Angeln im Cluburlaub

Miroslav Klose ist schier begeistert davon. Wenn Sie jetzt denken, dass es hier um Fußball geht, müssen wir das verneinen. Es geht ums Angeln.

Viele Menschen stecken den Angelsport in eine Schublade und zeigen nur wenig Interesse. Doch damit wird man dieser Sportart nicht gerecht. Das Angeln ist vielmehr als die bloße Ausübung des Fischfangs mit einem langen Stab mit Schnur, durch den man Fische ködert. Während des Angelns rudern viele Sportler mit dem Boot von einem Spot zum anderen. Insofern ist es gar nicht so abwegig, warum das Angeln als Sportart gilt. Das gleichzeitige Rudern und Angeln kann nämlich in der Tat anstrengend sein, sodass so mancher Angler von seiner Angelsession zurückkommt und feststellt, dass er ziemlich ausgepowert ist.

Passionierte Angler schätzen vor allem das enorme Freiheitsgefühl. Man erlebt die Ruhe der Natur und sieht vielmehr als das, was viele andere Menschen mit den durch die Alltagshektik gestressten Augen sehen. Es gibt so viele, schöne, unentdeckte Plätze, die man für eine Angel-Session nutzen kann! Man erlebt ein Gefühl der Verbundenheit mit der Natur, kann abschalten und einfach die Seele baumeln lassen. Demnach ist beim Angeln ein qualitativ hoher Freizeitgenuss garantiert. Ob man es nun als Sportart betrachtet oder nicht, Angeln kann wirklich Spaß und gute Laune machen! Denn es ist vor allem die Mixtur aus dem entspannten Freiheitsgefühl und dem plötzlichen Kick, wenn der Fisch am Haken hängt. Angler unter sich nennen dies übrigens in Anglersprache "Einen Biss haben". Des Weiteren gilt es noch zu unterscheiden zwischen Friedfisch und Raubfisch. Während sich der Friedfisch mit Mais und Teig ködern lässt, ist der Raubfisch mit fischähnlichen Gummiködern oder richtigen Fischen (z.B. einem Hecht) zu fangen.

Cluburlaub.de Empfehlung

Icon Kachelansicht Icon Listenansicht

Wussten Sie eigentlich schon, dass das Angelrecht in vielen Ländern besagt, dass man einen geangelten Fisch nur dann behalten darf, wenn er gewisse Maße aufweist? Kleine, noch nicht ausgewachsene Fische müssen wieder ins Wasser zurück gelassen werden.

Viele Menschen nehmen einen Freund mit zum Angeln, weil die ruhige Atmosphäre eine wunderbare Grundlage für tiefsinnige Gespräche bietet.

Und eine interessante Tatsache noch zum Schluss: Viele Angler mögen überhaupt keinen Fisch bzw. präferieren viel lieber anderes Essen. Irgendwie eine verkehrte Welt, oder?

Nutzen Sie Ihren nächsten Cluburlaub, um sich einmal selbst von dem Angeln zu überzeugen. Erleben Sie die Freiheit in der Natur in den schönsten Ecken Ihres Urlaubslandes!

Tiefstpreisgarantie

Bei uns gibt es garantiert den tiefsten Preis.

Newsletter

Newsletter Profitieren Sie von unseren Top-Angeboten und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.