Merkzettel
Persönliche Beratung: +49 6103-5969-32
 
  • 28.11.2017 - 20.12.2017 ( 7 Tage)
  • Alle Flughäfen
  • 2 Erwachsene, 0 Kinder
  • Robinson
  • Alle

Reisezeit wählen

Reisezeitraum

Lieber Kunde, Die Reisedauer ist größer als der eingegebene Reisezeitraum. Bitte passen Sie Ihre Auswahl an.


Früheste An-/Spätesteste Rückreise



Anreise wählen

Lieber Kunde, Sie haben bei Ihren Reisedaten noch keine Anreisevariante gewählt. Bitte entscheiden Sie sich für eine Anreiseart und ggfs. Ihre bevorzugten Flughäfen, damit wir alle für Sie passenden Angebote anzeigen können.
Lieber Kunde, Wir haben für Sie alle Flughäfen der Region ausgewählt, in der Ihr bisher ausgewählter Flughafen sich befunden hat.

Flughafen wählen


Auswahl aufheben

Reiseteilnehmer

Lieber Kunde, die Reisepreise hängen teilweise stark vom Alter ab. Insbesondere bei Kindern gibt es unterschiedliche Staffelungen, abhängig vom Alter bei Reiseantritt.

Die Anzahl der Reisenden oder das Alter eines der Kinder ist nich korrekt? Kein Problem, bitte hier die korrigierten Daten eintragen. Wir versuchen für Sie ein vergleichbares Angebot mit den geänderten Daten zu finden!










Lieber Kunde,
Sie haben bei Ihren Reisedaten mehr als drei Kinder angegeben. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich diese Anzahl an Kindern automatisch auszuwählen. Wir bitten Sie daher sich telefonisch unter +49 6103-5969-32 mit uns in Verbindung zu setzen.
Wir buchen Ihnen dann natürlich gerne Ihre Reise wie gewünscht manuell ein.
Lieber Kunde,
Sie haben bei Ihren Reisedaten mehr als sechs Personen angegeben. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich diese Anzahl an Reiseteilenhmern automatisch auszuwählen. Wir bitten Sie daher sich telefonisch unter +49 6103-5969-32 mit uns in Verbindung zu setzen.
Wir buchen Ihnen dann natürlich gerne Ihre Reise wie gewünscht manuell ein.
Bitte geben Sie ein Alter ein.

Veranstalter wählen

Premium Veranstalter


Weitere Veranstalter

Auswahl aufheben

Reiseziel wählen

Auswahl aufheben


Eignung wählen

Sportangebot

Ballsport

Fitness

Outdoor-Sport

Wassersport

Wintersport


Auswahl aufheben

Empfehlungen für den Robinson Club Quinta da Ria

Portugal

Premium Club All Inclusive Frühbucher Robinson Club Quinta da Ria 93% Weiterempfehlung 100 81 Anlage merken

Durchschnittliche Kundenbewertung

Durchschnittliche Bewertung unserer Kunden in Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft)

  • Freundlichkeit der Mitarbeiter Note: 1,47
  • Gesamtzufriedenheit Note: 1,58
  • Qualität der Kinderbetreuung Note: 1,61
  • Qualität der Sportkurse Note: 1,58
  • Qualität der Wellness, Spa- und Beautyangebote Note: 1,51
  • Qualität und Angebot der Speisen und Getränke Note: 1,54
  • Service an der Rezeption Note: 1,53
  • Zimmer (Größe, Ausstattung, Zustand) Note: 1,58
  • Zufriedenheit mit Club-Direktion Note: 1,49

Die letzten Mitarbeiter-Reiseberichte

  • Reisebericht von Armin Becker

    Armin Becker

    Bei unserer Ankunft im ROBINSON Club Quinta da Ria war ich zunächst von der Blumenpracht der Anlage überwältigt. Das grüne Paradies macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Wo auch immer man sich umsieht, erscheinen Palmen und viele weitere Pflanzen in voller Pracht. Strahlt schließlich noch der blaue Himmel mit dem klaren, blauen Meer um die Wette, ist das ein grandioses Farbenspiel.

    Für entspannende Urlaubsmomente sorgten die gemütlichen Sessions auf den Pool- oder Strandliegen, auf denen ich das portugiesische Urlaubswetter so richtig genießen konnte. Wenn man schließlich aktiv werden wollte, gab es eine äußerst breitgefächerte Auswahl an Fitnessprogrammen, die jedes Sportlerherz höherschlagen lassen. Sport unter portugiesischem Himmel macht einfach nur Spaß.

    Täglich wurden wir mit den leckersten Buffets verwöhnt, die man sich nur vorstellen kann. Von Fleisch- über Fischgerichte bis hin zu den köstlichsten vegetarischen Varianten war alles dabei.

    Zusammenfassend kann ich sagen, dass der RC Quinta da Ria eine wunderbare Clubanlage mit fantastischen Mitarbeitern ist, die wissen, wie man seine Gäste zum Strahlen bringt.

  • Reisebericht von Manuela Krupp

    Manuela Krupp

    Mein Urlaubs-Tagebuch:
    Ich bin ganz früh ab Frankfurt mit der TUIfly Richtung Faro gestartet. Nach Ankunft in Faro, wo mir aufgrund des Zeitunterschiedes eine Stunde geschenkt wurde, war ich pünktlich zum Spätaufsteher-Frühstück im Club. Nach einem bedeckten Start in den Tag, zeigte sich mittags die Sonne.

    Spontan habe ich mich zu einer Fußreflexzonen-Massage angemeldet, so dass ich „ohne Blockaden“ meinen Urlaub genießen konnte. Nach einem kleinen Mittagssnack und Mittagsschläfchen ging’s dann zum Sport: Bodystyling und Yoga standen auf dem Plan. Beim Abendessen gab’s ein superleckeres griechisches Buffet, im Hintergrund lief griechische Musik und mit einem Glas Wein in der Hand, konnte ich meinen Griechenland- ähh Portugal-Urlaub spüren.

    Mein Zimmer lag im Block Coimbra, so dass ich morgens erst einmal auf den grünen Golfplatz blickte. Ein sonniger Tag wollte erobert werden.

    Während des Frühstücks habe ich die Tageszeitung studiert und mich dann auf dem Weg zum Clubrundgang gemacht. Schade, ich war die einzige, normalerweise ist das nämlich eine gute Chance als Alleinreisender Kontakt mit den anderen Urlaubern aufzunehmen. So hatte ich eine Privatführung von Barbara (Guest Relation) und zum Abschluss gemeinsam einen Kaffee. Tolle Anlage und vor allem zu in der Frühlingszeit sehr grün und blumenreich.
    Ich bin mit dem Shuttle zum Strand gefahren, dabei geht es einmal über den Golfplatz Quinta da Ria, vorbei an einem einsamen Strandkorb. Dann noch ein Stückchen zu Fuß runter bis zur Strandbar. Hier hat man einen grandiosen Blick aufs Meer und die vorgelagerte Stranddüne. Leider war die Flut schon wieder im Anmarsch, so dass ich mir eine Liege in der Sonne gesucht und mein Buch gelesen habe.

    Nachmittags war ich voller Elan zum Sport unterwegs und habe mir ganz blöd den Knöchel verknackst. Somit habe ich Zumba nur als Zuschauer erlebt… Hmpf.

    Vom Club habe ich Krücken und Eisbeutel zum Kühlen bekommen und über die Rezeption wurde mir eine Salbe aus der Apotheke organisiert. Da die „Grease“- Show kurzfristig abgesagt wurde, bin ich nach dem Abendessen wieder direkt aufs Zimmer und habe meinen Fuß geschont.

    Freitags, nach dem Frühstück habe ich einen Strandkorb am Pool ergattert und so Sonne getankt und meinen Knöchel geschont. Nachmittags habe ich die Golfer „belauscht“, die nach ihrer Golfrunde das Erlebte noch einmal detailliert analysierten.

    Das Portugiesische Buffet war der Hammer, vor allem die Nachspeise.

    Guten Morgen Sonnenschein, meinem Knöchel geht es wieder besser.  Daher habe ich mich für nachmittags mit Sabine zu einem Ausflug nach Tavira verabredet. Das Städtchen hat eine kleine Burg „Castelo“,von wo aus man sehr schön die Stadt überblicken kann sowie viele kleine verwinkelte Gässchen, gemauerte Haus-Fassaden und gemütliche kleine Plätze. Dort haben wir dann eine Pause gemacht und dem Treiben zugeschaut. Geht’s uns gut.

    Nach einem vorzüglichen Abendessen gab es eine Show im Theater. Das ist für mich das Beste am Cluburlaub ;-) Auf dem Programm stand „Ganz oder gar nicht“ – Ich verrate Euch nicht, um was es geht, aber das Theater hat gebebt und zwar von Männern und Frauen gleichermaßen. Einfach genial! Das hat dann auch eine ganze Menge Leute noch einmal auf die Tanzfläche an der Hauptbar gezogen. Im ROBINSON Club Quinta da Ria gibt es keine Disco, aber das fand ich nicht schlimm.

    Heute stand nach dem Frühstück ein Strandspaziergang auf meinem Programm. Man kann 2 Stunden vor und 2 Stunden nach der Niedrigwasser-Zeit zur Sanddüne hinüber laufen. Das war mir zu knapp, also bin ich einfach nur am Strand entlang gewandert und habe den Einheimischen zugeschaut, die kleine Muscheln gesammelt haben.
    Ich habe sogar 2 schwarze Flamingos gesehen. Cool.

    Von meinem Balkon aus, habe ich die Golfspieler auf ihren letzten Metern beobachtet und den Sonnenuntergang genossen.

    Unglaublich, heute ist schon Montag. Wo ist die Zeit geblieben?

    Beim AquaFit mit Alina haben wir nicht nur viel gestrampelt, sondern auch ganz viel gelacht. War eine lustige Runde. Man merkt, dass jetzt noch ein paar Nicht-Golfer angekommen sind. Auch Familien mit Babys, die in der Anlage überall mit dem Kinderwagen hinkommen.

    Nach dem Pilates-Kurs ging es dann endlich zum „Meet&Greet“, dem Kennenlern-Treff (auf den ich schon die ganze Zeit gewartet habe). Dora hatte einen Tisch im Restaurant reserviert und wir waren gleich eine gesellige Runde, zu der sich auch Alina (Sport) und Amanda (Golf) gesellten. Das Amerikanische Buffet war gut und der warme Brownie ein Traum.

    An der Hauptbar ging es dann weiter mit einem kleinen Golfparcours und toller Musik, sprich der Abend wurde lang…

    Am nächsten Tag wollten Sabine und ich die vorgelagerte Sanddüne erkunden. Von der Strandbar aus läuft man ca. 10-15 Minuten. Trotz Ebbe in teilweise in wadentiefem Wasser. Aber es lohnt sich…  Erst wollte ich keine Muscheln sammeln und schmunzelte über die anderen Strandspaziergänger, die sogar Taschen dabei hatten, aber dann konnte ich nicht widerstehen.

    Zum Sundowner trafen wir uns an der Strandbar auf einen Cuba Libre… ach geht’s uns gut. Der Galaabend mit dem Motto „schwarz-weiß“ war ein gelungener Abschluss der Woche und die Theatershow „Musical Mix“ war klasse.
    Schade, immer wenn es am schönsten ist, muss man gehen.

    Der Transferbus fuhr um 06:20 Uhr am Club ab, davor gab es noch ein kleines Frühstück im Restaurant.

    Danke, liebes Quinta da Ria-Team. Bis bald. Und wann kommen Sie?

  • Reisebericht von Susanne Becker

    Susanne Becker

    Was mir bei Anreise als Erstes aufgefallen ist, ist die Lage des ROBINSON Club Quinta da Ria mitten im Grünen zwischen zwei beliebten Golfplätzen. Golfen wird vor Ort groß geschrieben, aber auch als Nicht-Golfer ist mir nicht langweilig geworden. Ob beim Beachvolleyball, den abwechslungsreichen Bike-Touren, beim Schwitzen im Fitnessbereich und natürlich in geselliger "Kennenlern"-Runde zu den köstlichen Mahlzeiten. Ich war stets in lieber Gesellschaft und hatte zahlreiche Möglichkeiten, meinen Urlaub zu einem ganz besonderen Erlebnis werden zu lassen.

    Einzigartig ist auch der Strand, den man vom Club aus mit einem kleinen Shuttle erreicht. Während der Ebbe konnten wir zu Fuß auf die vorgelagerte Sandbank laufen und dabei ganz viele Muscheln sammeln. Ich blicke auf einen schönen, erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub in Portugal zurück, an den ich noch gerne zurückdenke.

Kundenmeinungen

Unsere Kunden haben folgende Fragen beantwortet. Den kompletten Reisebericht können Sie mit einem Klick auf öffnen.

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Zimmer und der Sauberkeit?

    Gabriele:

    uns ist aufgefallen, dass die Anlage nun doch langsam etwa renovierungsbedürftig ist. Das Holz und auch einige Häuser könnten unbedingt einen Anstrich verdienen.

    Ulrich:

    Sehr sauber.

    Regina:

    Die Anlage war sehr gepflegt und sehr sauber. Die Reinigung des Zimmers ließ leider etwas zu wünschen übrig.

    Beate:

    Das Zimmer wurde leider paar Tage fast gar nicht geputzt, der Boden nicht gewischt, die Terasse nicht gekehrt, Toilettenpapier nicht aufgefüllt...

    Anjona:

    keine Besonderheiten bezüglich der Zimmer Schade jedoch, dass die bepflanzten Bereiche zwischen den Häusern nicht schön gepflegt waren-viel Unkraut usw

  • Wie bewerten Sie den Service?

    Gabriele:

    wir waren nun bereits zum 5ten mal im Club Quinta da Ria. Es hat uns wie immer super gut gefallen,

    Ulrich:

    Sehr guter Service. Keine Beanstandungen. Wir sind sehr zufrieden.

    Regina:

    Das gesamte Team war sehr nett, sehr freundlich und in allen Bereichen sehr zuvorkommend.

    Beate:

    Die Begrüßung (im Gegenteil zur Verabschiedung) war sehr nett, Check in und Check out schnell und unkompliziert.

    Anjona:

    Prinzipiell gut, lediglich die junge Praktikantin, die alleine bei Ankunft das einchecken übernahm war nicht hilfreich, das sie Fragen nicht beantworten konnte-aber dies war aber nicht schlimm

  • Wie zufrieden waren Sie mit der Gastronomie?

    Gabriele:

    Das Essen war echt lecker, besonders das WellFood-Angebot hat mir jedesmal sehr gut geschmeckt. Die Weinauswahl auf der Weinterrasse war sehr gut und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis war o.k. die Mitarbeiter waren wie gewohnt freundlich und hilfsbereit

    Ulrich:

    Außenbeleuchtung auf der Terrasse des Restaurants mangelhaft.

    Regina:

    Im Gegensatz zum RC Kyllini Beach war das Angebot und die Qualität der Speisen leider nur befriedigend bis ausreichend. Bei Frühstücks- und Mittagsbuffet gab es wenig bis garkeine Abwechslung. Abends war das Angebot etwas besser, aber es wiederholte sich vieles zu oft.

    Beate:

    Das Essen war leider bisschen eintönig, das Fleisch und Fisch meistens zäh und trocken, nicht vergleichbar mit bis jetzt besuchten Clubs. Zudem wurde während des Essens an den meisten Tischen gerauch!t. Für Nichtraucher sehr unangenehm. Es sollte für Raucher ein abgetrennter Bereich angeboten werden. Egal, ob beim Frühstück oder Abendessen, es war nicht möglich, nicht mit dem Zigarettenrauch konfrontiert zu werden.

    Anjona:

    Essen und Getränke immer gut Vegan/vegetarisch nicht so abwechslungsreich sonst guter Standard wie gewohnt

  • Wie bewerten Sie das Sport- und Fitness-Angebot?

    Gabriele:

    Die Kurs-Leiterinnen war sehr kompetent und freundlich, die Atmosphäre in den Kursen war sehr angenehm. Dieses "Box-Event" fand ich etwas merkwürdig und eigentlich für diesen Club nicht passend.

    Regina:

    Gegenüber dem RC Kyllini Beach gab es sehr wenig ansprechende Kursangebote und die Kurse während des Events mit Jennifer Wiens waren unzumutbar, fast schon gefährlich. Es wurde nichts erklärt, es gab kein Aufwärmen und kein Cool down, es ging sofort von 0 auf 100. Dabei habe ich mir eine Zerrung zugezogen, so dass ich außer Aqua Fitness keine anderen Kurse mehr mitmachen konnte. Die Übungen beim Aqua Fitness waren aber jeden Tag zu 100% gleich und dadurch langweilig.

    Beate:

    Das Event mit Jenny Wiens war gut, leider hat man das Gefühl gehabt, dass sie nicht sehr kompetent ist. Ohne Aufwärmphase in einen Kurs zu starten, finde ich für die Kursteilnehmer sehr risikant. Einige Teilnehmer haben deswegen die Kurse abgebrochen.

    Anjona:

    Katharina mit deep work super Behzad mit Zumba ein Gewinn-toller Kurs, superlustig

    Stefan:

    Nette grouppenfitness, gute Kurse. Leider kein Spinning

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Unterhaltungsprogramm?

    Gabriele:

    haben wir uns leider nie angeschaut, haben mit Freunden lieber an der Pool-Bar gesessen

    Regina:

    Die Shows und das Abendprogramm waren sehr sehr gut.

    Anjona:

    Hat sich SEHR verbessert!! Matt und Phil sehr spaßig und mit tollem Einsatz dabei die neue Cafe Bruno Show am Pool hervorragend- bei guten Wetter ist das Ambiente dieser Show sehr gut (besser als EVO) für den gala-Abend geeignet Pool-Party Atmosphäre auch sehr gut Generell Shows besser

    Gabriele:

    Das Programm begann grundsätzlich erst um 21:45h. Das ist definitiv zu spät!!!! In Deutschland ist es da schon 22:45h. Ich war leider tlws. viel zu müde...

    Mareile:

    Leider empfanden wir das Abendprogramm als sehr einfalls- und lieblos. Wenige Shows, die nichts Besonderes waren. Das Abendprogramm machte den Eindruck, als wenn gespart werden muss...

  • Haben Sie noch eine sonstige Anmerkung?

    Gabriele:

    wir hatten das Gefühlt, dass sich das Publikum evtl. bedingt durch das all inclusive Angebot etwas verändert hat uns persönlich hat es allerdings kaum tangiert.

    Regina:

    Keine Ausflüge gemacht, teilweise waren diese m. E. auch zu teuer.

    Beate:

    Die Anlage ist eher für ein älteres Publikum geeignet. Die Anreise war angenehm. Bei der Abreise haben wir die Verabschiedung vermisst. Es war keiner vom Club da.

    Gabriele:

    Das Programm im Hause Robisnson war Klasse. Das Programm von TUI sehr schlecht. Die Kompetenz der Reiseleiterin war ganz ganz schlecht!!!

    Christa Maria:

    Ausflug Rio Formosa 25.5.wurde Preis Leistung nicht gerecht auch zwei weitere Mitreisende aus dem Club waren total unzufrieden Reklsmation Folgetag "wird an die Chefin weitergegeben kein -Angebot einer Teilerstattung Durchführung bei Hochwasser dadurch keine Sicht der besonderen Struktur des Gebietes kurze Erläuterung zu der muschelaufzucht stop auf einer hauptsächlich in den Ferien bewohnten Insel und ein weiterer stop auf der Rückfahrt auf einer "Badeinsel" Rückfahrt im Minimums dessen fahrer und Beifahrer Tür sich fast nicht öffnen ließen der Gestank in diesem buss unerträglich der Fahrer fuhr barfuß .... War zwar nett insgesamt aber nicht akzeptabel

  • Bitte schreiben Sie ein paar Sätze zu den Mitarbeitern:

    Gabriele:

    lediglich eine Dame im Golf Shop war relativ unfreundlich, abe alle anderen sind ausnahmslos sehr zuvorkommend und aufgeschlossen gewesen

    Ulrich:

    Alles gut.

    Regina:

    Auch hier waren Team und auch der Clubdirektor sehr nett, freundlich und zuvorkommend.

    Beate:

    Die Mitarbeiter waren manchmal bisschen "aufgedreht", aber sehr freundlich, der Clubchef nett, aber nichts so präsent

    Anjona:

    Alle immer erreichbar. Clubchef selber sympathisch, häufig in den ersten Tagen durch den 2. vertreten, dann jedoch sehr präsent

  • Würden Sie diese Ferienanlage an Bekannte und Verwandte weiterempfehlen?

    Regina:

    Nein - Ich habe keine Golfer unter meinen Freunden und Bekannten und die Anlage ist m. E. eher für Golfer geeignet. Das Sportkurs-Angebot hat mir nicht zugesagt. Das Angebot der Speisen hat mir nicht zugesagt. Extreme Belästigung durch Raucher während der Essenszeiten auf den Restaurant-Terrassen.

    Beate:

    Nein - Die Themen "Rauchen", "Essen", "Sportangebot" und "Tanzmöglichkeit nach 0:30 Uhr" sollten überdacht werden.

    Andreas:

    Nein - Die Antwort ist eigentlich Jein! Sehr schöne Anlage am traumhaften Strand, Perfekt für Familie und Golf. Meine Frage: ist das Robinson, nach Hause kommen?

    Brigitte:

    Nein - Unser Zimmer sehr laut ( direkt hinter Wellness-Spa und Theaterbereich ), laute Musik, Lärm auch von vorbeilaufenden Gästen bis spät in die Nacht. Pool zu klein für so viele Gäste hauptsächlich von Kindern belagert ( man konnte nicht richtig schwimmen ) ebenso Innenpool !! Ohne vorherige Information war der Club für Engländer geöffnet, die für gleiche Leistung weniger bezahlen mussten ( ca. 40% ) Es wurde teilweise nur Englisch gesprochen. Herren kamen ( trotz Hinweis !! ) zum Galaabend in kurzen Hosen.

  • Möchten Sie uns noch etwas sagen und/oder Kritik oder Lob loswerden?

    Regina:

    Man konnte sich im Aussenbereich des Restaurants nirgendwo hinsetzen ohne das man von Rauchern belästigt wurde. Vor oder nach dem Essen ist es ja einigermaßen zu ertragen, aber es wurde vorher, nachher und ganz extrem auch während der Essenszeiten geraucht. Hier sollte der Club vielleicht mal überlegen, entweder das Rauchen während der gesamten Essenszeiten zu untersagen oder einen entsprechenden Raucherbereich einzurichten. So extrem hab ich das noch nie und in keinem anderen Club erlebt.

    Beate:

    sehr nette "Betreuung" für Alleinreisende (Matthias)

    Anjona:

    Generell viel besseres Unterhaltungsprogramm-so wie Robinson früher in Nobilis oder in Soma Bay war-sehr sehr gut!! Auch JEKAMI viel besser als im Vorjahr Schade jedoch: viel mehr Kinder, auch kleine, nicht so ganz der Clubausschreibung entsprechend. Dadurch einerseits mehr Leben und eine schöne gemischte Atmosphäre und mehr Spiele etc möglich Wenn jedoch diese Zahl an Kindern gleichzeitig mit Paar-Reisenden durchgeschleust wird, müssen andererseits ein paar Dinge geändert werden: Nur ein Pool ist nicht gut. Praktisch kann man nur um 7:00 schwimmen, denn sonst ist kein Durchkommen mehr, zwischen Opas, die Enkel mit Bällen (und auch uns) abschießen, Wickelhosenschwimmern und Luftmatratzennmonstern jeglicher Art.Also bitte Schwimmpool oder Ruhepool dazu Die allgemeinen Spielregeln /Disziplin müssen transparenter gemacht werden: Keine Bikinis im Restaurant oder beim Nachmittagskaffee, Saunapool nicht versanden. Ruhezohnen im Gartenliegenbereich wären hilfreich Die Gartenanlagen waren im letzten Jahr gepflegter und der Umweltgedanke kommt auch am Umwelttag nicht richtig heraus (es liefen zwar" Grüngekleidete" Müll sammeln aber es gab keine Infos wie sonst üblich im Tagesprogramm). Generell aber spaßiger noch als im letzten Jahr-nicht zuletzt wegen des guten Gästemixes zwischen Paaren mit und ohen kleinen Kindern

    Gabriele:

    Die Reiseleiterin von TUI war völlig inkompetent!! Nachteil des Clubs ist, dass der Strand so schlecht gepflegt ist. Die Liegen sind völlig durchgelegen. Am Strand gab es nicht mal einen kleinen Snack, aber auch keine Toiletten! Das geht irgendwie gar nicht. Nicht empfehlenswert!

    Peter:

    Wir würden jederzeit wieder buchen und nur weiterempfehlen!

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Wellness-Angebot?

    Anjona:

    Sehr schade, dass der Wellnesspool von Luftmatratzten mit Kindern und sandigen Schuhen genutzt werden durfte

    Mareile:

    Saunabereich und der Innenpool waren nicht so sauber/ordentlich, wie ich es erwartet hätte. Beauty-Angebote recht teuer und robinson-untypisch auch die direkte Frage nach einem Tip für die Kosmetikerinnen/Masseurinnen. Passt irgendwie nicht.

    Katharina:

    Saunabereich könnte etwas größer sein. Ein Ruhepool wäre toll.

    Peter:

    Der Saunabereich ist wunderschön. Die Saunaaufgüsse sind toll.

    Christa Maria:

    Gute Therapeutin gute Beratung . sehr nette Mitarbeiter im spa Beteich

  • Wie fanden Sie den Club?

    Andrea:

    Der Club hat sich in den letzten 3 Jahren entsprechend entwickelt - er war ausgebucht zu meiner Reisezeit

  • Wie fanden Sie die Gastronomie?

    Andrea:

    Auch das Essen kann man mit gut beschreiben - auch die kulinar. Weltreise bzw. das GALA-Dinner kann man positiv darstellen

  • Wie fanden Sie das Sportangebot?

    Andrea:

    Ich habe leider nur Golf gespilet, aber ich war einmal in dem Fitnessclubbereich

  • Allgemeines

    Kurt:

    - sehr schöne und äußerst gepflegte Anlage - sehr saubere und geschmackvoll eingerichtete Zimmer - ausgezeichnete und wechselndes Küchenangebot (leider gab es für Kinder keine Fanta oder Cola zu den Speisen) - sehr aufmerksames Personal und jederzeit hilfs- und auskunftsbereit - interessante und wechselnde Abendveranstaltungen mit Live-Musik und professionellen Künstlern - super Golfplatz mit gut gestalteten, interessanten Bahnen und gepflegten Fairways und tollen Grüns - leider wurde das HCP nicht berücksichtigt, sehr viele Anfänger (5 Stunden für 18 Loch sind doch etwas lang) - ausreichendes Angebot für Maxis - Gesamtfazit: meinem 8-jährigen Sohn und mir hat es sehr gut gefallen, wir würden auf jeden Fall diese Reise noch mal buchen

    Gabriele:

    Die Anlage ist sehr gepflegt und sauber. Die Zimmer sind ebenfalls sehr sauber. Der Club ist in erster Linie ein reiner Golfclub. Der Club reiht sich in die beiden Golfplätze ein. Das Spezialitätenresaurant ist leider im Raum und nicht auf einer Terrasse , was schade ist bei schönem Wetter. Ansonsten ist das Essen sehr gut. Schade ist natürlich auch dass man nicht immr an den Strand gehen kann , bzw. nicht im Meer schwimmen kann.wegen Ebbe und Flut. Ansonsten ein angenehmer Club nette Leute , super Service, super Pools ( auch sehr gepflegt). Für Leue die Golf spieln nur ab und zu schwimmen wollen absolut klasse.

    Jürgen:

    Der Club eignet sich hervorragend zum golfen und radfahren. Wer Strandurlaub machen möchte sollte lieber einen anderen Club wählen. Das Abendprogramm ist eher etwas dürftig. Ab 22.30 war die Tanzfläche bereits leer und an der Bar waren auch nur noch vereinzelt Leute. Einen Nightclub gibt es gar nicht, da dieser dann wohl völlig unbenutzt bliebe. Es ist halt kein Partyclub! Als Kinderclub scheint er mir auch nicht so geeignet( Es war auch nur ein Kind da ) Es gibt zwar einen Robyclub, aber wenig Spielmöglichkeiten. Die Auswahl im Restaurant war im Vergleich anderer Robinsonclubs eher kleiner, dafür aber eine hervorragende Qualität. Der Tischwein war naturgemäss sehr einfach, aber es gab sehr gute Weine zu einem vernünftigen Preis. Für mich war es ein perfekter Urlaub, bei tollen Temperaturen (25 Grad) und toller Athmosphäre.