Merkzettel
Persönliche Beratung: +49 6103-5969-32
 
  • 30.07.2017 - 21.08.2017 ( 7 Tage)
  • Alle Flughäfen
  • 2 Erwachsene, 0 Kinder
  • Robinson
  • Alle

Reisezeit wählen

Reisezeitraum

Lieber Kunde, Die Reisedauer ist größer als der eingegebene Reisezeitraum. Bitte passen Sie Ihre Auswahl an.


Früheste An-/Spätesteste Rückreise



Anreise wählen

Lieber Kunde, Sie haben bei Ihren Reisedaten noch keine Anreisevariante gewählt. Bitte entscheiden Sie sich für eine Anreiseart und ggfs. Ihre bevorzugten Flughäfen, damit wir alle für Sie passenden Angebote anzeigen können.
Lieber Kunde, Wir haben für Sie alle Flughäfen der Region ausgewählt, in der Ihr bisher ausgewählter Flughafen sich befunden hat.

Flughafen wählen


Auswahl aufheben

Reiseteilnehmer

Lieber Kunde, die Reisepreise hängen teilweise stark vom Alter ab. Insbesondere bei Kindern gibt es unterschiedliche Staffelungen, abhängig vom Alter bei Reiseantritt.

Die Anzahl der Reisenden oder das Alter eines der Kinder ist nich korrekt? Kein Problem, bitte hier die korrigierten Daten eintragen. Wir versuchen für Sie ein vergleichbares Angebot mit den geänderten Daten zu finden!






Lieber Kunde,
Sie haben bei Ihren Reisedaten mehr als drei Kinder angegeben. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich diese Anzahl an Kindern automatisch auszuwählen. Wir bitten Sie daher sich telefonisch unter +49 6103-5969-32 mit uns in Verbindung zu setzen.
Wir buchen Ihnen dann natürlich gerne Ihre Reise wie gewünscht manuell ein.
Lieber Kunde,
Sie haben bei Ihren Reisedaten mehr als sechs Personen angegeben. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich diese Anzahl an Reiseteilenhmern automatisch auszuwählen. Wir bitten Sie daher sich telefonisch unter +49 6103-5969-32 mit uns in Verbindung zu setzen.
Wir buchen Ihnen dann natürlich gerne Ihre Reise wie gewünscht manuell ein.
Bitte geben Sie ein Alter ein.

Veranstalter wählen

Premium Veranstalter


Weitere Veranstalter

Auswahl aufheben

Reiseziel wählen

Auswahl aufheben


Eignung wählen

Sportangebot

Ballsport

Fitness

Outdoor-Sport

Wassersport

Wintersport


Auswahl aufheben

Empfehlungen für den Robinson Club Arosa

Schweiz

Premium Club Frühbucher Platz 5 Robinson Club Arosa 96% Weiterempfehlung 100 92 Anlage merken

Durchschnittliche Kundenbewertung

Durchschnittliche Bewertung unserer Kunden in Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft)

  • Freundlichkeit der Mitarbeiter Note: 1,49
  • Gesamtzufriedenheit Note: 1,49
  • Qualität der Sportkurse Note: 1,51
  • Qualität der Wellness, Spa- und Beautyangebote Note: 1,49
  • Qualität und Angebot der Speisen und Getränke Note: 1,44
  • Service an der Rezeption Note: 1,50
  • Zimmer (Größe, Ausstattung, Zustand) Note: 1,69
  • Zufriedenheit mit Club-Direktion Note: 1,44

Die letzten Mitarbeiter-Reiseberichte

  • Reisebericht von Renate Bölter

    Renate Bölter

    Einen erholsamen Winterurlaub im Schnee – das haben sich mein Mann und ich bei unserem ersten Aufenthalt im ROBINSON Club Arosa Ende März gewünscht und den haben wir auch bekommen.

    Schon der Eingangsbereich im Schweizer Bergclub lädt zum Verweilen bei Kamin und kleinem Umtrunk ein. Auch wenn die Einrichtung im Arosa nicht top modern ist, so fühlt man sich Dank der gemütlichen Atmosphäre einfach pudelwohl.
    Arosa ist für seine traumhafte Winterlandschaft bekannt, mein Mann hatte Vergnügen beim Alpin Ski und ich habe mit Vergnügen an den täglich angebotenen Schnee-Wanderungen teilgenommen.

    Um 10:00 Uhr war Treffpunkt und wir wanderten auf geräumten Wegen zwei bis drei Stunden zur Mittelstation und dem dortigen ROBINSON-Mittagsrestaurant.

    Der Aufstieg lohnte sich, nicht nur wegen dem geselligen Beisammensein auf der Skihütte, sondern vor allem wegen dem unglaublichen Ausblick über eine atemberaubende Winterlandschaft.
    Wer Wintersport liebt, ist im Robinson Club Arosa genau richtig. Mein Mann und ich widmeten uns gemeinsam unter anderem dem Langlauf, aber auch Alpinski, Wandern und Schlitteln wird hier groß geschrieben.  Eine kleine Aprés-Ski-Feier auf der Terrasse des Clubs durfte standesgemäß nach einem Tag an viel frischer Luft nicht fehlen.

    Jedoch hob ich mir noch etwas Energie für eine Runde Sport, wie Aerobic und Schwimmen und anschließendem Ruhen in der Sauna auf. Danach freuten wir uns immer sehr auf die kulinarischen Köstlichkeiten, die uns im Restaurant erwarteten.

    Sehr viel Spaß und Gaudi hatten wir am Hüttenabend. An dem fährt man gegen Abend mit der Gondel zur Mittelstation und hat einen urigen Käsefondue-Abend mit Musik und Tanz. Zu später Stunde wird dann mit Fackeln zurück ins Tal gewandert.

    Resumé ist ein unvergesslicher Urlaub, der alle Bedürfnisse, wie Erholung und Zweisamkeit, aber auch Sport und Spaß abgedeckt hat. Der nächste Winter kann kommen :-)!

  • Reisebericht von Manuela Krupp

    Manuela Krupp

    Gruezi liebe Bergfans! Im ROBINSON Club Arosa werden Schweizer-Skiträume wahr!

    Soweit das Auge reicht, konnten wir vom höchsten Punkt aus fast das gesamte gigantische Skigebiet überblicken. Strahlend blauer Himmel und die Sonne im Gesicht – wie könnte ein Skitag besser beginnen? Wenn dann nach ein paar Stunden an der frischen Bergluft der erste Hunger kam, lud uns das ROBINSON-Bergrestaurant (nur in der Wintersaison geöffnet) auf 2.050 m Höhe (exklusiv natürlich NUR für ROBINSON Gäste) zum "Mittagsschmankerl" ein. Vom Skigebiet aus bietet sich bei guten Schneeverhältnissen täglich die Möglichkeit, über einen romantischen Ziehweg direkt zum Club abzufahren. Das empfanden wir als besonders praktisch.

    Woran ich mich immer wieder gerne zurück erinnere, ist der gesellige traditionelle Schweizerhüttenabend, der einmal in der Woche auf der Mittelstation im Bergrestaurant organisiert wird. Alle Gäste treffen sich an diesem Abend in luftiger Höhe, wo sie ein Schweizerbuffet à la ROBINSON empfängt, natürlich mit einem original Schweizer-Raclettekäserad! Das gemütliche Beisammensein findet seinen Abschluss in einer gemeinsamen Fackelwanderung zurück zur Clubanlage.

    Ein weiteres Highlight ist der Outdoorabend. "Schlitteln" - oder auch Rodeln genannt - quer durch das Örtchen Arosa, lässt das Herz von "Geschwindigkeitsjunkies" höher schlagen. Aber auch das Eisstockschießen hatte seinen Reiz; ich bin der Meinung, im ROBINSON Club Arosa ist für jeden Geschmack etwas dabei, egal ob im Winter oder im Sommer!

Kundenmeinungen

Unsere Kunden haben folgende Fragen beantwortet. Den kompletten Reisebericht können Sie mit einem Klick auf öffnen.

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Zimmer und der Sauberkeit?

    Alexander:

    Zimmer Standard, keine Mängel...Dusche statt Badewanne wäre schöner. Alles sehr sauber.

    Heike:

    Das Zimmer war OK, könnte mal etwas modernisiert werden, war aber für uns ausreichend.

    Marie-Claude:

    Alles sehr sauber, die Zimmer mit schönen Möbeln eingerichtet, moderne Bäder. Nur Klimaanlage im Bad war nervig.

  • Wie bewerten Sie den Service?

    Alexander:

    Alle Anfragen wurden erledigt. Einzelne Mitarbeiter waren sehr kurz angebunden. Late check-out wurde für 38 CHF ermöglicht, das ist o.k.

    Heike:

    Wir wurden am Bahnhof von einem sehr freundlichen Mitarbeiter abgeholt, ein Begrüßungsgetränk wurde gereicht und man half uns mit dem Gepäck.

    Marie-Claude:

    Sehr effizient, hilfsbereit und net. Vielleicht mehr Personal in Stosszeiten wäre gut.

  • Wie zufrieden waren Sie mit der Gastronomie?

    Alexander:

    Büffet etwas eintönig, keine wirklichen Highlights, aber in Ordnung. Ein bisschen mehr Raffinesse wäre schön im Sinne von weniger ist mehr. Roter Tischwein ist wirklich zu empfehlen.

    Heike:

    Sehr gemütliches Restaurant und Barbereich, man hält sich sehr gerne dort auf. Am Tisch wurde man immer sofort zuvorkommend bedient und das benutzte Geschirr wurde sofort abgeräumt. Essen war abwechslungsreich mit guten Mottos. Auswahl war nicht zu groß, das finde ich persönlich gut. Trotzdem war für jeden etwas dabei.

    Marie-Claude:

    Könnte nicht besser sein, exclusives Essen. Der Wein der gratis zum Essen gegeben wurde könnte etwas besser sein, das ist aber die einzige Kritik.

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Wellness-Angebot?

    Alexander:

    Massage gut. Preis mit Trinkgeld 100 CHF grenzwertig für 50 Minuten

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Unterhaltungsprogramm?

    Alexander:

    Hüttenabend sehr nett mit guter Stimmung. Im Club abends etwas lahm.

    Marie-Claude:

    War ok, vielleicht ein Theater für Kinder wär mal gut.

  • Bitte schreiben Sie ein paar Sätze zu den Mitarbeitern:

    Alexander:

    Typische Robinson Charaktere...einige sehr kompetent,einige weniger. Skilehrer Top, glaube aber externer Mitarbeiter.

    Heike:

    Haben sich wirklich ins Zeug gelegt und waren sehr freundlich. Es gab nette neue Ideen bei den Shows.

    Marie-Claude:

    Alle sehr freundlich (mit einer Aussnahme im Kinderclub), besoders der Direktor war immer überall und sehr engagiert.

  • Wie bewerten Sie das Sport- und Fitness-Angebot?

    Heike:

    Ich war zum Skifahren dort. Die Skilehrer waren sehr gut ausgebildet. Leider hat die Gruppeneinteilung nicht so toll geklappt - für meinen Sohn (14 Jahre) haben wir am Abend zuvor falsche Info zur Bus-Abfahrt bekommen. Leider war am Bus kein Skilehrer da, den man hätte ansprechen können. Wir waren das erste Mal im Club, d.h. wußten nicht, wo sich die Gruppen im Skigebiet treffen. Letztendlich haben wir mit der Hilfe anderer Gäste später die richtige Gruppe gefunden, aber mit unnötigen Aufwand.

    Marie-Claude:

    Skikurse und Geländeskikurse waren super, vielleicht hätte es etwas länger sein können (es war nur 4 Std. pro Tag).

  • Haben Sie noch eine sonstige Anmerkung?

    Heike:

    Eigenanreise. Gäste waren prima, viele interessante Leute. Genügend Teenager waren da, damit es meinem Sohn auch gefällt (14 Jahre).

  • Allgemeines

    Manfred:

    Ich war sehr zufrieden mit der Aufnahme, der algemeinen Betreuung,mit meinem Zimmer,der Verpflegung,den sportlichen Aktivitaeten beim Ski-Laufen und der anschliessenden Entspannung im Club.Besonders gut finde ich das Bergrestaurant so wie das Gaesterennen.Es ist im Club eine sehr gute Atmosphaere,woran die Ski-Lehrerinnen-u.Lehrer sehr grossen Anteil haben,man ist auch als Alleinreisender sofort integriert,es ist Erholung pur.Ich bin mit der Bahn angereist und muss sagen,das war stressfrei und ohne Probleme,wurde am Bahnhof direkt abgeholt und auch wieder bei der Abreise pünktlich zum Zug gebracht.Bei meinem ersten Urlaub im Club war ich 14 Tage da,das war optimal,leider war es diesmal nicht moeglich,weil ich mit meiner Buchung zu spaet war.Ich hoffe es klappt beim naechsten mal.

    Ekaterina:

    Eine Topanlage. Ich hatte einen spontanen Urlaub gebucht und bin mitte Januar nach Arosa geflogen. Ich hatte eine SuperSkiWoche erwischt mit netten, freundlichen Miturlaubern. In diesem Club hat man das Gefühl einen Stammgast zu sein, der seit 30 Jahren immer wieder kommt. Der Personal ist sehr nett. Das organisatorische geht blitzschnell und alles was man an Rezeption zu erledigen hat, funktioniert perfekt. Grosses Lob an Res aus dem Ski Shop ! Tolle Modelle an Skiern, schnell, nett, unkompliziert und mit sehr viel Fachwissen. Vielen Dank an Mädels und Jungs aus dem Bergrestaurant !!! Das Essen ist total klasse, abwechselungsreich, frisch und schmeckt hervorragend. Also alles in einem : Robinson in Arosa kann süchtig machen! Bin auch eine der Opfern, bin am 07.03.09 schon wieder da....

    Ralf:

    Wunderbar, werde wohl Stammgast werden :) Auch wenn das Wetter dieses Jahr nicht ganz mitgespielt hat, hat uns der Urlaub in der Anlage mit ihren vielfältigen Möglichkeiten sehr gut gefallen. Das Einchecken ging sehr zügig (Anmeldung vorher ausfüllen), die Zimmer waren fertig und sauber (muss wohl nicht extra gesagt werden). Beim Essen gab es nur wenige Wartezeit an der Kaffeemaschine, da wurde dann allerdings die erste Konversation abgehalten. Auf der Skipiste hatte man dann seine Ruhe ;) Essen war sehr gut und reichlich (zu reichlich....). Die Betreuung durch die Skilehrer/Bergführer war hervorragend. Die Anfahrt ist was schwierig, überlegen ist das Umsteigen auf die Rätsiche Bahn in Chur ( allerdings muss man da unten das Gepäck selber schleppen). Der Busservice des Club war ebenfalls erste Klasse.

    Annette:

    Meine Tochter (26J.)und ich sind am 15.3.08 in Arosa angekommen und nach 10 Jahren waren wir sehr froh wieder einmal im Robinson Urlaub zu machen. Die Anlage ist noch wie damals, aber wir bemerkten viele technische Erneuerungen, wie z.B. das Eingangsportal, etliche Renovierungen und das Zimmer hat uns total gut gefallen. Neues Badezimmer, alles blitzblank, die heimliche Holzvertäfelung, kurzum,sehr gemütlich. Leider hatten wir ein kleines Zimmer, ohne Balkon, da wir zu spät gebucht hatten. Das Personal war wie immer freundlich und zuvorkommend, hilfsbereit und höflich. Wir fühlten uns gleich wohl. Die Atmosophäre ist sehr gut, man schliesst schnell Kontakte mit den anderen Gästen. Robinson-Gäste sind irgenwie anders als Gäste in den grossen Luxushotels. Der Chef von Robinson Arosa,Herr Simmen, ist supernett,hat immer ein paar liebe und spassige Worte parat.Schade, dass wir eine Woche erwischt hatten, wo der Wettergott uns nicht allzusehr gesonnen war. Skifahren ging trotzdem jeden Tag,bis auf Freitag, den 21.3., da gab es nur Schnee. Ideal zum wandern und schlitteln. Als wir Samstags Arosa verliessen, war strahlend blauer Himmel und wir verliessen die Anlage schweren Herzens.Denn bei dem Traumwetter, dem vielen Schnee, viel es uns schwer einen letzten Blick auf den Robinson Club zu werfen. Aber wir kommen wieder, das ist ganz sicher. Wir würden nie ein anderes Hotel in Arosa buchen, denn der Club ist einfach top. Einziger Wehrmutstropfen; die Qualität des Essens hat ein wenig abgenommen, oder sagen wir mal, die angebotenen Speisen erwecken verschiedentlich den Eindruck, dass ein wenig gespart wird. Vor Jahren war es einfach noch besser. Alles in allem; wir waren zufrieden, es war wieder eine schöne Woche in Arosa!

    Ralf:

    Wie ein 6'er im Lotto, das Wetter und die Schneelage! Wir kamen problemlos an und und wurden sehr freundlich empfangen. Das Zimmer wurde zur zugesicherten Zeit frei, in der Zwischenzeit konnte man Kuchen essen, Ski mieten und andere Gäste kennenlernen. Abends kam die erste Konfrontation mit dem Büffet, wer sich nicht im Griff hat soll über zusätzliche Pfunde nicht meckern :) An dem Essen morgens, mittags, abends und kurz vor Mitternacht gab es nur eins auszusetzten: es war zuviel! Die Skilehrer waren kompetent und freundlich und gaben sich alle Mühe Einem einen Muskelkater zu verpassen. Sie waren darin natürlich erfolgreich, Tiefschneeabfahrten sind nicht ohne Mühe zu erreichen ;) Auch ohne gutes Wetter hätten die Wellness- und Fitnessmöglichekeiten des Clubs für einen erfolgreichen Urlaub gesorgt. Kurz um: gerne wieder, ohne lange zu überlegen