HeaderBild
01.05.24-29.05.24, 7 Nächte

Clubdirektor durch und durch – Jörg Schwille

von Larissa am 03.08.2023 um 14:41 Uhr

Gefühlt habe ich schon zehn Mal angefangen diesen Blogbeitrag für euch zu verfassen. So viele Erinnerungen, Gedanken und Emotionen schwirren durch meinen Kopf – Worte müssen sortiert werden. Eigentlich sollte der Blogbeitrag heißen „Warum ich Clubdirektor und nicht Hoteldirektor bin“. Schließlich durchlief Jörg eine hervorragende Ausbildung in der klassischen Hotellerie und arbeitete weltweit in Häusern wie Ritz-Carton und Hilton. Im Zuge der Club des Monats-Auszeichnung, des ROBINSON Amadé, darf ich Jörg, Jörg Schwille, zum Gespräch im Kaminzimmer bitten.

Jörg, seit 2008 bei ROBINSON und seit 2013 Clubdirektor, wie ich nur ganz wenige andere erleben durfte. Mit Stolz kann ich heute sagen, dass ich mit diesem großartigen Chef drei wunderbare Jahre auf Kos arbeiten durfte. Aber auch im Nachhinein ist er so viel mehr als nur ein ehemaliger Chef. Er ist Familie, Freund, Wegbegleiter, Telefonjoker bei jeder Art von Fragen und Mentor. Wer an der Seite dieses Mannes arbeiten darf, kann Teil etwas ganz Großen in der Clubwelt sein. Und tatsächlich muss ich die Tränen über so viel gemeinsam Erlebtes zurückhalten. So dankbar bin ich, seit nun mehr als zehn Jahren, Jörg immer wieder und überall auf der Welt treffen zu dürfen. Dankbar, für Unterstützung und Worte in den unterschiedlichsten Momenten.

Jörg Schwille ist für mich ein Garant für Gastfreundschaft, Herzlichkeit und kundenorientiertem Arbeiten. Da wird eher nicht geschlafen, als dass es dem Gast an irgendetwas fehlt. Eine der wichtigsten Dinge für mich ist aber, diese unfassbare Club-DNA, die vom Zeh bis ins Ohrläppchen gelebt wird. Von der Showbühne, über Kochen am Buffet, man sieht ihn gefühlt den ganzen Tag im Club – in seinem Club, an den unterschiedlichsten Plätzen, im Gespräch mit seinen Gästen.

Wenn man ihn nach Anekdoten aus seiner Clubgeschichte fragt, fangen seine Augen an zu strahlen und es kommen die lustigsten ebenso wie emotionalsten Geschichten aus ihm herausgesprudelt. Egal, ob Erlebtes mit Gästen oder Kollegen, man merkt wie er jeden Moment nochmals durchlebt. Genau das macht ihn so besonders! Da wird nicht nur ein Job erledigt, es wird jeder Moment gelebt und erlebt und das Ganze immer im Sinne des Gastes.

„Was meinen Beruf so besonders macht und warum ich mir heute nicht mehr vorstellen kann in der normalen Hotellerie zu arbeiten? Ich sitze an meinem Schreibtisch, mir brummt der Kopf vor lauter Zahlen, dann gehe ich einfach kurz an die Bar, laufe durch die Anlage und habe innerhalb kürzester Zeit tolle Gespräche und Momente mit Menschen, die eigentlich Fremde sind, aber nicht fremd sind. Lass mich veranschaulichen, was on Top kommt, das ist natürlich das, was für uns im Club wichtig ist. Woanders fährst du in den Urlaub und hast mit deiner Familie eine tolle Zeit, aber du konntest irgendwie nicht interagieren darüber hinaus. Hier führen wir Menschen zusammen, auch wir als Mitarbeiter lernen Menschen kennen – was für ein Privileg, das man kaum an einem anderen Arbeitsplatz hat, auf dieser Ebene. Dass aus Bekanntschaften teilweise Freundschaften über viele Jahre entstehen, zwischen den Gästen, aber auch zwischen Gästen und Mitarbeitern. Und das passiert eben auf dieser Plattform Club. Dass nicht jeder für sich sein eigenes hat, sondern dass man teilt und man teilt auch Erlebnisse und das ist das Allerschönste. Eigentlich sind wir ein gelebtes Social Media, das ist das perfekte Beispiel. Da sind so viele Menschen, die ihr Erlebtes teilen, um viele andere daran teilhaben zu lassen und hier, bei uns im Club, erlebst du die Dinge eben gemeinsam. Da kommst du von einer Wanderung zurück, mit Menschen, die du zuvor nicht kanntest und danach sitzt du mit Freunden am Tisch und sprichst über das Erlebte. Verabredest dich für den Abend und findest vielleicht Freunde fürs Leben. Dass wir uns alle mit DU ansprechen, lässt natürlich auch die erste Hemmschwelle fallen. Mit dem DU bist du dir automatisch näher und es fällt viel leichter ins Gespräch zu kommen. Wo hat man das sonst? Den ganzen Tag nur im Hintergrund die Fäden zu ziehen, könnte ich mir heute nicht mehr vorstellen. Dabei würden das Zwischenmenschliche sowie diese vielen besonderen Momente – sei es bei netten Gesprächen oder gemeinsamen Erlebnissen – verloren gehen. Ist es nicht genau das, was jeden Tag so besonders macht? Erinnerungen zu schaffen?“

Was Jörg meiner Meinung nach besonders auszeichnet, ist die Verbundenheit zu seinen Clubanlagen. Egal, ob er zwei Wochen oder zwei Jahre in einer Anlage zu finden ist, man hat das Gefühl, er lebt schon von Geburt an an diesem Fleckchen Erde. Wenn er als neuer Chef in eine Anlage kommt, braucht es keine lange Zeit und er ist der Captain der Mannschaft. Er ist ein Anführer, eine mitreißende Persönlichkeit, ein Visionär und das Wichtigste – er verlangt nichts von seinen Mitarbeitern, was er nicht selbst auch tun würde.

Er ist so überzeugt vom dem Konzept Club, dass wir vermutlich Stunden über Stunden darüber sprechen könnten. Für mich bleibt nur zu sagen, lernt diesen außergewöhnlichen Clubdirektor kennen! Fahrt in den ROBINSON Amadé, besucht Jörg und sein Team, werdet Teil der Familie und schafft eure ganz eigenen und besonderen Momente.

Und lasst euch sagen, das Geschriebene zeichnet nicht nur meine Meinung ab. Jörg wurde auch schon etliche Male von seinen Gästen ausgezeichnet. So erhielt er nicht nur bei cluburlaub.de, sondern auch bei ROBINSON Intern Auszeichnungen über Auszeichnungen. Nicht nur für die Leistung seiner Clubanlagen, sondern auch ganz speziell für sich, als Clubdirektor des Jahres. Er hat die Gabe aus jeder Clubanlage ein besonderes Erlebnis zu machen, welches oft auch noch Jahre nach dem er die Anlage verlassen hat, weitergeführt wird. Durch seinen besonderen Spirit, welchen die Mitarbeiter fortführen.

Wenn du jetzt noch einige harte und ganz emotionslose Fakten über Jörg erfahren möchtest, so kannst du hier cluburlaub.de/robinson/robinson-club-amad/ klicken und mehr über Jörgs Werdegang bei ROBINSON erfahren.

Ich sage Danke. Danke Jörg, für so viel Energie, Hingabe und Leidenschaft für deine Gäste.

Larissa

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten und Angebote mehr!
  • Kostenlos
  • Exklusive Angebote
  • jederzeit abbestellbar

Autorin

Foto von Larissa Becker
Larissa Becker

Club/s im Artikel

Allgemeines

Alle Kategorien

  •   Aktuelles
  •   Ratgeber
  •   Tipps vom Chef
  •   Wir über uns
  •   Inforeise
  •   Cluburlaub Inside
  •   Familien
  •   Singles/Paare

Finde uns auf Facebook