Merkzettel
Persönliche Beratung: +49 6103-5969-32
 
  • 26.08.2017 - 17.09.2017 ( 7 Tage)
  • Alle Flughäfen
  • 2 Erwachsene, 0 Kinder
  • Robinson
  • Alle

Reisezeit wählen

Reisezeitraum

Lieber Kunde, Die Reisedauer ist größer als der eingegebene Reisezeitraum. Bitte passen Sie Ihre Auswahl an.


Früheste An-/Spätesteste Rückreise



Anreise wählen

Lieber Kunde, Sie haben bei Ihren Reisedaten noch keine Anreisevariante gewählt. Bitte entscheiden Sie sich für eine Anreiseart und ggfs. Ihre bevorzugten Flughäfen, damit wir alle für Sie passenden Angebote anzeigen können.
Lieber Kunde, Wir haben für Sie alle Flughäfen der Region ausgewählt, in der Ihr bisher ausgewählter Flughafen sich befunden hat.

Flughafen wählen


Auswahl aufheben

Reiseteilnehmer

Lieber Kunde, die Reisepreise hängen teilweise stark vom Alter ab. Insbesondere bei Kindern gibt es unterschiedliche Staffelungen, abhängig vom Alter bei Reiseantritt.

Die Anzahl der Reisenden oder das Alter eines der Kinder ist nich korrekt? Kein Problem, bitte hier die korrigierten Daten eintragen. Wir versuchen für Sie ein vergleichbares Angebot mit den geänderten Daten zu finden!






Lieber Kunde,
Sie haben bei Ihren Reisedaten mehr als drei Kinder angegeben. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich diese Anzahl an Kindern automatisch auszuwählen. Wir bitten Sie daher sich telefonisch unter +49 6103-5969-32 mit uns in Verbindung zu setzen.
Wir buchen Ihnen dann natürlich gerne Ihre Reise wie gewünscht manuell ein.
Lieber Kunde,
Sie haben bei Ihren Reisedaten mehr als sechs Personen angegeben. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich diese Anzahl an Reiseteilenhmern automatisch auszuwählen. Wir bitten Sie daher sich telefonisch unter +49 6103-5969-32 mit uns in Verbindung zu setzen.
Wir buchen Ihnen dann natürlich gerne Ihre Reise wie gewünscht manuell ein.
Bitte geben Sie ein Alter ein.

Veranstalter wählen

Premium Veranstalter


Weitere Veranstalter

Auswahl aufheben

Reiseziel wählen

Auswahl aufheben


Eignung wählen

Sportangebot

Ballsport

Fitness

Outdoor-Sport

Wassersport

Wintersport


Auswahl aufheben

Empfehlungen für den Robinson Club Soma Bay

Ägypten

Premium Club Frühbucher Platz 4 Robinson Club Soma Bay 99% Weiterempfehlung 100 201 Anlage merken

Durchschnittliche Kundenbewertung

Durchschnittliche Bewertung unserer Kunden in Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft)

  • Freundlichkeit der Mitarbeiter Note: 1,35
  • Gesamtzufriedenheit Note: 1,51
  • Qualität der Kinderbetreuung Note: 1,53
  • Qualität der Sportkurse Note: 1,57
  • Qualität der Wellness, Spa- und Beautyangebote Note: 1,49
  • Qualität und Angebot der Speisen und Getränke Note: 1,45
  • Service an der Rezeption Note: 1,53
  • Zimmer (Größe, Ausstattung, Zustand) Note: 1,61
  • Zufriedenheit mit Club-Direktion Note: 1,45

Die letzten Mitarbeiter-Reiseberichte

  • Reisebericht von Jennifer Blickle

    Jennifer Blickle

    Im November durfte ich den ROBINSON Club Soma Bay kennenlernen.

    Schon bei der Ankunft am späten Abend wurde ich liebevoll von den Mitarbeitern mit einem Gläschen Sekt empfangen. Anschließend genoss ich das wahnsinnig leckere Abendessen im Hauptrestaurant.
    Da es schon dunkel war, leuchteten kleine Lampen am Weg und zauberten eine schöne, gemütliche Atmosphäre.
    Nachdem ich  am nächsten Morgen die Vorhänge aufzog, war ich mehr als beeindruckt von dem Blick auf das herrlich glitzernde Meer.

    Die Auswahl beim Frühstück war riesig, sodass man gut gestärkt in den Tag starten konnte.
    Dass der Club komplett ausgebucht war, merkte man zu keiner Zeit. Die schöne Anlage und das glasklare Wasser begeisterten mich. Für die Wassersportler unter uns ist der ROBINSON Club ein hervorragendes Ziel.
    Der Club bietet wahnsinnig viele Aktivitäten und ist sehr abwechslungsreich. Ob Volleyball, Golf, Tauchen oder einfach nur am Strand liegen und entspannen – für jeden ist etwas dabei.

    Sehr empfehlen kann ich eine Sunset-Cruise, die unweit vom ROBINSON Club startet. Den Sonnenuntergang auf dem Boot zu erleben, ist ein traumhaftes Erlebnis. Ganz nebenbei hat man die Möglichkeit Schnorcheln zu gehen und sich von der Unterwasserwelt beeindrucken zu lassen.

    Das gesamte Team vom ROBINSON Club Soma Bay ist wirklich großartig. Zu jeder Zeit fühlt man sich gut aufgehoben und bei Fragen oder Problemen stehen sie jederzeit zur Verfügung.

    Mein persönliches Fazit: Gerne wieder – hier geht ein traumhafter Urlaub in Erfüllung!  :-)

    Sooo.. bezaubernd, sooo… erholsam, sooo... Soma Bay

  • Reisebericht von Susanne Becker

    Susanne Becker

    Wenn ich an meinen Cluburlaub im ROBINSON Soma Bay denke, weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Bei der Ankunft war ich schier sprachlos, da mich der Anblick der farbenfrohen Blütenpracht in der Anlage immer wieder aufs Neue begeistert. Wenn dahinter noch das strahlend blaue Meer durchschimmert, weiß man, dass man im Urlaub angekommen ist. Schöner geht es wohl kaum. Die Lage ist einfach traumhaft und ruhig, was sicherlich auch damit zu tun hat, dass in der unmittelbaren Umgebung des Clubs nur wenige Hotels angesiedelt sind. Der Clubchef Patrick und sein Team sind ganz hervorragende Gastgeber, die es verstehen, ihren Gästen das zu bieten, was zu einem gelungenen Urlaub dazugehört.

    Dass Vielseitigkeit im ROBINSON Club Soma Bay großgeschrieben wird, merkt man an den breitgefächerten Unterhaltungs- und Sportangeboten sowie den wunderbaren Buffets, welche uns tagtäglich kulinarisch verwöhnt haben.  Auch die Herzen der Wassersportfans schlagen im Robinson Club Soma Bay höher, da das Angebot hier einfach großartig ist. Ein so breites Wassersportangebot kenne ich von anderen Urlauben nicht.

    Die Clubanlage vom Wasser aus zu betrachten, ist definitiv empfehlenswert. Wie man an meinem Urlaubsrückblick sicherlich bemerkt, war der Urlaub im ROBINSON Club Soma Bay einfach wunderschön und ich werde nie vergessen, wie ich beim Sundowner am Strand von der Hängematte aus den traumhaften Sonnenuntergang beobachtet habe. Das sind Erinnerungen, die unbezahlbar sind und die einem ein so erfüllendes Gefühl geben, Urlaub made by ROBINSON eben! Überzeugen Sie sich selbst von diesem großartigen Club, es lohnt sich!

  • Reisebericht von Armin Becker

    Armin Becker

    Meine Reise in den ROBINSON Club Soma Bay war ein ganz besonderes Erlebnis und ist an Vielseitigkeit kaum zu übertreffen. Gleich am Anfang des Cluburlaubs konnte ich das traumhafte, blaue Meer vom Katamaran aus betrachten. Dieser Moment war unbezahlbar und ich werde noch oft an ihn zurückdenken. Generell ist das Wassersportrevier für Wassersportler ein Traum!  An einem Abend ließen wir es uns im Spezialitäten-Restaurant gut gehen, was ein Muss ist, wenn man hier Urlaub macht. Wenn ich aufzählen würde, was es dort alles gab, würde ich morgen noch schreiben. Neben dem köstlichem Essen hatten wir auch tolle Gespräche mit anderen Urlaubern, die uns vom Golfen vorschwärmten, sodass auch ich am nächsten Tag den Golfplatz besuchte. Meine Frau ließ es sich währenddessen bei einer Schwedischen Massage im Wellness-Bereich gut gehen. Ich selbst kann besonders das Thalasso-Programm des nahegelegenen Wellnesscenters empfehlen. Ein weiterer Urlaubshöhepunkt war die Jeepsafari zu den Beduinendörfern, die schließlich mit einem leckeren Barbecue abgerundet wurde. Ein absolut traumhafter Abend ist mir insbesondere in Erinnerung geblieben – der Galaabend: Die Buffets sind ein Traum und an Großartigkeit kaum zu überbieten. Es ist kaum vorstellbar, dass so viele Menschen weiß gekleidet um den Pool herum sitzen und zu Abend essen. Ein Anblick und ein Gefühl, das man nie vergisst!

    Eine Wasserpfeife im Beduinenzelt unter Sternenhimmel rundet einen perfekten Urlaubstag schließlich ab. Ach ja, was mir auch noch ein gutes Gefühl gibt, ist die Tatsache, dass ich mir keine Sorgen über die Wasserqualität machen musste, da die Halbinsel Soma Bay über eine eigene Meerwasserentsalzungsanlage verfügt.

Kundenmeinungen

Unsere Kunden haben folgende Fragen beantwortet. Den kompletten Reisebericht können Sie mit einem Klick auf öffnen.

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Zimmer und der Sauberkeit?

    Markus:

    Die Zimmer entsprechen dem heutigen Standart, ich habe mich zu jeder Zeit gut gefühlt bzw. hatte einen guten Schlaf!

    Sabine:

    Die Suite entsprach der Beschreibung im Internet. Die Anlage wurde täglich gepflegt, es wurde sehr auf die Sauberkeit geachtet.

    Anjona:

    Etwas enttäuscht waren wir vom Renovierungszustand der Zimmer: Sie sind sehr dunkel und der Schiebeschrank ist serh unpraktisch (Block C 212/214)

    Edith:

    Die neu-renovierten Zimmer sind sehr attraktiv, die sind jetzt viel heller und bieten weiterhin sehr viel Platz für alles mitgenommene. Die Anlage ist sehr sauber und gut gepflegt.

    Maren:

    Gutes Preis/Leistungsverhältniss der Zimmer, Anlage perfekt gepflegt und wunderschön!

    Margret:

    Zimmer wurde täglich gemacht. Trinkwasser zur Verfügung gestellt. Umweltbewußtsein wird hier gropß geschrieben.

    Dieter:

    Die renovierten Zimmer finden wir nicht unbedingt landestypisch gestaltet. Die Zimmer sind schön, jedoch ist der Kleiderschrank unpraktisch und einige Details funktionieren nicht. Wie zum Beispiel die Badezimmertüre klemmt und kann nicht geschlossen werden, die Schubladen klemmen teilweise.

    Bettina:

    Zimmer sind neu gestaltet und hübsch geworden....jedoch gibt es keine Blumen mehr und auch keine Handtuchkunst mehr.... neue Sparmaßnahmen durch neuen Clubchef??

    Birgit:

    Das Zimmer hatte sehr viele ablageflächen, v. A. Im Bad............................

    Peter:

    Die Zimmer sind auf Grund des Alters der Anlage ein wenig abgewohnt. Aber es wird ja jetzt alles neu in 2016.

    Dieter:

    Die Anlage wird liebevoll gepflegt, die Zimmer sind teilweise nur oberflächlich gereinigt. Schön, dass sie am Abend ein zweites Mal gecheckt werden.

    Marianne:

    Da dieser Club nun grunderneuert wird, bin ich auf den nächsten Urlaub gespannt ...

    Astrid:

    Es wird ja eh renoviert im Januar. Man merkt halt das die Zimmerausstattung schon in die Jahre gekommen ist. Zimmergröße super. Bad auch für Rollstuhl geeignet. Dusche für mobile Rollifahrer machbar.

    Bettina:

    Zimmer sind etwas in die Jahre gekommen, hier stimmt Preis-Leistung inzwischen nicht mehr. Betten jedoch sehr gut.

    Peter:

    Der Zustand der Zimmer ist arg verschlissen. Die Gehwege in den Aussenanlagen sind teileeise in einem schlechten Zustand. Auf dem Zimmer sollte es die Möglichkeit geben, sich einen Kaffee oder Tee machen zu können.

    Anjona:

    Die Zimmer(Doppelzimmer Block B, 3. Etage)waren sauber-man sieht jedoch, dass sie überarbeitungsbedürftig sind, v.a. im Badbereich (Fugen, Lüftung, Dusche insgesamt)

    Melanie:

    Sehr sauber. Leider ist das Badezimmer schon etwas in die Jahre gekommen und könnte eine Renovierung vertragen.

    Peter:

    Der Zimmereinrichtung sieht ma schon die 15 Jahre an. Der Wasserdruck der Dusche war sehr schlecht, sollte dringend verbessert werden. Es wäre schön, wenn ein Wasserloch im Zimmer wäre um einen Tee zuzubereiten

    Stefanie:

    Zimmer: relativ einfach und in die Jahre gekommen. Positiv: keine Schlüssel mehr, sondern Schlüsselkarten auf die auch die Getränke gebucht werden.

    Eva Maria Sabine:

    Die Zimmer sind langsam vom Zustand her übel und müssen dringend renoviert werden. Allerdings ist es toll, dass es jetzt WLAN gibt und neue Matratzen

    Bettina:

    Bett super, jedoch sonst(Geländer, Sofabezug, Polster Balkon) marginal renovierungsbedürftig

  • Wie bewerten Sie den Service?

    Markus:

    Alle Mitarbeiter sind zu jeder Zeit freundlich und haben den Blick dafür, wenn man einen Wunsch hat!

    Sabine:

    Wir wurden direkt bei der Ankunft freundlich begrüßt. Es gab ein feuchtes Tuch zur Erfrischung und ein Willkommensgetränk.

    Anjona:

    Alles war so wie immer-wir fahren ja schon viele Jahre in den Club: Begrüßung war etwas mau,vermutlich da wir nur wenig ankommende Gäste waren. Mit den Zimmerkarten auch so wie immer: einmal muss man mindestens zurücklaufen, da die Tür sich nicht öffnet-aber da auch das fast ein "ritual" ist, fanden wir es nicht schlimm

    Edith:

    Toller Empfang, unkompliziert und schnell abgewickelt. Alles wurde ausführlich erklärt. Ich hatte ein Problem mit dem Safe und dies wurde sofort aufgehoben.

    Maren:

    Das Team der Rezeption war wie immer Spitze, der junge Mann bei der Begrüßung eher desinteressiert....

    Margret:

    Keinerlei Wartezeiten, jederzeit sofortige Ansprechbarkeit garantiert. Die Rezeption war rund um die Uhr besetzt. Auch früh am Morgen konnten alle Auskünfte gemacht werden.

    Dieter:

    Während der Service und die Freundlichkeit an der Rezeption immer besser wird, nimmt die Begrüßung leider ab. Es wird zwar ein Begrüßungsgetränk angeboten, aber die persönliche Begrüßung war in den vergangenen Jahren deutlich besser.

    Bettina:

    Zu PAtricks Zeiten war der Empfang an der Rezeption persönlicher und freundlicher

    Birgit:

    Nur beim ein - und auschecken genutzt..............................................

    Peter:

    Beim Einchecken war bereits alles vorbereitet. Hat nicht länger als ein paar Minutengedauert. Begrüßung durch mehrere Robins, an der Spitze Horst. und das, obwohl wir nur drei Personen bei der Ankunft waren.

    Dieter:

    Im Vergleich zur letzten Reise nach Somabay war der Service an der Rezeption besser und die Menschen freundlicher. Den Empfang am Flughafen könnte besser sein (kein Mitarbeiter nach der Gepäckausgabe, kein Wasser zur Erfrischung), das war schon deutlich besser!

    Marianne:

    Es gibt nicht viel zu beanstanden, ausser dass ich sehr lange bei Ankunft auf den Koffer und auf eine kleine Mahlzeit warten musste. Es wurde 23:00 Uhr

    Astrid:

    Sehr freundlicher, guter Service. Wir würden gleich zum Zimmer gebracht. Der Weg war wie ein kurzer Clubrundgang mit Erklärung. Unsere Wünsche wurden berücksichtigt und umgesetzt, zwecks Zimmerwahl mit Rollstuhl.

    Bettina:

    Die Mitarbeiter sind normal freundlcih, manche mehr manche weniger. Wünsche werden mal prompt, mal erst nach weiterem Nachfragen erfüllt

    Peter:

    Unterschiedliche Aussagen über das Verlassen des Zimmers am Tage der Abreise. Auf Nachfrage hiess es 15 Uhr, Am Abreisetag war es dann 11 Uhr

    Anjona:

    Rezeption sehr freundlich; hilfsbereit; als Stammgäste fanden wir die Youngsters bei der Begrüßung etwas ulkig aber sie waren trotzdem nett

    Melanie:

    Super freundlich und hilfsbereit. Zur Begrüßung gab es frisch gepressten Orangensaft.

    Peter:

    Es ist wirklich erstaunlich, mit welcher Begeisterung und Freundlichkeit alle Robins agieren

    Stefanie:

    Begrüßung: Immer schön von Horst begrüßt zu werden! Rezeption: immer freundlich und hilfsbereit

    Eva Maria Sabine:

    Alles rundum perfekt - einfach einmalig! Ich kenne keinen besseren Club. So Soma Bay....

    Bettina:

    Sehr professionell, freundlich, hoher Wiedererkennungswert, schnelle Abferigung, Zimmer auch schon vormittags verfügbar, auf Sinderwünsche wird schnell eingegangen

  • Wie zufrieden waren Sie mit der Gastronomie?

    Markus:

    Ich bin ja zum sechsten mal im Club und komme gerade wegen der speziellen Atmosphäre immer wieder gerne!

    Sabine:

    Der Club betreibt einen wahnsinnigen Aufwand um fast täglich die Locations zum Essen zu wechseln. Hochachtung gilt allen MA, die bei dieser Hitze Hand in Hand arbeiten und diese wunderschönen Genuss Oasen erschaffen!

    Anjona:

    alles wie immer auch unter dem neuen Küchenchef sehr gut, etwas weniger "Melonendeko und Delphinbananen" etwas schade ist, dass es keine Ländermottoabende mehr gibt Streetfood sehr gut

    Edith:

    Das Restaurant, auch leicht renoviert, bittet ein angenehme Atmosphäre; ich habe aber die längliche Tische nahe des hinteren Teil nicht so geschätzt, da die Sitzplätze etwas tief sind und nicht so komfortabel. Ich hätte mir etwas mehr Vielfalt / Neuigkeiten im Restaurant aber die Qualität der Nahrungsmittel ist hervorragend. Service an der Bar ist sehr aufmerksam, die Preise etwas hoch, besonders für Wasser (auch wenn es jetzt positiv ist, dass ein Minibar in den Zimmer eingeführt wurde und Wasser täglich dort nachgefüllt). Die Bar könnte ein Refresher erleben.

    Maren:

    Die ersten beiden Abende war das Abendbuffet erschreckend übersichtlich und eher lieblos, was sich aber danach änderte und besser wurde. Für eine Weissweinschorle umgerechnet 7Euro zu verlangen ist schon sportlich.....Mittagessen war wie immer ein Highlight

    Margret:

    Die Speisen bieten täglich frische Gerichte, für jeden Geschmack. Auch fleischlos und gesunde Speisen/Wellfood. Die Anrichtung der Buffetts wird mit sehr viel Geschmack vorgenommen. Alles sieht toll aus.

    Dieter:

    Wir fanden die Atmosphäre im Restaurant vor der Renovierung angenehmer. Die Tische sind teilweise ungünstig platziert. Die Bänke sind ungeschickt und die Polsterung ist jetzt schon verschmutzt.

    Bettina:

    Die Qualität der Küche hat, seitdem der Koch Markus weg ist SEHR EXTREM nachgelassen....sowohl die Auswahl, als auch der Geschmack als auch die Präsentation ist Robinson nicht mehr würdig und entsprechend auch nicht den Preis dafür!!!! Küch sollte sich ein Beispiel an RC Sarigerme Park nehmen!!!!

    Birgit:

    Das einheimische Personal ist in der Türkei herzlicher und offener...............

    Peter:

    Was soll man zu der Qualität des Essens sagen? Besser geht es nicht mehr. Vielen Dank an den Markus!

    Dieter:

    mehrmals an den Abenden die selbe Musik. Trotz der Steuer im Land, sind Getränke zu teuer!

    Marianne:

    Die Innenräume waren zu kalt / Klimaanlage zu hoch gestellt ! Teils zu lange Wartezeit bei Weinbestellung ...

    Astrid:

    Alles wunderbar. Nur sehr Fleisch- Fischlastig. Ein paar vegetarische Gerichte zusätzlich wären der Traum. Das Servicepersonal ist sehr bemüht und immer freundlich! Manche lernen sogar Deutsch und freuen sich wenn man mit ihnen redet.

    Bettina:

    Zuviele kinder unter 6 Jahren rennen im Restaurantbereich herum, da die Eltern nicht die Kinderessenszeiten nutzen. Das stört die Gemütlichkeit am Abend. Die Speisen dürften sich von Jahr zu Jahr etwas mehr variieren.

    Peter:

    Der Service im Restaurant nahm zum Ende der Essenszeiten deutlich ab. Kommt man später zum Essen, dauert es oft lange, bis der Platz vollständig wieder eingedeckt ist

    Anjona:

    Waren sehr zufrieden; kann alles so bleiben,immer widere genial auch der besondere Geschmack am Beach Abend. Eventuell noch eine vegetarisches Gala-Gericht anbieten

    Melanie:

    Besser geht es nicht!!!! Leckeres, abwechslungsreiches Essen! Viel Obst und frisch gepresste Säfte.

    Peter:

    Es wird schwer fallen, wieder auf "Normalkost" umzusteigen :-((( Die Freundlichkeit des Services ist unbeschreiblich gut.

    Stefanie:

    Die Preise an der Bar waren (oder wurden im Vergleich zu früheren Aufenthalten) ziemlich teuer. Es ist super, dass es jetzt täglich eine Flasche Wasser auf´s Zimmer gibt. Aber gerade Wasser könnte günstiger sein.

    Eva Maria Sabine:

    Das Angebot und die Qualität der Speisen ist sehr sehr gut. Auch ich als Vegetarerin finde eigentlich immer viel. Nur beim fantastischen, tollen Dine Around hatte ich Pech. Aber das ist nicht schlimm.

    Bettina:

    Die Auswahl an orientalischen Gerichten wünschte ich mir mehr und regelmäßiger, nicht nur am orientalischen Abend

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Unterhaltungsprogramm?

    Markus:

    Ich finde Schade, das nur sehr wenig aktuelle Musik läuft. Ich höre teilweise immer noch das Programm von vor 8 Jahren.... Wie ich auch schon dachte, hängt dies wohl mit Lizenzen der Gema zusammen. Trotz allem hatten wir viel Party gemacht....aber eben Schade das den Dj´s da die "hände gebunden" sind!

    Anjona:

    Am Tage etwas weniger Action am Pool für Erwachsene DJ gut Shows gut-gerne mehr bei so vielen Kindern-Kindershow? Musikerin Kim muss nicht wieder kommen

    Edith:

    Unterhaltungsangebot war etwas dezent, aber ist konstant von guter Qualität. Etwas weniger begeistert war ich von dem Abendprogramm: es wurde innerhalb von 5 Tage zwei Male dasselbe Spektakel aufgeführt (The Pirats); dafür wurde nebst dem Gala-Abend noch ein Apéro organisiert am Aegyptischen Abend mit erfrischende Fruchtsäfte.

    Maren:

    Shows mag ich gernerell nicht, Partyabende waren zum Teil toll

    Margret:

    Es wird tägliche Abwechslung geboten, mit Gesang, Tanz und sonstiger Unterhaltung. Alleinreisende werden miteinander bekannt gemacht.

    Dieter:

    In den 12 Tagen war das Abendprogramm sehr einseitig.

    Bettina:

    Die Shows finde ich massiv dilettantisch und unprofessionell....absolut nicht sehenswert; Der PArtybereich am Abend ist meist hübsch gestaltet und illuminiert

    Peter:

    'I have a dream" - "Dinner for one" : Perfekt!!!! Kaum zu glauben, dass die Darsteller in ihrer Haupteigenschaft eigentlich ganz andere "Rollen" spielen müssen.

    Dieter:

    Die Show "die Bremer Stadtmusikanten" sollten noch einmal überdacht werden!

    Astrid:

    Unglaublich wie die Umsetzung des Abendprogramms war. Dinner am Strand und am Pool. Wie gezaubert. Auf einmal alles aufgebaut, gegessen und ein paar Stunden später wieder alles sauber. Diese Arbeit und so schön hergerichtet. Wahnsinn. Da war wirklich jeder begeistert und hat das Wert geschätzt! Shows waren ganz o.k. Viel singen. War nicht so meins.

    Bettina:

    Abendshows wenig professionell. Galaabend, Galabeaabend, Beachparty ist eine sehr nette Idee, hier dürften jedoch mal neue Sachen hinzukommen.

    Anjona:

    Immer wieder schöne Überraschungseffekte, z.B. der Ostermontagabend mit einer Oriental Show und einem spektakulären Feuerwerk-wirklich sehr sehr schön. Gerne könnten wieder neben den Shows fürs Auge (Effekte und Tanz)auch ein paar Klassiker aufgenommen werden (Musical oder lustige Shows wie zuvor die 7 Zwerge o.ä.)

    Melanie:

    Abendprogramm ist zwar unterhaltsam aber nicht sehr professionell

    Stefanie:

    Am Donnerstag, 4.12. hat abends an der Bar eine Band gespielt, die war SUPER!

    Eva Maria Sabine:

    Alles super! Nur die Rock-Band passte nicht zum Sundowner am Strand.

    Bettina:

    Tolle aussergewöhnlich Events mit viel Aufwand, trotzdem nur gut, weil die Shows sehr laienhaft und unprofessionell

  • Bitte schreiben Sie ein paar Sätze zu den Mitarbeitern:

    Markus:

    Die Mitarbeiter leben Dienstleistung! Sie sind zu jeder Zeit freundlich und auch freundschaftlich.

    Sabine:

    Stets waren alle Mitarbeiter freundlich und hilfsbereit. Sie waren immer um uns bemüht, gaben Tipps und Infos. Gerne haben wir mit ihnen erzählt und Geschichten ausgetauscht.

    Anjona:

    Wir waren angenehm überrascht vom guten Auftreten des Clubdirektors "Olli", der ja mit Patrick einen fast nicht zu überbietenden Vorgänger hat. Olli ist sehr angenehm im Umgang, vermittelt, dass er den Club im Griff hat, die Gäste wahrnimmt und ist dabei trotzdem sehr unaufdringlich.

    Edith:

    Alle langjährige Mitarbeiter waren sehr nett, haben sich um die Gäste sehr gut bekümmert. Der Clubchef hat erst vor einem Monat angefangen, ich hätte es aber geschätzt, wenn er die Gäste etwas öfter begrüsst hätte.

    Maren:

    Mitarbeiter aussergewöhnlich freundlich und gastorientiert...der neue Clubchef passt irgendwie nicht nach Soma Bay. Er hat ein schweres Erbe angetreten...UND: ein Doktor Titel ist toll, hat aber weder auf der Homepage noch auf den Begrüßungskarten im Zimmer verloren ( fehlt es da etwa etwas an Selbstvertrauen in die eigene Person?!?)

    Margret:

    Jeder wird gegrüßt. Clubdirektor kennt fast jeden persönlich. Alle achten die Gäste und das tut gut.

    Dieter:

    Odi und Uli machen einen super Job. Ansonsten wirkt das Team nicht immer motiviert.

    Bettina:

    Kommentar zu Clubchef/Vize: Ich habe den Clubchef in meiner Urlaubswoche nicht gesehen... der Vize hat beim ABendesseneingang begrüßt.....das war es....KEIN Vergleich mit dem persönlichen Engagenment von Patrick!!!!

    Birgit:

    Clubchef war omnipräsent, sehr freundlich und sympatisch"...........................

    Peter:

    Alle Mitarbeiter, auch die ägyptischen (!) immer un d zu jeder Zeit angesprochen freundlich und höflich. Ody hat uns ein sehr herzliches Willkommen gegeben, beim Abendessen hat er sich persönlich darum gekümmert, dass wir einen schönen Tisch bekommen haben.

    Dieter:

    Man merkt, dass sich die Führungsriege um jeden Gast bemüht. Zu den Robins fehlt teilweise der Bezug!

    Marianne:

    Mitarbeiter waren alle bestens bemüht. Clubchef Patrick engagierte sich um seine Gäste ...

    Astrid:

    Selten so einen engagierten freundlichen und aufmerksamen Clubchef erlebt! Man hat das Gefühl, dass er alles möglich machen kann, was man sich wünscht. Alle Mitarbeiter sind unglaublich hilfsbereit. Gerade bei unserer Tochter die im Rollstuhl sitzt!

    Bettina:

    Patrick ist zurückhaltender geworden mit der persönlichen Aufmerksamkeit.Trotzdem wirkt sein Interesse an den Gästen echt. Dies kann ich jedoch für seinen Stellvertreter Ody nicht sagen.Er spricht mit mir und schaut woanders hin....hier ist noch Übung notwendig

    Peter:

    Erstaunlich, mit welcher Freundlichkeit man rund um die Uhr bedacht wird. Das Namensgedächtnis vom Patrick ist mehr als erstaunlich.

    Anjona:

    Obwohl wir Patrick Brändle schon vorher erlebt hatten, sind wir immer wieder von seiner Art positiv überrascht. Er ist superpräsent, vermittelt das Gefühl, jeden zu kennen, nimmt sich nicht von der Arbeit aus, geht auf Wünsche und Anliegen ein, einfach genial-einen besseren Clubchef kann man sich nicht vorstellen!

    Melanie:

    Aufmerksam und fleißig, nie aufdringlich! Der Clubchef ist immer präsent und offen für Gespräche.

    Peter:

    Es ist wirklich erstaunlich, mit welcher Begeisterung und Freundlichkeit alle Robins agieren

    Stefanie:

    Alle Mitarbeiter sehr freundlich, wie von Robinson gewohnt. Clubchef immer präsent.

    Eva Maria Sabine:

    Patrick und Lars sind unerreicht! Sie verströmen eine solch herzliche Atmosphäre und das steckt sämtliche anderen Mitarbeiter an.

    Bettina:

    Mitarbeiter nur als gut bewertet, da die Mitarbeiter von Wassersport und Tauchbasis nicht alle als freundlich zu bewerten sind. Auch die neuen Animationsrobins sind eher als unfreundlich einzustufen

  • Wie bewerten Sie das Sport- und Fitness-Angebot?

    Sabine:

    Für jeden Fitness Grad und jedes Alter finden sich Angebote. Die Kurse zur Pilates Intensiv Woche waren sehr gut besucht und haben sehr viel Spaß gemacht.

    Anjona:

    Negativ: die jüngsten der Wellfit-Damen sind nicht gut auf die Inhomogenität der Gruppe eingegangen und waren sehr verbissen zugange. die Menschheit ist ja im Urlaub und auch 70jährige haben mitgemacht.. Gut: Jens als Yogi wieder da und Frau Dillenburg als Yoga-Special, auch für Einsteiger

    Edith:

    Sehr grosse Vielfalt an Sportangebote mit vielen Specials. Dies hat echt Spass gemacht.

    Maren:

    Megatoll: Shenti Personaltrainer Jonas......grossartiges Training mit tollem Übungsplan für zu Hause! Yoga gut, aber eher etwas für erfahrene Yogis. Das sollte unbedingt kommuniziert werden, denn jemand, der noch nie vorher Yoga praktiziert hat geht schnell frustriert aus dem Kurs und es besteht Verletzungsgefahr.

    Margret:

    Die Professionalität der Trainer ist hervorzuheben. Mit ein Grund für Robinson.

    Dieter:

    Die Sportgeräte sind teils stark gebraucht bzw. abgenutzt. Die Motivation der Mitarbeiter in den Kursen manchmal etwas lasch.

    Bettina:

    da ich an keinen Sportangeboten teilgenommen habe, kann ich auch nicht bewerten.

    Birgit:

    Das Angebot und der Inhalt der Kurse ist auf einem sehr hohen niveau

    Peter:

    Ich habe nur das Angebot "Tauchen" genutzt. Leihausrüstung nagelneu, perfekt

    Dieter:

    Der Zustand der Tennisplätze lässt zu wünschen übrig. Das Material ist veraltet.

    Astrid:

    Sehr gut ausgebildete Trainer. Die Trainingsorte und Räume sind super!

    Bettina:

    Hier sind die Trainer sehr unterschiedlich, manche sehr nett und kompetent, einige leider auch desinteressiert.

    Peter:

    Schwerpunkt für mich war Tauchen. Dieses Angebot war sehr gut. Service, freundlichkeit und Kentnisse waren ausgezeichnet.

    Anjona:

    Angebot sehr gut z.B. Schwimmkurstrainerinnen (Sandy); Aquafit und auch Mr.Lynroy zum Zumba; Pool manchmal zu voll (= zuviele Angebote zeitgleich; Schwimmkurs, Taucher, Aquafit und dann auch noch Apnoetaucher...

    Melanie:

    Fitnessstudio, verschiedene kostenfreie Kurse (zB Spinning, Zumba, Yoga), Tauchen, Catamaranfahren, Freediving, Golfen, Personal Trainer. Alles innerhalb der Anlage zu Fuß zu erreichen. Golfen mit dem Shuttlebus in die benachbarte Golf-Akademie. Alles top!!!

    Peter:

    Ich kann dieses nur für den Bereich "Tauchen" bewerten, da ich die anderen Sportarten nicht genutzt habe

    Stefanie:

    Das Fitness Studio ist ziemlich klein/eng & kommt bei ein paar mehr Besuchern schnell an seine Belastungsgrenze. Das ist schade, da es immer gut besucht ist.

    Eva Maria Sabine:

    Ich habe einen Einsteiger-Tauchkurs gemacht. Alles perfekt, ich habe mich super betreut gefühlt. Eine tolle Truppe von Robins an der Tauch-Basis.

  • Möchten Sie uns noch etwas sagen und/oder Kritik oder Lob loswerden?

    Sabine:

    Die Anlage ist sehr großzügig gestaltet, sehr gepflegt und dem Land entsprechend sehr schön angelegt. Die einzige Kritik gilt der Duldung der Raben im Essensbereich. Sie fliegen auf die Tische, bedienen sich von den vollen Tellern, während die Gäste am Buffet sind. Sie bedienen sich aus den Gefäßen der Essensreste. Das war sehr unappetitlich. Selbst als Tierliebhaber muss man an die übertragbaren Krankheiten durch diese Vögel denken. Auch waren Kinder aufgrund ihrer Größe ängstlich und blieben nicht alleine am Tisch.

    Anjona:

    steht oben alles schon wie immer: wie nach Hause kommen

    Edith:

    Tolles Zimmer mit Meeresblick wie erwünscht, und vielen Dank für die nette Überraschung im Zimmer. Insgesamt schöne Ferien, auch wenn ich den Preis-/Leistungsverhältnis für Single Zimmer nicht ganz optimal finde.

    Maren:

    Das grundlegende Soma Bay Feeling ist etwas weniger geworden sowie das Niveau der Gäste. Das liegt aber weniger an Robinson sondern an der Entwicklung unserer Gesellschaft. Ansonsten gerne wieder dorthin!

    Margret:

    Einzigartig, lockere und freundlich, familiäre Atmosphäre. Robinson weiß einfach, wie es geht. Ägypten ist auch etwas besonderes, der Gästemix ist anders, als in Spanien. Die Leute sind toll und machen einen guten Job, allen Robins ein großes Kompliment. Bei der Abreise wird jeder persönlich durch den Clubdirektor verabschiedet, alle Robins stehen winkend mit den Fahnen am Bus, das ist wirklich einzigartig. Wer es noch nicht erlebt hat, hat echt was verpaßt. Selbst auf der Rückfahrt zum Flughafen noch nette Gespräche im Bus geführt. Ich hoffe sehr, dass ich bald wieder fahren kann. Viele Grüße, Margret

    Bettina:

    Soma Bay ist wegen seiner schönen Lage und wegen des Roten Meeres wirklich eine Reise wert!!! Der Club ist wegen seiner aktuell schlechten Küchenqualität kein Robinson Preis wert!!

    Birgit:

    Hatten Privatstunden segeln bei wassersportleiter Torsten. Sensationelle Arbeit abgeliefert. Kompliment auch an cluburlaub, ihr macht einen superjob

    Peter:

    Bin jetzt innerhalb der letzten zwei Jahre zum 4. Mal dort gewesen, sicherlich nicht zum letzten Mal.Freue mich schon auf das Jahr 2016!

    Dieter:

    Viele positive Kleinigkeiten - Überraschungen, wie zum Beispiel die schöne Zimmerdekoration zum Geburtstag meiner Frau, machten den Urlaub wieder zu einem schönen Erlebnis. Schade war, dass der Zimmerwunsch nicht berüksichtigt wurde. Wir haben genau den Block erhalten, welchen wir gar nicht wollten.

    Marianne:

    Ich freue mich auf den nächsten Cluburlaub in Soma Bay

    Astrid:

    Ein toller Urlaub in einem tollen Club. Sehr ähnlich zum Aldiana Zypern. Auch von der Leitung Dr beiden Clubchefs. Nur mit Tui zu fliegen überlegen wir uns das nächste Mal. Reiseleitung hat uns nicht begrüßt. Fazit: getrennt Flug und Club buchen. Wenn möglich ohne Tui

    Bettina:

    Es ware sicher sinnvoll, wenn alle Familien mit Kindern in einem Block wohnen würden, den durch diese U-Bauweise genügt 1 lautes und schreiendes kind und der ganze Block kann nicht schlafen. Leise halten es viele Eltern auch nicht für notwendig in diesem Fall dann die Balkontüre zu schließen. Leider waren in diesem Mai 2015 auch viele Quallen im Wasser, zwar ungiftige, jedoch so viele, dass ein schwimmen in dicker Gallertmasse sehr unangenehm war.

    Peter:

    Von welchen deutschen Flughäfen sind im Dezember 2015 Direktflüge nach Hurghada möglich?

    Anjona:

    Wir hoffen, dass wir wieder dorthin reisen können und hoffen, dass die geplante Renovierung keinen zu großen Preisaufschlag verursachen wird

    Melanie:

    Wir werden das Hotel auf jeden Fall wieder buchen!!!

    Peter:

    Ich habe diesmal keine Reiseunterlagen von Ihnen erhalten! Trotzdem hat alles geklappt. Wird das die Zukunft sein? Papierlos durch die Welt reisen?

  • Haben Sie noch eine sonstige Anmerkung?

    Sabine:

    Die Verspätungen bei den Flügen nehmen leider deutlich zu. Hin- und Rückflug wurden verspätet gestartet.

    Anjona:

    Zum Rückflug habe wir tui schon geschrieben: in Reihe 8 zog es 5 Stunden enorm aus den Rillen in der Mitte (allgemeien Klimaanlage)-man sagt uns:in den Reihen 7 und 8 beschwerden sich die Gäste bei diesem Flugzeugtyp immer, dass es zieht-da können wir nicht machen-schade, wir sind dann so richtig krank geworden und das war absehbar

    Edith:

    Sehr angenehme Direktflug, tolles schnelle Transfer, sehr zufrieden; einzig stand Tui nicht gerade am Ausgang was zu etwas Verwirrung führte. Wir hatten auch Mühe den Bus zu finden (unklare Anweisung)

    Maren:

    Am Anfang eher ungewöhnliche Robinson Gäste und am Schluss viele aus der Generation 70 plus...das war etwas schade. Der Rückflug bzw der Horror am Airport Hurghada war unerträglich.

    Margret:

    habe leider nicht am Ausflug nach Luxor teilnehmen können, da ich nur eine Woche da war und nicht aus dem Club raus wollte. Der Ausflug selbst ist jedoch sehr gut und interessant.

    Dieter:

    Flug absolute Holzklasse, alter Flieger, schlechter Zustand der Ausstattung (defekt und schmutzig). Keine kostenfreie Getränke. Am Flughafen ausreichender Empfang, auch hier keine Getränke mehr (war früher Standard!)

    Bettina:

    Flug Air Cairo htte sowohl auf Hin (1 Stunde bei vollem Flugzeug auf Startbahn gestanden) als auch Rückflug Verspätung; Flugzeug minimalistisch und eher unsauber ausgestattet; keine Information von Crew zum Flug...

    Peter:

    Bus nur für uns Drei. Fahrtzeit mit 45 Minuten ausgezeichnet.

    Dieter:

    Der Luxor Ausflug war echt klasse. Das Angebot sonst etwas spärlich, was aber zu verstehen ist!

    Astrid:

    Tui ist leider in Dr Betreuung von Menschen mit Behinderung nicht sehr bemüht. Im Flieger gibt es keine Möglichkeit auf die Toilette zu gehen. ( Muss man sich mal vorstellen!) dann war es nur möglich mit dem Bus mitzufahren wenn wir unsere Tochter selbst in den Bus hebt. Wenn ich mit ihr allein fliegen will könnte ich das nicht. So dürften wir nicht im Bus mitfahren und müssten 350?!!! Einfach. Für einen Extratransport bezahlen. Unglaublich

    Peter:

    Leider für Dezember 15 keine Direktflüge Berlin-Hurghada möglich

    Anjona:

    Crew vom Rückflug (tuifly) komplett desinteressiert; hat sich wenig um die Passagiere gekümmert, nur das nötigste und die letzten Minuten des Landeanfluges-da wo die MitarbeiterInnen sitzen und in den Passagierraum schauen) zu lauten Privatgesprächen genutzt und dabei nicht wirklich auf die Passagiere geschaut.

    Peter:

    Organisation und Ablauf der An- und Abreise hervorragend

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Wellness-Angebot?

    Edith:

    Immer sehr zufrieden mit dem Saunabareich. Die Auswahl an Spa- und Beautyangebote ist gut, bleibt etwas teurer und war diesmals etwas entäuscht von meiner Behandlung.

    Margret:

    Habe mich jeden zweiten Tag massieren lassen. Die asiatischen Massagen, wie balinesische und ayurvedische waren besonders angenehm.

    Bettina:

    da ich im Spa nicht war, kann ich auch nicht bewerten.

    Peter:

    Massage wie immer ausgesprochen gut. Hätte ich auch zu Hause gerne jeden Tag. Ausstattung und Atmosphäre im Beautybereich sehr gut.

    Dieter:

    Saunabereich ist renovierungsbedürftig, unangenehmer Geruch in den Duschen, die Duschvorhänge sind ekelig! Preis- Leistungsverhältnis im Beautybereich passt nicht.

    Astrid:

    Massagen waren wunderbar. Das Personal sehr freundlich.

    Bettina:

    Habe ich bisher nichts ausprobiert. Wimpersfärben für 20,- deutlich über den üblichen Marktpreisen.

    Peter:

    Leider keinen Unterschied zwischen "Skandinavischer-" und "Sportmassage" bemerkt

    Anjona:

    nicht ausreichend selber genutzt um bewerten zu können. Ambiente schön

  • Wie fanden Sie den Club?

    Maren:

    Der Robinson Soma Bay versprüht einen besondern Zauber, sofort beim Betreten der Anlage habe ich alle Alltagsgeschichten vergessen und konnte mich entspannen. Die Anlage, die Mitarbeiter, das kulinarische Angebot und die Wasserwelt sind einfach top! Jederzeit wieder!!!

    Edith:

    Tolle clubanlage, wunderschöne Landschaft, viele and sehr abwechslunsgreiche Sportmöglichkeiten sowie Wellnessangebote. Kulinarisch sehr vielfältig und für jeden Geschmack etwas dabei. Personal sehr zuvorkommend und sehr sympatisch

    Lars:

    Der Club ist trotz meiner Kritik an den Zimmern sehr gut, bin jetzt zum 7. mal in diesem Club und begeistert. Mit der "Schönwetter-Garantie" und dem was an Wassersport und Animation geboten wird einfach unschlagbar.

    Kerstin:

    fünf Sterne, Lage, Größe und Zustand gut... Besonders hervorheben möchte ich den Wellness Bereich, der neu ist und wunderschön.

    Martin:

    Da es die ersten Tage doch recht frisch war, habe ich im Shop erstmal einen Kapuzenpulli gekauft. Sonst halten sich die Extraausgaben für Getränke im Rahmen, bzw. es kann ja jeder selbst steuern, was er ausgeben möchte. Die Struktur der Gäste fand ich sehr angenehm, viele entspannte Menschen. Den wenigen (an einer Hand abzählbaren) Unentspannten konnte man sehr einfach aus dem Weg gehen. Die Anlage war m. E. sehr sauber und gepflegt.

  • Wie fanden Sie die Gastronomie?

    Maren:

    Allein die Dekoration bei dem Galaabend ist unbeschreiblich..da arbeiten bis zu 60 Leute in der Küche daran..und vom Geschmack und von der Auswahl her hat das schon ein sehr hohes Niveau!

    Edith:

    abwechslungsreich, vielfältig, herrliche Weinangebot und tolle Bars am Strand wie im Hauptrestautrant mit sehr aufmerksamen Mitarbeiter (leichtes Gefahr von Gewichstzunahme ;-)

    Lars:

    Sehr gutes Essen, abwechselungsreich & kreativ. Am Frühstücksbuffet ist alles vorhanden was man möchte und lässt keine Wünsche übrig. Am besten sind die Abende am Strand wo mit sehr viel Aufwand alles aufgebaut wird.

    Kerstin:

    Essen ausgezeichnet, Getränke an der Bar sehr teuer... Wasser sollte inklusive sein... Vielfältig und besonders gut : Wellfood !!! Alle Rezepte kann man aus der Küche bekommen

    Martin:

    Sehr abwechslungsreich, viele Fischgerichte, den einen Punkt Abzug habe ich vergeben, da ich an einem der Abende keinen Abendessenhauptgang gefunden habe, der mir zusagte.

  • Wie fanden Sie das Personal?

    Maren:

    Unaufdringlich, immer um das Wohl der Gäste besorgt, wie kleine gute Geister, die es immer wieder versuchen, es einem an nichts fehlen zu lassen..der neue Clubchef wirkt zwar etwas überambitioniert und ihm würde etwas mehr Authentizität gut stehen. Das Team ist ansonsten Weltklasse!

    Edith:

    Sehr freundliche Mitarbeiter sowohl einheimischen wir Robins; persönlich ohne eindringlich zu sein. Freundlichkeit wie man es bei Robinson gerne hat

    Lars:

    Das Servicepersonal ist sehr freundlich & hilfsbereit, das Animationsteam war sehr professionell so wie man es bei Robinson gewohnt ist und der Clubchef ist auch immer anwesend und hat Zeit für ein kleines Gespräch.

    Kerstin:

    Sehr nettes und freundliches Personal, gute Betreuung da wir am Ende des Urlaubs krank geworden sind und Mara sich rührend gekümmert hat.

    Martin:

    Robinson üblich sehr freundlich und hilfsbereit. Der kleine Tacken mehr, der den Urlaub perfekt macht, im Vergleich zu Anderen. Auch die lokalen Servicekräfte sind überwiegend sehr freundlich und hilfsbereit.

    Lothar:

    Alle, incl. Clubchef sehr aufmerksam und zugänglich

  • Wie fanden Sie das Sportangebot?

    Maren:

    Nun ja, für den Megasportler, der sich nicht unbedingt im Wasser bewegt eher etwas mager, was mich aber nicht gestört hat. Die Yogalehrerin von 2011 hat mich persönlich sehr gefehlt. Ansonsten ist aber für jeden etwas dabei...

    Edith:

    Vielfältig, sehr gut besuchte Aktivitäten aber grosse Anlagen vorhanden. Von Segeln / Kite und Surf bis Fitness und Golf, Sport total. Sehr abwechslungsreiche Animationsprogramme am abends (sogar mit Parallelprogramme) und lustige Animation am Tag

    Lars:

    Das Sportangebot ist sehr gut und ich selbst habe auch einiges genutzt. Die Geräte (Spin Fahrräder & Fitnessgeräte) sind neuwertig und in einem sehr guten Zustand. Viele Kurse

    Kerstin:

    Besonders die drei Tage Wellfit mit externen Presentern war super. Das würde ich beim nächsten Urlaub mit buchen.

    Martin:

    Als Taucher war ich dort sehr gut aufgehoben. Inner halb von 10 Minuten zum schönsten Tauchrevier des Roten Meeres fahren zu können ist schon was wert. Die Betreuung auf der Tauchbasis ist auch vorbildhaft.

  • Wie fanden Sie die Zimmer?

    Maren:

    Ich wurde von Economy auf Doppelzimmer mit Mehrblick umgebucht, ein Traum! Die Zimmer wurden täglich mit neuen Handtüchern versehen und einmal hatte ich wunderschöne Blütenblätter auf dem Bett…wie beim Honeymoon;-)

    Edith:

    Grosse Zimmer, modern ausgestattet mit Klimanlage, Balkon sehr angenehme mit schöner Sicht auf wunderschöne Landschaft gen Sonnenuntergang. Grosse Anlage wo von überall sehr schnell alles erreichbar ist.

    Lars:

    Obwohl alle Zimmer vor 4 Jahren renoviert wurden, sind die Zimmer zwar alle sauber aber der Zustand lässt doch zu wünschen übrig. Im Bad sind einige Kacheln kaputt, die Fugen lösen sich die Toilettenspülung ist sehr laut und an den WC Schränke sind auch in einem sehr schlechten Zustand. Ich erwarte keinen Luxus aber die sollte meiner Meinung nach dringend etwas getan werden.

    Kerstin:

    Ich fand das Zimmer vom Mobiliar renovierungsbedürftig und auch das Bad könnte man neu machen, aber es war okay, weil man sich so selten dort aufhält.

  • Allgemeines

    Maren:

    Wir waren insgesamt 6 Menschen, die sich dort immer wieder treffen..und habe noch andere, sehr entspannte Leute getroffen. Alles in allem: mehr geht nicht!!!

    Edith:

    Tolles Angebot für jung und ältere, viel Platz am Strand und längere Spaziergänge am Meer möglich, interessante Kunstatelier, da wird jeder ein Künstler, ganz nette Photographin die tolle photos macht, sehr komptetente Arzt im Haus

    Beate:

    Wir waren in der Zeit vom 17.-29.6.2010 in Soma Bay. Es war bereits unser zweiter Aufenthalt(Nov. 2006)dort. Die Anlage ist sehr schön und wir hatten das Glück in unserem Wunschhaus B im dritten Sdtock zu wohnen. Nicht zu weit zum Restaurant, wenn man aber seine Ruhe haben will stört keine Musik aus der Bar. Tauchen geht dort super, die Tauchbasis und das Personal ist wirklich zu empfehlen. Besonders die Surfbasis ist superschön geworden auch wenn man ein bischen laufen muss um sie zu erreichen (was aber kein Problem ist). Das Personal ist sehr nett, für Wünsche, Anregungen oder evtl.auch Kritik ist immer ein offenes Ohr da. Einziger Schwachpunkt ist die Wasserversorgung. Bei den hohen Temperaturen hat man wirklich nur eine "Überlebenschance" wenn man mind. 3 Liter Wasser trinkt und dieses Bedürfnis ist wirklich vorhanden. Leider gibt es Trinkwasser außerhalb der Essenszeiten nur käuflich zu erwerben (es sei denn, man nimmt an einer Sportaktivität teil). Bei dem nicht gerade geringen Reisepreis sollte doch Trinkwasser jederzeit kostenfrei zur Verfügung stehen.

    Uta:

    Soma Bay ist ein sehr schöner Club abseits des Trubels von Hurghada.Der Strand ist mit feinem Sand und das Meer ist ziemlich flach man kann weit hineinlaufen. Leider wird die Kinderbetreuung abgeschafft,obwohl der Club für Kinder sehr geeignet ist. Das Sportangebot ist ziemlich groß es ist für jeden etwas dabei.Ob Tennis,Fitness,Volleyball,Fussball usw. Für Taucher und Schnorchler ist es ein Paradies.In der Nähe sind viele verschiedene Riffe mit tollen Fischen und Korallen. Wenn man auf den Comfort der Zimmer keinen so großen Wert legt ( außer den neuen Suiten )ist der Club bestens geeignet. Es ist immer etwas los ob an der Bar oder abends im Theater.Die Nebenkosten an der Bar sind aber relativ hoch.

    Lars:

    Nach dem Umbau ist der Robinson Club Soma Bay noch schöner als vorher, besonders die Restaurants (große neue Terasse) und der Sportbereich (Spinningraum, Geräteraum und Kursraum) sind wesentlich aufgewertet worden. Auch die Saunasituation wurde stark verbessert wobei die "Saunaanimation" (Der Aufguß um 18.00 Uhr) sehr zu wünschen übrig läßt und in früheren Jahren viel liebevoller und besser gemacht wurde. Die Clubanlage ist sehr weitläufig, so das sich alles sehr gut verläuft und man nie den Eindruck hat des es voll sein könnte. Die Bauarbeiten am Nachbarhotel sind zum Glück abgeschlossen und beeinträchtigen nicht mehr. Bin jetzt zum vierten mal in Soma Bay gewesen und werde definitiv nächstes Jahr wieder dahinfahren und kann dies jedem nur empfehlen. Lars KIrsten

    Helmut:

    Die Clubanlage ist etwas ins Alter gekommen, wird aber im Moment renoviert.Die Anlage ist recht schön, der Pool ist beheizt.Die Zimmer sind ok. Die Anlage ist sehr kinderfreundlich. Der reine Sandstrand ist für Kinder sehr gut geeignet.Diee Korallen sind noch intakt und in einem sehr guten Zustand. Das Tauch- und Schnorchel-Angebot ist perfekt. Der Golfplatz war allerdings in einem sehr schlechten Zustand. Die Abschläge waren zum Teil in einem katastrophalen Zustand, die Fairways 3 bis 4, alle Grüns waren BRAUN!!! Das Design des Platzes und die Lage sind eigentlich sehr ansprechend. Der Platz ist für hohe HC`s m.E. zu anspruchsvoll.Ich bin ein rechtbguter Golfer und kann diesen Platz - unabhängig vom Zustand - nicht für Golfer mit hohem HCP empfehlen. Januar 2008

    Beate:

    Sind mit üblichen Stop über Luxor und Transferzeit von 50 Minuten im schönen Club 'Soma Bay' angekommen. Ein eher kühler Wind begrüßte uns und sollte uns die ganze Woche über begleiten, ansonsten war es schön sonnig. DAs Personal sehr freundlich und meine heranwachsenden Kids waren mit ihren Animateuren und Sportguides mehr als glücklich! Leider waren mein Mann und ich mit dem Essen nicht ganz glücklich. Aus vergangenen Clubs war ich gewohnt, dass es immer eine chin. Wok-Ecke gab, hier leider überhaupt nicht, auf die Rückfrage beim Küchenchef bekam ich nur ein mildes Lächeln, so etwas wurde hier noch nie gewünscht. Auch die Abwechslung in Sachen Gemüse war eher dürftig, jeden Mittag auch ägypt. Essen, dazu noch 2 Themenabende 'Arabisch' in einer Woche war uns etwas zuviel. Das Sportangebot gerade im Wassersportbereich war toll, wenngleich auch die Damen aus dem Aerobic/Wellnessbereich die Nasen ganz schön hoch tragen und man den Eindruck gewinnt hier wird das Programm einfach abgespult. Da der Club doch eher etwas hochpreisig liegt, dürfte man, gerade was die Küche und deren Vielfalt betrifft etwas mehr erwarten.

    Sandra:

    sehr zu empfehlen, um einfach die Seele baumeln zu lassen und aufzutanken. Sehr sehr schöne Anlage, angenehmes Wetter im Dezember, vielfältige Sportmöglichkeiten (Wassersport, Golf, Fitness, Yoga am Strand...), schöner Wellnessbereich, sehr sympathische Gäste (die man schnell kennenlernt) und sehr freundliches Personal, vielfältiges Büffet, sehr gut gemachte und abwechslungsreiche Abendveranstaltungen. Schöne Zimmer. Alles in Allem ein wirklich schöner Urlaub für alle die im Dezember ein wenig Sonne tanken wollen, sich aber auch körperlich betätigen.Die Anlage liegt direkt am Wasser also ist es auch ein wunderschöner Blick, wo immer man sich auch aufhält. Bzgl. der Möglichkeiten sich Land und Leute anzuschauen, kann ich leider nichts sagen, dass haben wir nicht genutzt. Aber bei einer Woche Urlaub reicht die Anlage mit den vielfältigen Sportmöglichkeiten auch schon aus :) Ein Rundum Sorglos Paket sozusagen. Ich kann die Wiederholer, die dort immer wieder hinreisen schon verstehen.

    Nina:

    Der Robinson Club Soma Bay hat eine fantastische Anlage, und die Sportangebote im Wasser und an Land lassen sich kaum übertreffen. Man kann sich dort den ganzen Tag aktiv beschäftigen, es wird garantiert niemals langweilig. Wer lieber die Ruhe geniessen möchte, sollte möglichst den Pool mit den vielen Kindern vermeiden, und sich an den Strand oder die wunderschönde künstlich angelegte Lagune zurück ziehen. Die Kitestation liegt mit dem Shuttle 10min von der Anlage entfernt und ist Ideal vom Anfänger bis zum Könner. Auch der Golfplatz ist sehr leicht mit dem Shuttle zu erreichen, ein spielerisches Erlebnis und ein MUSS für jeden Golfer. Das Essen ist sehr gut und reichhaltig, man bekommt zu jeder Tageszeit Mahlzeiten oder Snacks. Die Abendveranstaltungen waren toll organisiert und sehr abwecshlungsreich, wie zum Beispiel das traditionelle Dinner und das Open Air Kino am Strand, die Bronx Party im Werkshof und vieles mehr.