Sauna und Wellness-Guide 2016

von Céline am 04.02.2016 um 11:57 Uhr

Sie wollten schon immer einmal wissen, warum Saunieren gesund ist? Sie sind sich nicht sicher, ob Sauna-Gänge in der Schwangerschaft erlaubt sind und welcher positive Effekt des Saunierens nach dem Sport hervorgerufen wird? Oder fragen Sie sich auch schon seit etlicher Zeit, wie man einen Wellness-Urlaub mit der Familie verbinden kann? Mit Hilfe unserer Experten aus den Bereichen Medizin, Wellness und Cluburlaub haben wir auf diese und andere spannende Fragen rund um das Thema Sauna und Wellness die Antworten!

Unsere Fachexperten für Sauna und Wellness stellen sich vor

Christoph Fail

Wellness-Experte Christoph Fail (Aldiana Salzkammergut & GrimmingTherme): Nach seiner fünfjährigen Ausbildung an der renommierten privaten Tourismusschule in Bad Gleichenberg und des berufsbegleitenden Tourismusmanagement-Studiums in Wien begann sich Christoph Fail schnell mit dem Club-Konzept Aldiana zu identifizieren und ist nun bereits seit drei Jahren mit Herzblut im Aldiana Salzkammergut dabei.

Inzwischen ist der gebürtige Österreicher nicht nur seit September 2015 Teamleiter für den Bereich Marketing & Sales des Clubhotels Aldiana Salzkammergut und der GrimmingTherme sondern auch selbst langjähriger passionierter Sauna-Fan und Stammgast der großzügigen Wellness-Räumlichkeiten.

Dr. med. Waldemar Fischer

Dr. med. Waldemar Fischer ist Facharzt für Innere Medizn mit dem Schwerpunkt Diabetes mellitus und Endokrinologie in München.

In seiner Praxis finden regelmäßig Ernährungs- und Lifestyleberatungen für seine Patienten statt. Zudem bietet Dr. Fischer auch Behandlungen aus dem neuen Bereich der Individualisierten Medizin an.

Er studierte von 1982-1989 Medizin in Köln und bildete sich in Kanada sowie den USA fort. 1998 ließ er sich in München nieder und zog bald darauf in die Maximilianstrasse 31, wo er aktuell in seiner Privatpraxis praktiziert. Er selbst ist leidenschaftlicher Saunagänger und kann - wie Sie im Weiteren lesen werden - die Sauna aus vielen gesundheitlichen Gründen nur empfehlen.

Catherine Küppers

Beauty-Expertin Catherine Küppers (Robinson Club Agadir): Als staatlich geprüfte Kosmetikerin und ehemalige Schulungsreferentin der französischen Luxuskosmetikmarke SOTHYS zog es die deutsch-französisch stämmige Catherine Küppers nach Paris, um hier ihre Erfahrungen im Bereich Massage zu erweitern. Seit 2012 ist Frau Küppers nun Teil des Robinson Club Agadir Teams und übernahm 2014 die Verantwortung für den WellFit®Spa – Bereich. Privat schätzt Catherine Küppers hochwertige Kosmetikprodukte, vor allem auf der Basis von Naturölen.

Cluburlaub.de Saunaführer 2016

In unserem Saunaführer werden Sie zu vielen Themen rund um die Sauna und ihre gesundheitliche und ästhetische Wohlfühl-Effekte unter anderem durch unsere Experten Herrn Christoph Fail (Teamleitung Marketing & Sales | Aldiana Salzkammergut & Grimming-Therme), Herrn Dr. med. Waldemar Fischer (Internist aus München mit Spezialisierungen im Bereich Diabetologie und Ernährung), Frau Catherine Küppers (SPA Manager | Robinson Club Agadir) ausführlich informiert und erhalten zusätzlich noch einige hilfreiche Tipps für Anfänger als auch fortgeschrittene Saunagänger. 

Sauna ist gesund Schwitzen ist gesund. Wir verraten Ihnen wieso

Die Geschichte der Sauna

Die Geschichte der Sauna ist so alt wie die Geschichte der Menschheit selbst. So legten schon Steinzeitmenschen Erdlöcher und Gruben mit heißen Steinen aus, schütteten Wasser darüber und erfreuten sich an dem aufsteigenden Wasserdampf. Das Saunieren stellt somit eine der ersten Kulturpraxen der Menschheit dar. Noch heute sind sich Wissenschaftlicher uneinig darüber, ob diese Praxis dezentral von verschiedenen Menschen erfunden wurde oder an nur einem einzigen Ort, von dem aus das Dampfbad seinen Siegeszug durch die Welt antrat. Bekannt dagegen ist, wer die Sauna nach Europa gebracht hat: die Finnen. Vor ca. 2000 Jahren zogen diese von Vorderasien nach Skandinavien und ließen sich dort nieder.  Noch heute ist Saunieren in Finnland Volkssport.

Saunakultur in aller Welt

Wie jedes Kulturgut und jede gesellschaftliche Praxis unterscheidet sich auch das Saunieren von Kulturkreis zu Kulturkreis. Das fängt bei der Architektur der Räume an  und hört bei der Art und Weise, wie Menschen in die Sauna gehen, auf. Neben unterschiedlichen Bauweisen ist die offensichtlichste Differenz die Frage nach der Bekleidung. Während in Deutschland und Skandinavien Männer und Frauen oftmals splitternackt zusammen schwitzen, ist Badkleidung in Südeuropa Pflicht. Oft gibt es für Männer und Frauen sogar eigene Bereiche. Dies gilt ebenso für das Hamam in muslimischen Ländern, in welchem darüber hinaus mit einem Tuch, das man sich um die Hüften bindet, eine eigene Saunamode herrscht. 

Hamam in MarokkoDer Hamam verbindet Wellness und Sauna

Catherine Küppers (SPA Manager | Robinson Club Agadir): Das Hamam erfreut sich immer größerer Beliebtheit, da sich durch den heißen Dampf nicht nur die Muskulatur entspannt, sondern auch der ganze Körper. Das Hamam ist eine orientalische Ganzkörperbehandlung für Frauen und Männer, die einem Waschungsritual ähnelt. Durch einen rauen Handschuh werden, wie durch ein Peeling, alte Hautzellen abgetragen und das Hautbild erneuert. Anschließend wird auf die vorbereitete Haut eine traditionelle Tonerde-Maske aufgetragen, die der Haut nun die nötige Feuchtigkeit spendet. Die zuletzt durchgeführte Ganzkörpermassage mit Arganöl bietet den perfekten Abschluss der Wellnessbehandlung.

Globalisierung und Völkerverständigung haben jedoch dazu beigetragen, dass diese Bräuche und Traditionen heutzutage immer wieder in gemischter Form vorzufinden sind. In der Regel gilt: Die Regeln macht der Saunabetreiber. In Hotelanlagen ist immer angegeben, um welche Art der Sauna es sich handelt. Aufgrund der Internationalität der Gäste werden die Vorschriften hinsichtlich der Bekleidung und erwünschtem bzw. unerwünschtem Verhalten sogar immer öfter explizit ausgeschrieben. Und zur Not ist es kein Problem, die Saunameister nach Rat zu fragen. 

Robinson Club Agadir SaunaSaunalandschaft im Robinson Club Agadir in Marokko

Catherine Küppers: Der Robinson Club Agadir liegt zwar in Marokko, das vorwiegend islamisch geprägt ist, in unserer Saunalandschaft gelten jedoch die deutschen Verhaltensregeln. Somit gilt die Sauna als “textilfreie Zone”. Unsere lokalen Gäste werden vor ihrem Besuch darauf hingewiesen und vorbereitet, um diesbezüglich auftretende Missverständnisse zu vermeiden. In unserem Hamam gelten hingegen die traditionellen Regeln, das heißt Frauen werden nur von Frauen behandelt und umgekehrt.

Anders verhält es sich in öffentlichen Bädern. Um Unannehmlichkeiten und peinliche Momente zu vermeiden, sollte man sich hier vor dem Besuch genau erkundigen, um welche Art der Sauna es sich handelt und wie die Verhaltensvorschriften sind.

Sauna ist gesund

Doch warum machen die Menschen das eigentlich? Sich in einen über 80°C heißen Raum setzen und gemeinschaftlich abschwitzen? Ganz einfach: Es bringt Menschen zusammen, es entspannt und ist sogar gesund!

Studien haben gezeigt, dass regelmäßige Saunagänger deutlich seltener an einer Erkältung erkranken. Die Erhöhung der Körpertemperatur in der Schwitzphase auf bis zu 39°C lässt die Durchblutung ansteigen und sorgt für eine erhöhte Aktivität von Immunzellen. 

Dr. Waldemar Fischer (Internist aus München): Der positive Effekt des Saunierens kommt durch die abwechselnde Wirkung von Hitze und Kälte. Dies führt zur Erweiterung und danach zur Verengung von Gefäßen (Arterien). So bleibt die Arterienwand elastisch. Diese Verbesserung der endothelialen Gefäßfunktion kann sogar die Arterienverkalkung verhindern.

Auch der erhöhte Blutdruck wird in der Sauna normalisiert. Dieser Effekt hält sogar 2 Stunden nach der Sauna an. Allerdings sollten die Patienten mit Hypertonie, die medikamentös behandelt werden, nicht mit einem durch die Medikamente verursachten zu niedrigen Blutdruck in die Sauna gehen. Denn dieser kann danach noch weiter abfallen und zu Schwindel und zeitweiliger Kreislaufschwäche führen. Bei Herzleistungsschwäche wirkt sich Sauna also positiv auf die Pumpfunktion aus. Das hat Wissenschaftler selbst überrascht, die diese Untersuchung durchgeführt haben. Inzwischen empfehlen Mediziner ihren Patienten mit stabiler Herzinsuffizienz die Sauna zur Verbesserung der Herzleistung.

Sauna stärkt die Abwehrkräfte

Dr. Waldemar Fischer: Das Immunsystem wird gestärkt und die Infektanfälligkeit sinkt, wenn die Menschen regelmäßig die Sauna aufsuchen. Der positive Gesundheitseffekt setzt ein, wenn man ca. 5-20 min. bei 80-90 °C und Luftfeuchtigkeit bei ca. 20-30% die Sauna 1-3 Mal pro Wo. aufsucht. Aber auch das tägliche Benutzen für Saunaliebhaber schadet nicht. Der Dampf und die ätherischen Öle, die bei Anwendung von Aufgüssen entweichen, stimulieren die Reinigungsmechanismen der Bronchien und sind somit nur wünschenswert. Der zusätzliche Hitzeeffekt kombiniert mit kalter Dusche oder Schwimmbad stimuliert die Hautdurchblutung und regt den Herz-Kreislauf an. 

Doch nicht nur das Immunsystem wird bei einem Saunagang gestärkt, auch die Haut profitiert. Durch die hohen Temperaturen kann die oberste Hornschicht der Haut aufquellen und beim anschließenden Kaltbad leicht abgewaschen werden. Dies sorgt dafür, dass die Haut nach einem Saunabesuch jung und frisch wirkt und die natürliche Hautalterung verlangsamt wird. Der Wechsel zwischen heiß und kalt entspannt darüber hinaus die Muskulatur und regt den Kreislauf an. In Folge stellen sich Entspannung und Wohlbefinden ein. All den positiven Auswirkungen auf die Gesundheit zum Trotz sollte dies auch immer im Mittelpunkt des Saunabesuchs stehen: das persönliche Wohlbefinden. Sonst quält man sich nur selbst. 

Dr. Waldemar Fischer: Die Saunagänge haben tatsächlich einen positiven Effekt auf die Haut. Diese kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen und somit bleibt länger faltenfrei.

Sauna und Schwangerschaft

Alle Frauen, die sich fragen, ob Saunieren während der Schwangerschaft schädlich ist, können wir im Übrigen entwarnen - zumindest ab dem 2. Drittel der Schwangerschaft.

Dr. Waldemar Fischer: In der Frühschwangerschaft sollten die Frauen keine Saunabesuche machen, da ein negativer Effekt auf den Fötus unter den Wissenschaftlern vermutet und diskutiert wird. Eindeutige Beweise dafür liegen jedoch nicht vor.

Solange Sie sich wohl fühlen und eine gesunde Schwangerschaft haben, spricht ab der vollendeten 12. Woche nichts mehr dagegen.

Während der Schwangerschaft wächst und gedeiht Ihr Baby von Woche zu Woche. Durch den dadurch steigenden Druck auf die Venen können unter andrem Thrombosen und unschöne Krampfadern die Folge sein. Durch regelmäßiges Saunieren können Sie dem leicht entgegenwirken. Die Muskeln und Nerven entspannen sich und das allgemeine Wohlbefinden wird gesteigert. Sie werden Mutter, kann es etwas Schöneres geben? Außerdem ist bereits bekannt, dass Schwangere, die häufig in die Sauna gehen, über deutlich weniger Beschwerden während der Schwangerschaft klagen und eine kürzere und leichtere Geburt haben. 

Sauna - Ältere Menschen

Sauna und Altersbeschränkung? Nein, wenn Sie sich fit und gesund fühlen, dann kann auch das Saunieren im hohen Alter genossen werden.

Dr. Waldemar Fischer: Es spricht nichts dagegen, dass ältere Menschen, d.h. z.B. über 80-Jährige, eine Sauna aufsuchen, solange sie sich körperlich gut fühlen. 

Darüber hinaus kann Sauna bei chronischer Arthrose und Rückenleiden behilflich sein – die Menschen spüren noch 2-3 Stunden danach weniger Schmerzen. 

Von Sauna und Erkältung über Sauna und Bluthochdruck - Wann darf man nicht in die Sauna? 

Sauna bei Erkältung ist mit Vorsicht zu genießen, da die Belastung für den Herz-Kreislauf zu hoch sein kann. Am besten natürlich immer einen Arzt fragen und bei fortgeschrittener Erkältung einfach gar nicht die Sauna gehen. Selbiges gilt für Personen mit Bluthochdruck.

Dr. Waldemar Fischer: Saunieren ist selbstverständlich nicht bei akuten Verbrennungen indiziert. Auch größere frische Wunden können schmerzhaft auf die Hitze reagieren.

Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie akuten Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße,  Asthma oder akuten Schilddrüsenerkrankungen, d. h., bei allen instabilen oder akuten Erkrankungen ist von Saunagängen abzuraten.

Sauna nach dem Sport

Saunagänge nach dem Sport sind zu empfehlen. Durch die erhöhte Temperatur werden die Durchblutung und der Stoffwechsel angeregt und die Regenerierung des Körpers nach dem Training wird beschleunigt. Auch Ihre Muskulatur profitiert von jedem Saunabesuch. Kleine, durch den Sport verursachte Verletzungen wie Zerrungen oder Muskelkater können schneller heilen und zukünftig sogar vorgebeugt werden. Allerdings gibt es auch ein paar Punkte, die Sie beachten sollten. Wichtig ist, vor dem Saunieren immer ein wenig zu warten, bis Ihr Puls wieder etwas abgeflacht ist, ansonsten verliert der Saunabesuch leider seine positive Wirkung. Also ruhig etwas Zeit lassen beim Ausziehen. Außerdem sollte auf Sport wie Yoga in der Sauna verzichtet werden, da das Schwitzen schon Anstrengung genug für den Körper ist. 

Sauna und Abnehmen?

Dr. Waldemar Fischer: Eine Gewichtsabnahme, selbst bei regelmäßigem Saunieren ist nur dann zu erwarten, wenn übergewichtige Menschen die Sauna häufig, 3-4 mal pro Woche, über einen Zeitraum von mindestens 2 Wochen aufsuchen. Die empfohlene Temperatur ist ca. 60-70°C bei einer Besuchszeit über 15 Minuten. Aber es funktioniert auch umgekehrt: bei normalgewichtigen Menschen mit Appetitmangel bewirkt Sauna eine Appetitverbesserung. In einer kürzlich veröffentlichten Studie wurde nachgewiesen, dass regelmäßiges – 3 mal pro Woche – Saunieren mit 80-100°C, über 15 Minuten lang, in einem Zeitraum von über 3 Monaten sogar den Stoffwechsel bei übergewichtigen Patienten mit Diabetes mellitus um ca. 1% verbessern kann, sowohl den Nüchternblutzucker als auch den Langzeitzucker (HbA1c).

Sauna im Cluburlaub

Da Saunieren immer beliebter wird, gehören Saunen mittlerweile schon fast zur Standardausstattung einer Clubanlage. Der Club Aldiana Salzkammergut bietet seinen Gästen eine großzügige Saunalandschaft, um Körper und Geist ausgiebig zu verwöhnen. Außerdem können alle Urlauber zusätzlich die verschiedenen Saunen der Grimming-Therme nutzen. Da das Clubhotel Aldiana Salzkammergut und die Grimming-Therme als ein Betrieb von Aldiana geführt werden, sind diese direkt durch lediglich zwei „Bademäntel-Gänge“ verbunden.

Sauna Aldiana SalzkammergutModern, hochwertig und effektiv: Saunieren im Aldiana Salzkammergut

Christoph Fail (Aldiana Salzkammergut & Grimming-Therme): Das Sauna-Dorf der Grimming-Therme bietet mit neun Saunen für jeden Geschmack das Richtige. Von der heißen finnischen Sauna bis zum Wohltuenden Dampfbad - ein Eldorado für wahre Sauna-Fans. Die Saunameister der GrimmingTherme sind ständig auf der  Suche nach den neuesten Trends. Nicht nur das! Sie komponieren eigene Duft-Kreationen und überraschen immer wieder mit kreativen Aufgüssen. Abhängig von Saison und Jahreszeit werden die Duftvariationen von erfrischend-herb bis herrlich-süß aufgegossen. Zurzeit beliebt: „Sauna-Cremen“ – sie werden vor dem Saunagang auf den Körper aufgetragen und machen die Haut besonders geschmeidig. Ein ganz besonderes Highlight im Saunadorf der GrimmingTherme ist die urige “Alm-Sauna”, eine Blocksauna für bis zu 70 Saunabegeisterte. Um den Saunagang entspannt ausklingen zu lassen, steht der gemütliche „Pssst…-Raum“, ein Ruheraum mit Luxus-Komfort-Liegen und Holz-Akzenten zur Verfügung - die Saunabar serviert dazu kühle Drinks.

Sauna-Tipps für Anfänger

  • Zur Grundausstattung für jeden Saunagänger gehören Handtuch, Badeschuhe und ein Duschgel für nach dem Besuch. 
  • Ein Saunabesuch braucht Zeit: rechnen Sie mit 2 bis 3 Stunden pro Saunabesuch. Beziehen Sie auch mit ein, dass zwischen der letzten Mahlzeit und dem Betreten der Sauna mindestens 2 Stunden liegen sollen und sie zwischen den einzelnen Saunagängen mindestens 20 Minuten Pause machen sollten.  
  • Beugen Sie Kreislaufproblemen vor indem Sie genügend Trinken und auf Ihren Körper hören. Wenn es Ihnen zu heiß wird, verlassen Sie die Sauna. Vermeiden Sie einen Saunagang, wenn Sie erkältet sind oder Fieber haben. 
  • Beginnen Sie auf der unteren Bank. Desto weiter nach oben Sie sich setzten desto heißer ist die Sauna! 
  • Rücksichtnahme ist das A und O. Halten Sie mindestens eine Armlänge Abstand zu ihrem Sitznachbarn. 

Sauna-Tipps Fortgeschrittene

  • Versuchen Sie am Ende des Saunabesuchs doch einmal ein Peeling um die Haut zu reinigen und zu pflegen
  • Wechselbäder nach dem Saunagang fördern die Durchblutung und stabilisieren den Kreislauf. Sie haben nachweislich positive Effekte auf das Herz-Kreislaufsystem.
  • Nutzen Sie im Winter die natürliche Möglichkeit sich abzukühlen. Viele Saunalandschaften haben große Außenbereiche. Gehen Sie nach draußen und lassen Sie sich natürlich abkühlen.
  • Sauna nach dem Sport: Gehen Sie nur in die Sauna, wenn Ihr Training nicht zu anstrengend war. Nach moderatem Training hilft das Schwitzen bei der Regeneration. Haben Sie sich aber verausgabt, leidet ihr Immunsystem und das Saunieren ist eher kontraproduktiv
  • Suchen Sie sich auch einmal eine Herausforderung. Wenn Sie an das Saunieren gewöhnt sind, wagen Sie sich ruhig auch an heißere Saunen heran oder setzten Sie sich eine Stufe weiter nach oben. Hören Sie dennoch auf Ihren Körper und verlassen Sie die Sauna bei ersten Anzeichen von Schwindel oder Unwohlsein. 

Cluburlaub.de Wellness-Guide 2016

Sie wollten sich schon immer genauer über die Entwicklung des Wellness von der Entstehung bis zur heutigen Bedeutung informieren? Sie fragen sich, inwiefern Wellnessangebote bereits speziell auf Schwangere zugeschnitten werden, oder ob es möglich ist, mit Kindern einen entspannten Wellnessurlaub zu machen? In unserem Wellness-Guide finden Sie, unter anderem durch unsere Experten Frau Catherine Küppers (SPA Manager | Robinson Club Agadir) und Herrn Christoph Fail (Teamleitung Marketing & Sales | Aldiana Salzkammergut & Grimming- Therme) Antworten auf diverse Fragen bezüglich Wellness. Außerdem informieren wir Sie über vielerlei Wellness-Trends aus aller Welt sowie über verschiedene Anzeichen die Ihnen signalisieren, dass Sie dringend eine Auszeit benötigen und “die Beine einfach mal hochlegen sollten”. 

Wellness und MassageWellness im Jetzt: die Seele baumeln lassen

Wellness im Wandel der Zeit

Wellness entwickelt sich immer mehr zu einem Trend für Jung und Alt, doch schon vor über 3000 Jahre wurden in Indien erste Ayurvedabehandlungen zu medizinischen Zwecken durchgeführt, aber auch um Körper & Seele in Einklang zu bringen. Im antiken Griechenland um 800 nach Christus gehörte der Besuch von Thermen und Badeanstalten zur alltäglichen Routine. Den Badegang zu etwas Besonderem zu machen, verstanden die Römer. Längst ging es lediglich am Rande um die Reinigung des Körpers. Primär standen Entspannung und  der gesellschaftliche Austausch im Vordergrund. Ein Tepedarium, ein so genannter Wärmeraum in dem man sich nach dem Bad entspannen konnte und erste Saunen waren Bestandteile der römischen Thermen, die in dieser Zeit ihren Weg auch nach Bayern fanden. 

Während im Mittelalter die Badekultur beinahe gänzlich in Vergessenheit geriet, erlebte sie im 18. Jahrhundert ihr Comeback und entwickelte sich bis heute ständig weiter. In den 1970er Jahren drängte die US-amerikanische Fitnessbewegung auch nach Europa und schon bald entwickelte sich das Wellness, wie wir es heute kennen um Körper und Geist neben dem hektischen Alltag wertvollen Mehrwert im Bereich Entspannung zu bieten. 

Die Bedeutung des Wellness im Heute

Die Deutschen waren im Schnitt nie gestresster als in der heutigen, schnelllebigen Zeit. Der Alltag, Familie, Job und der kontinuierliche Druck etwas leisten zu müssen verursachen Stress. Genau deshalb ist es so wichtig sich Zeit für sich zu nehmen. Zeit für die Dinge, die uns wirklich gut tun und uns nicht nur scheinbar für einige Minuten von unseren Alltagsproblemen ablenken. Denn ein Abend vor dem Fernseher oder ein gemeinsames Essen mit Freunden sind zwar willkommene Zerstreuung, dabei aber in der Tiefe zu entspannen und die Energiespeicher wieder aufzuladen, die wir in der heutigen, stressigen Zeit so nötig haben,  funktioniert meist nicht. Das Stichwort lautet: Qualitätszeit. Eine Zeit in der man das Handy und auch den Kopf ausstellt und einfach wieder zu sich selbst finden kann. Wellness ist heutzutage wohl die beliebteste Möglichkeit das zu tun. 

Wellness, das ist genau das, was einem persönlich gut tut und hilft Körper und Seele wieder in Einklang zu bringen. Der eine entspannt besser, wenn er in der Natur ist, für den anderen sind Yoga oder Pilates der einzige Weg und der nächste packt lieber die Freundin ein und verbringt einen Tag in einer Therme. Ob es nun Therme, Sauna oder Massageanwendungen sind, die jemandem helfen seine Mitte auch in der Hektik zu bewahren, um Zivilisationskrankheiten wie Depressionen oder Burn-Out vorzubeugen ist es nötig sich Zeit für die wirklich wichtigen Dinge zu nehmen. 

Wellness im Cluburlaub

Heutzutage sind in Clubanlagen neben diversen Saunen die Wellnesslandschaften nicht mehr wegzudenken und Wellness im Cluburlaub Gang und Gebe. Besonders zu empfehlen ist hier beispielsweise der Spa-Bereich des Robinson Club Agadir als auch das Aldiana Salzkammergut, welches neben vielen weiteren Wellnessangeboten unter anderem eine so genannte Welldiana-Behandlung anbietet.

Wellness CluburlaubIm Cluburlaub lässt sich Wellness und Urlaub wunderbar kombinieren

Christoph Fail: Welldiana - das bedeutet Wohlfühlen im Zeichen der fünf Elemente (Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall).  Die Elemente bedienen einander und kontrollieren sich gegenseitig. Sind alle Elemente im Gleichgewicht, herrscht Harmonie, Gesundheit und Zufriedenheit. Durch den Einsatz von Düften mit ihrem zugeordneten Elementen und der dazugehörigen Behandlung wird die Balance optimal hergestellt. Während der Alltagsstress sich löst, wird der Behandelte zum Mittelpunkt der Zeremonie die ganz individuell abgestimmt ist. Jeder Mensch fühlt sich in einem Element heimisch und wohl. Es ist die Basis für persönliche Bedürfnisse und passende Behandlungen. 

Catherine Küppers: Der Spa-Bereich im Robinson Club Agadir zeichnet sich durch die typische orientalisch/ marokkanische Atmosphäre aus. Dies spiegelt sich nicht nur in der Raumgestaltung, sondern auch in unseren verschiedenen Wellnessprodukten und -Anwendungen wieder. Wer bei uns entspannen will, taucht sofort in eine Welt aus 1001 Nacht ein. Unser Dauerbrenner unter unseren regionalen Produkten ist vor allem das Arganöl, das direkt aus der Region stammt und somit unsere Wellnessbehandlungen perfektioniert und so einzigartig macht. Arganöl ist derzeit das Rundum-Verwöhnprogramm für Haare, Haut und Nägel, das auch vermischt mit der Tagespflege ein tolles Anti-Aging-Mittel ist. Wir verwenden eine rein natürliche Form des Arganöls direkt aus Südmarokko, so wie sie in Europa nur schwer zu finden ist. Unser regionaler Händler, mit dem wir nun bereits seit einiger Zeit zusammenarbeiten, hilft uns dabei, den Qualitätsstandard dieses wertvollen Öls zu halten. 

Grimming Therme Die GrimmingTherme können Urlauber sowie externe Badegäste zusammen nutzen

Wellness mit Familie

Längst sind die zahlreichen Wellnessangebote nicht mehr nur auf Paare im Romantikurlaub oder Singles zugeschnitten und eine beliebte Möglichkeit sich vom stressigen Alltag zu erholen. Die Anbieter haben erkannt, dass auch Familien eine große Zielgruppe darstellen und Kinder sind ausdrücklich erwünscht. Während sich Mama und Papa bei einem entspannten Saunagang, einer Massage oder Ayurvedabehandlung entspannen können, werden die Kleinen professionell und liebevoll betreut. Ein, meist genau auf die verschiedenen Altersgruppen zugeschnittenes Animationsprogramm garantiert Ihnen, dass der Familienurlaub für Ihre Kinder zum Erlebnis und für Sie zur stressfreien Wellnesswoche wird.

Wellness in der Schwangerschaft

Es gibt keine Zeit in der es so wichtig ist ausgeglichen und entspannt zu sein, wie in einer Zeit in der Sie nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch für Ihr Baby tragen. Die letzten Monate vor der Geburt sind die letzten Monate, in denen Sie noch einmal Zeit für sich ganz allein bzw. für Zweisamkeit mit Ihren Partner haben.

Viele Hotels bieten spezielle Programme für Wellness in der Schwangerschaft an, die genau auf werdende Mütter zugeschnitten sind. Sich noch einmal mit einer Akkupunkturmassage, Ayurveda speziell für Schwangere, Schwangerschaftsgymnastik oder verschiedene kosmetische Behandlungen verwöhnen zu lassen, bevor das Baby Ihr Leben komplett auf den Kopf stellt, wird immer mehr zum Trend. 

Wellness mit Baby

Die ersten anstrengenden Monate mit dem neuen Familienmitglied sind nun vorbei und Sie wollen nach all der Umstellung, Eingewöhnung und den Veränderungen in Ihrem Leben wieder etwas für sich tun? Wieso nicht einen Wellnessurlaub mit Baby? Mittlerweile gibt es viele Hotels, die sich genau auf diese Zielgruppe spezialisiert haben. Babys lieben das warme Wasser und es gibt abgewandelte Versionen von Ayurveda- oder Reflexzonenmassagen, die die Durchblutung der Kleinsten fördern und gegen Beschwerden wie Koliken helfen. Auch beruhigende Bäder mit ätherischen Ölen oder Milch können Babys und Ihre Eltern gemeinsam genießen. Viele Babyhotels bieten Ihnen auch die Möglichkeit Massagetechniken zu erlernen und so Ihr Baby auch zu Hause zu verwöhnen. 

Auf die organisatorischen Herausforderungen, die auch der kürzeste Urlaub mit Kind mit sich bringt, sind vor allem Babyhotels sehr gut eingestellt. Kinderwagen, Babybettchen und Spielsachen, irgendwann ist auch der Kofferraum des Familienvans überladen. Die meisten Hotels stellen Ihnen diese Dinge genauso gratis zur Verfügung, wie eine umfassende, kompetente Kinderbetreuung, wenn die frischgebackenen Eltern gern etwas Zweisamkeit genießen möchten.  

Wellness Trends aus aller Welt

Wellness für zu Hause

Wellness für zu Hause genießt immer mehr Beliebtheit in deutschen Badezimmern. Ob es die Whirlpooldüsen für die Badewanne oder die eigene Sauna im Keller sein soll, die Deutschen holen sich immer öfter ihr persönliches Wohlfühlerlebnis nach Hause.

Lulur-Ritual

Der ursprüngliche indonesische Brauch findet seinen Weg in die Wellnessoasen. Das Lulur-Ritual, eine Kombination aus Aromamassage mit anregenden Ölen, einem reinigenden Körperpeeling und einer anschließenden Jogurt-Maske, regt den Stoffwechsel an und sorgt für glatte, reine Haut. 

Wambo Mambo

Was klingt wie eine neue Sorte Kaugummi oder der nächste Sommerhit, ist eine besondere Art der Massage, bei der natürliche Materialien verwendet werden. Durch den Einsatz eines Holzstabes lockert der Therapeut Muskeln und Faszien. Wambo Mambo löst Verspannungen, festigt das Bindegewebe und stärkt die Körperwahrnehmung.

Forest Bathing

Der neue Trend aus Amerika ist eine ganz besondere Version von “Back to Nature”. Es geht darum, die Natur mit allen Sinnen zu erleben und die erwiesenen, positiven Auswirkungen des Waldes auf die Gesundheit der Menschen zu nutzen. 

Heilfasten

Den Körper nicht nur von außen mit Massagen oder Bädern zu verwöhnen, sondern auch durch Heilfasten von innen heraus zu entschlacken, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nachweislich können die Krankheitsbilder von Diabetes, Bluthochdruck oder auch Burn-Out durch diverse Variationen des Heilfastens verbessert werden. Die meisten Kuren basieren auf einer Kombination von entgiftenden und nährstoffreichen Nahrungsmitteln und den Verzicht auf Genussmittel. Ob Saftfasten, Limonadenfasten oder Heilfasten, ein solches Unterfangen schärft die Sinne und verbessert nachhaltig die Gesundheit.

Veganismus oder Rawfood

Auch alternative Ernährungsformen wie Paleo, Rawfood oder Veganismus haben nachweislich positive Effekte auf das Wohlbefinden und die Belastbarkeit ihrer Verwender. Viele Menschen nutzen gern die Gelegenheit eines Wellenessurlaubes, um auch ihre Ernährung umzustellen. Der richtige Mineral- und Vitaminhaushalt hilft dem Körper, schädlichen Stress abzubauen und zu regenerieren.

Wellness-Trends 2016

Social Wellness

Soziale Kontakte spielen in der Gesellschaft eine sehr große Rolle. Man möchte auch beim Wellness gerne neue Leute kennen lernen. Deshalb befürworten besonders Singles, aber auch Paare gemeinsame Wellnessbesuche mit Fremden immer mehr. Außerdem lassen sich die Kosten für den Einzelnen durch größere Gruppen reduzieren.

Männer-Wellness

Bis dato wurde der Begriff Wellness meist mit Frauen assoziiert, aber auch Männer verspüren immer häufiger das Bedürfnis nach Entspannung und Erholung. Demnach geht der Trend in Sachen Wellness immer mehr zu einem geschlechtsneutralen Begriff. Einige Hotels folgen diesem Trend bereits und bieten spezielle auf Männer zugeschnittene Wellnessangebote, in denen neben Yoga auch andere sportliche Aktivitäten integriert sind. 

Earcandling 

Der Begriff “Earcandling” ist bis heute noch relativ unbekannt und den meisten vermutlich noch kein Begriff. Es handelt sich dabei um ein altes indianisches Ritual, bei dem eine speziell dafür angefertigte Kerze in den Gehörgang des sich Entspannenden gedreht wird und langsam abbrennt. Durch die sanfte Vibration, die beim Abbrennen der Kerze entsteht, soll der Gehörgang und das Trommelfell entspannt werden. 

Christoph Fail: Erholung und Entspannung stehen immer mehr im Mittelpunkt der heutigen Gesellschaft. Die Menschen wollen immer öfter dem stressigen Alltag entfliehen und “einfach mal die Seele baumeln lassen”. Das bisherige Schönheitsideal verändert sich - weg von makellos und hin zur natürlichen Schönheit. 

Catherine Küppers: Nach wie vor sind bei uns die zeitlos traditionellen Behandlungen hoch im Kurs, die im Zeichen der marokkanischen Kultur stehen. Besonders beliebt ist auch unsere französische Beauty-Serie SOTHYS, die gerade im Bereich Anti-Aging viele Highlights bietet.

Wellness International

Die wohl beliebtesten Regionen für einen Wellnessurlaub sind die Alpen. Ob in Österreich oder der Schweiz, die Menschen lieben es sich im Bergpanorama zu entspannen. Was man dabei häufig vergisst ist, dass andere Kulturen den Wellnesstrend schon viel früher für sich entdeckt haben. Beispielsweise in der Türkei haben sich zahlreiche Wellnesshotels, die von der Hamammassage bis hin zur Aryuverda-Behandlung keinen Wunsch offen lassen, in dem Land etabliert, das den Wellnessurlaubern neben Dampfbändern, Saunen und zahlreichen anderen Wellnessanwendungen ganzjährig angenehme Temperaturen, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine außergewöhnliche Kultur bietet. Auch für Wellness um die Weihnachtszeit oder ein Wellnesstrip über Silvester ist die Türkei eine beliebte Anlaufstelle.

Indien ist das Ursprungsland der Ayurveda-Bewegung. Diese alte, indische Heilkunst deren Augenmerk auf der Einheit zwischen Körper und Geist liegt, hat sich immer mehr als Bestandteil der modernen Wellnesskultur etabliert. Die meisten indischen Wellnesshotels bieten authentische Anwendungen in ihrer ursprünglichen Form direkt am weißen, traumhaften Sandstrand an.

Das perfekte Wellnesswochenende

Wenn Sie sich entschieden haben sich eine kurze Auszeit vom Alltag zu nehmen, wie finden Sie das perfekte Wellness Arrangement für sich? Es gibt zahlreiche Angebote vom Romantikurlaub für Pärchen bis hin zum familienfreundlichen Wellness am Meer, bei dem die Kleinen auch auf Ihre Kosten kommen. Treiben Sie gerne Sport? Dann ist es wichtig auch darauf zu achten, dass das Wellnesshotel über einen guten Fitnessbereich verfügt. Oder wollen Sie einmal etwas ausprobieren, das über Standardmassagen, Saunieren und Entspannen im Thermalbecken hinausgeht? Auch hier gibt es zahlreiche Wellnesshotels, die eine ganze Bandbreite an etwas ausgefalleneren Wellnessangeboten für Sie haben. Speziell für  junge Leute kann es interessant sein, darauf zu achten, dass die Lage des Hotels auch einmal einen Abend in einer Bar oder einem Club zulässt. 

Wichtig, damit Ihr Wellnesswochende auch wirklich so erholsam wird, wie Sie es sich wünschen, ist die richtige Planung. Informieren Sie sich genau, welche Angebote die einzelnen Hotels haben und welche Anwendungen im Preis inklusive sind. Ein All-Inclusive Wellnesskurzurlaub beispielsweise nimmt Ihnen die Frage nach zusätzlichen Kosten ab. 

Wellness eignet sich auch wunderbar, um über die Weihnachtsfeiertage oder Silvester einmal die Seele baumeln zu lassen. Auch hier ist frühzeitige Planung wichtig, da viele Hotels meist ab Mitte November fast ausgebucht sind. 

5 Anzeichen, dass Sie eine Wellness-Auszeit dringend nötig haben: 

  1. Wenn Ihr Wecker morgens klingelt, fühlen Sie sich als hätte Sie in der Nacht ein LKW überrollt. Ihnen fehlt jegliche Energie um den Tag positiv anzugehen und die Chancen, die er mit sich bringt, zu sehen.               
  2. Der Workaholic in Ihnen gewinnt immer öfter. Sie lassen Ihre Arbeit nicht im Büro. Das Smartphone ist Ihr ständiger Begleiter und auch privat lesen und beantworten Sie die vermeintlich wichtigen Mails, die nicht bis morgen warten können. 
  3. Ihr vollgestopfter Terminplan lässt Ihnen keine Zeit mehr, um zu atmen. Einmal die Woche zum Sport oder Ihr Hobby, dem Sie eigentlich immer gern nachgegangen sind, fallen flach. Viel zu stressig ist die Arbeit, viel zu wichtig die Präsentation, die trotz 10 Stunden-Tagen einfach nicht fertig werden will. 
  4. Ihre Konzentration leidet: Ihnen unterlaufen Fehler und Sie versinken im Chaos. Sie sind überarbeitet, einfachste Aufgaben stellen plötzlich ein Problem dar und Ihre Kreativität geht gegen Null. Das Lesen einer E-Mail wird zur Herausforderung, denn am Ende wissen Sie schon nicht mehr, worum es am Anfang eigentlich ging. 
  5. Einladungen von Freunden zum Essen oder Geburtstagen sagen Sie ab, weil der Tag im Büro Sie viel zu sehr geschlaucht hat. Ihre Freizeit besteht darin abends völlig erschöpft auf die Couch zu fallen und bereits bevor der Film beginnt, sind Sie eingeschlafen.

Sie können mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten? Dann ist es höchste Zeit, sich das Thema Wellness und Sauna mal näher anzusehen und Ihre nächste Wellness-Auszeit zu planen. Wir von cluburlaub.de helfen Ihnen gerne dabei!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten und Angebote mehr!
  • Kostenlos
  • Exklusive Angebote
  • jederzeit abbestellbar