräch zu sein. Jung, alt, alleinreisende, eltern und kinder zu mischen, fanden wir ok, das angebot für alleinreisende ist ausbaufähig. golfanlage gut und transfer gut gelöst.zimmer sehr groß und gut ausgestattet. lange wege, wirklich lange wege müssen in kauf genommen werden, dafür großzügige anlage! liegenreservieren nervt, es gibt möglichkeiten,dies einzuschränken. Unbedingt auch einen ausflug ins landesinnere machen. vielleicht sollten die zimmer mit einem moskitonetz ausgestattet werden bzw. vorrichtungen anbringen und vorrat anlegen, so dass man sich eines ausleihen kann. Gesamturteil 2, zu empfehlen!!!