Empfehlungen für den Robinson Club Amadé

Österreich

Premium Club Frühbucher Platz 2 Robinson Club Amadé 98% Weiterempfehlung 100 82 Anlage merken

Die letzten Mitarbeiter-Reiseberichte

  • Reisebericht von Renate Bölter

    Renate Bölter

    Mitte Februar sind wir bei Sonnenschein in den ROBINSON Club Amadé angereist (in München zeigt das Thermometer 18 Grad), unterwegs bis St. Johann im Pongau war kein Krümel Schnee zu sehen, und wir waren in Sorge, ob in Kleinarl überhaupt Schnee liegt. Doch dann die Erleichterung: ab Wagrain lag Schnee und in Kleinarl fanden wir eine traumhafte Winterlandschaft vor und den ganzen Abend schneite es dicke Flocken, so dass wir meinten, wir seien bald eingeschneit. Das war umso gemütlicher, weil man dies vom Fenster aus dem urgemütlichen Restaurant heraus sah und dabei köstliche österreichische Küche genießen konnte.

    Der ROBINSON Club Amadé  wird in diesem Jahr (2014) zehn Jahre alt, er wirkt immer noch modern und trotzdem urig und alpenländlich – eine gelungene Mischung.
    Die Zimmer sind gemütlich und haben ein geräumiges Bad mit Dusche - sehr zum Wohlfühlen geeignet. Das Restaurant fanden wir ebenso heimelig. Mein Lieblingsplatz war im Erwachsenen-Restaurant, das Essen war einfach suuuper. Wenn nicht das vielfältige Sportangebot wäre, hätte ich einige Kilos mehr mit nach Hause gebracht. Das Essens-Motto „Fitness“ hat uns ganz angenehm überrascht. Wir waren begeistert, dass die „Leichte Küche“ so gut schmecken kann.

    Mein Wunsch war Langlauf zu machen, Wellness, Sauna und eine erholsame Zeit zu finden. Ein Tipp: die wunderschöne Langlauf-Loipe startet direkt vor dem Club in Richtung Jägersee - 5,5 km in zwei Varianten blau und rot; ebenso die Wagrain-Loipe (rot) 5,5 km; es gibt noch viele weitere gespurte Loipen im Gebiet Tauernloipe ca. 220 km gesamt, allerdings muss man hier ein Stück mit dem Auto fahren.

    Als Gegenmaßnahme zum super guten Essen, gab es glücklicherweise den WellFit®-Aktiv-Wochenplan: Bauch pur, Flexi-Bar, Hot Iron, Indoor Cycling und Zumba  - die Power-Sportmöglichkeiten, aber auch Sonnengruß, Yoga, Stretch+Relax, Body Skills Release – besonders gut fand ich Yogilates meets Traumreise!!!

    Highlight am Abend war das Ticket, das schon auf dem Tisch im Restaurant lag. Es führte zum Flug in die Karibik-Night, ein Abend unter Palmen in der großen Sporthalle, was für ein starker Abend!!  Und die Gala Rocknacht, ein Kracher – rocken bis der Arzt kommt!

    Resümee - nach einer wunderschönen, sportlichen und erholsamen Woche:  Es bleibt nur noch ein Wunsch offen: Wir wollen wiederkommen und zwar im Sommer, um diese wunderbare Landschaft beim Wandern zu erkunden.

    Ein herzliches DANKESCHÖN an das ganze Team!

  • Reisebericht von Armin Becker

    Armin Becker

    Mein Urlaub hier im Amadé war für mich nicht einfach nur Bergurlaub - Die Liegewiese garantierte gleichermaßen perfekte Erholung wie am Meeresstrand, allerdings in der schönsten Bergkulisse. Von den Liegestühlen direkt in den Pool hüpfen zu können, dabei in den strahlend blauen Himmel zu schauen und Bergluft zu schnuppern ist unbezahlbar.

    Diese wunderschöne Anlage hat mich insbesondere durch ihre hohen Qualitätsstandards überzeugt. Der ROBINSON Club Amadé hat uns als Gästen ein wunderschönes Wellness-Center zum Entspannen, hervorragende Küche und einen hohen Zimmerstandard geboten. Als ganz besonders empfanden wir das sommerliche Outdoor-Buffet, welches uns einen österreichischen Abend bei landestypischer Live-Musik bot. Fangfrische Fische aus dem nahegelegenen Flüsschen wurden gegrillt und schmeckten einfach nur köstlich.

    Als besonderes Highlight dieses Clubs habe ich den riesengroßen Abenteuerspielplatz in Erinnerung, der nicht nur die kleinen Gäste begeistert, sondern auch die Älteren in die Kindheit zurückversetzt.

Kundenmeinungen

Unsere Kunden haben folgende Fragen beantwortet. Den kompletten Reisebericht können Sie mit einem Klick auf öffnen.

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Zimmer und der Sauberkeit?

    Rainer:

    Besonders erfreulich und nicht selbstverständlich empfanden wir die tägliche Aufmerksamkeit auf dem Zimmer, vom selbstgemachten Gelee bis hin zum Glücksschweinchen an Silvester.

    Martin:

    Die Anlage ist sehr gepflegt. Man merkt, dass sich die Leute kümmern! Kleinere Reparaturen werden ständig durchgeführt, ohne dass ich als Gast davon beeinträchtigt werde.

    Dieter:

    Alles war sehr sauber und die Ausstattung gut, geräumiges Bad und ausreichend Schrankraum mit Kleiderbügeln

    David:

    Zimmermädchen habe extra Wünsche freundlich erledigt. Zimmer sind gut aufgeteilt.

    Ute:

    Das Zimmer ist recht groß - schöner Blick. Wir hatten das Zimmer zum Bach (ein reißender Gebirgsbach!). Sehr idyllisch. Gut: Sobald die Balkontür zu ist, hört man ihn auch nicht mehr.

    Klaus:

    die Anlage ist in einem gut gepflegtem Zustand. Die Zimmer wirken frisch und wohnlich.

    Heike:

    Die Zimmer sind geräumig. Dieses Jahr waren wir ein klein wenig von den Zimmermädchen enttäuscht. Die Betten wurden etwas lieblos gemacht und HAndtücher nicht 1:1 getauscht.

    Claudia:

    die Größe der Zimmer und die Möglichkeit die Skisachen für 4 Personen unterzubringen war gegeben

  • Wie bewerten Sie den Service?

    Rainer:

    Sehr persönliche und freundschaftliche Begrüßung durch Robinson-Mitarbeiter und den Clubchef.

    Martin:

    Meine Ankunft lief etwas "unkoordiniert". An diesem Tag wurde die Belegung zu 100% gewechselt. Dadurch war eine Vorfahrt an der Rezeption wegen Überfüllung nicht möglich. Auch der Robin, der beim Kofferentladen hilft, war überlastet. Der Lageplan wurde beim Aushändigen der Zimmerkarte vergessen. Grundsätzlich wirkt die Rezeption etwas vom Club losgelöst. Konnten mir im Vorfeld keine richtige Auskunft bzgl. Motoabenden geben, obwohl diese wohl in einem regelmässigen Rythmus stattfinden.

    Dieter:

    Es war unser erster Aufenthalt im Amade und wir waren sehr angenehm überrascht, für nächsten Herbst werden wir wohl wieder hin fahren.

    David:

    Es gab nichts auszusetzen. Die Wartezeit war relativ kurz und die Mitarbeiter kooperativ.

    Ute:

    Eigentlich war der Service gut, aber ab und an etwas zu zurückhaltend und nicht sofort kooperativ.

    Klaus:

    wir sind mit 3 Personen angereist. Unser Wunsch nach bei einanderliegenden Zimmern und einem ruhigen Zimmer wurde erfüllt.

    Heike:

    Der Empfang ist wie in den letzten Jahren immer sehr gut. Wir bekamen bisher unser Zimmer immer recht früh.

    Claudia:

    Wie immer eine nette Begrüßung; alle Unterlagen direkt vorbereitet; gewünschte Kinder-Bademäntel schneller als wir auf dem Zimmer.

  • Wie zufrieden waren Sie mit der Gastronomie?

    Rainer:

    Freundlicher und schneller Service. Verbesserungswürdig wäre, dass die Getränke, wenn es länger dauert, diese vorzubereiten, an den jeweiligen Bistrotisch des Gastes gebracht werden.

    Martin:

    Das Restaurant ist quasi 3 geteilt. Links in der "Stube", die rustikal eingerichtet ist, wurde es mM beim Abendessen recht schnell sehr warm. Im Erwachsenenbereich war es sehr angenehm, die grün bezogenen Stühle sind allerdings etwas unhandlich. Die Servicemitarbeiter sind sehr schnell und unauffällig beim Abräumen des Geschirrs.

    Dieter:

    Die Musik im Barbereich war teilweise zu laut,sodas man sich schlecht unterhalten konnte, auch die junge Generation tanzte nicht.

    David:

    Platzauswahl war etwas begrenzt. Das Essen war jeden Tag besste Qualität und schmackhaft zubereitet.

    Ute:

    Die Bar haben wir nicht besucht. Der Service im Restaurant war sehr gut, das Essen deshalb "nur" gut, weil Aldana Zypern und Robinson Marokko das eindeutig gestoppt hatten. Das große Restaurant gefiel uns nicht, das hatte zu sehr "Kantine"Feeling. Das "Erwachsenen"-Restaurant hingegen ist sehr gut. Deshalb die Mitte: befriedigend.

    Klaus:

    bisher beste Qualität der Speisen und der Dessers. Es gab immer von allem genug.

    Heike:

    Gegenüber dem letzten Jahr war das Essen wieder richtig gut. Das Angebot und die Qualität der Speisen bekommen von uns die Note 1

    Claudia:

    Qualität hervorragend; Präsentation der Speisen sehr ansprechend; ein Lob an den Küchenchef!!!

  • Wie bewerten Sie das Sport- und Fitness-Angebot?

    Rainer:

    Perfekter Ski- und Fitnessurlaub mit einem tollen Skikursangebot für Kinder/Jugendliche und sehr gut geschulten Skilehrern, pädadogisch und technisch.

    Klaus:

    das Wanderangebot war mit 3 unterschiedlichen Touren vielfälltig. Das hätte ich mir von den MTB Touren auch gewünscht.

    Heike:

    Bei den Kindern muss man beachten, dass es sich bei den jüngeren um Skianimatuere handelt. Viel lernen tuen die Kids nicht. Es wird etwas zu viel gerast. Unser Sohn dagegen hatte riesig Spass bei seinem Snowboard Anfängerkurs mit seinem Top Lehrer Ralf viel gelernt. Wir, die Erwachsenen hatten mit Jakob einen super Guide und Lehrer. Danke!!!!

    Claudia:

    Wer vom Skifahren noch nicht genug hatte, konnte sich im Fitnessraum noch austoben

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Wellness-Angebot?

    Rainer:

    War alles sehr angenehm und gut. Lediglich die Massageräume sollten besser beheizt sein. Bis auf eine Masseuring waren alle sehr professionell.

    Martin:

    Die Panoramasauna ist sehr schön. Die Aufgüsse werden sehr entspannt und sogar lustig durchgeführt. Es hat Spaß gemacht. Die Massagen von "Janosch" haben ware Wunder gewirkt!

    David:

    Habe nur das Schwimmbad genutzt und fand es ausreichend.

    Ute:

    Spa- und Beauty haben wir nicht genutzt. Der Sauna-Bereich ist sehr gut, das Aufguss-Team ebenso. Das Ambiente ist hübsch, auch die Idee der Panorama-Sauna. Kleines Manko: der sehr reduzierte Sauna-Außenbereich. Die Pools sind prima - das Außengelände auf der Wiese mit tollem Blick in alle Richtungen etwas abseits des Pool-Gewimmels ist sehr gut.

    Klaus:

    Die Panoramasauna lädt zum verweilen ein. Der Ruhebereich war ausreichend groß.

    Heike:

    Das Schwimmbad hat endlich eine angenehme Temperartur und die Kids haben eine Menge Spass. Wir geniessen die Sauna mit Drago. Sehr sauber und schöne Atmosphäre

    Claudia:

    Das Ambiente in der Panoramasauna ist einfach unschlagbar; die Aufgüsse von Drago haben schon Tradition, sodass hier immer alle pünktlich sein wollen

  • Wie zufrieden waren Sie mit dem Unterhaltungsprogramm?

    Rainer:

    Tolle Musicals am Abend, eine tolle Silvesterparty und eine wunderschön inszenierte Urkundenübergabe an die Kinder der Skikursrennen!

    Ute:

    Wir haben in 10 Tagen nur 4 Abend-Veranstaltungen erleben dürfen - im Vergleich zu den anderen Clubs war das sehr wenig. Dafür Punktabzug. Zwei Shows waren sehr gut ("Swing" und "Rock"). Eine Show war nix (das Theaterstück "Dieb"). Eine Gast-Show ("Männer am Klavier") recht amüsant, aber mehr ein Liedervortrag mit ein paar Pointen. Alles zusammen ergibt "befriedigend".

    Klaus:

    Habe ich nicht daran teilgenommen. Das Programm Männer am Klavier war top.

    Heike:

    Die Shows haben leider etwas sehr nachgelassen. Es könnten wieder mehr lustige Sachen gebracht werden. Das Rosenmontagprogramm in der Sporthalle war uns persönlich zu extrem laut. Die Band passte nicht wirklich. Uns hat es nicht gefallen, zuviel Aufwand für zuviel Lärm. Dagegen muss man eien Person besonders hervorheben und Loben: was wäre Amade ohne Monique genannt "MO". Sie ist so lustig und macht sogar aus einer Kindersiegerehrung ein tolles Programm. Danke MO!

    Claudia:

    Immer wieder toll, wie vielfältig die Qualität der Robins ist; wer kann sich schon vorstellen, dass eine Skilehrerin gigantisch tanzt oder eine Mitarbeiterin aus dem Roby Club gänsehautmässig singen kann; oder auch eine ganz neue Show aus dem Leben der Chefkinderskilehrerin Mo bei Ihrer Reise um die Welt

  • Bitte schreiben Sie ein paar Sätze zu den Mitarbeitern:

    Rainer:

    Alle Mitarbeiter, mit denen wir Kontakt hatten waren äußerst hilfsbereit und freundlich und der Clubchef war stets anwesend und aktiv persönlich an den Gästen dran.

    Martin:

    Manche Robins waren nicht so "grüßfreudig" wie andere. Der Direktor ist sehr prässent!

    Dieter:

    Sehr freundliche Mitarbeiter,kompetent und hilfsbereit,für alle Fragen ein offenes Ohr.

    David:

    Hat Wanderer die Schlapp gemacht haben, sorgfältig aufgelesen und war im Klub immer gut erreichbar.

    Ute:

    Mitarbeiter waren alle sehr freundlich. Sympathisches Team, guter Teamgeist, abwechslungsreiche Kostüme :)

    Klaus:

    alle Mitarbeiter waren hilfsbereit. Der Clubchef begrüßte an den meisten Abenden die Gäste vor dem Restaurant.

    Heike:

    Die Mitarbeiter sind immer alle sehr freundlich und hilfsbereit, besonders die Damen und der Herr an der Rezeption.

    Claudia:

    Alle Robins waren zu jeder Zeit immer ausgesprochen freundlich und hilfsbereit; immer ein Lächeln auf den Lippen

  • Haben Sie noch eine sonstige Anmerkung?

    Martin:

    Die angebotenen Wanderungen werden fachkundig durchgeführt. Ich hätte mir im Vorfeld einen Hinweis gewünscht, dass "knöchelhohe" Wanderschuhe für einen Großteil der Wanderungen erforderlich sind. So musste ich, wie einige andere Gäste, welche vor Ort (in St. Johann bzw. Wagrain) kaufen. Die Anreise mit dem Auto ist flexibel!

    Ute:

    Das Wanderprogramm war sehr ausführlich. Außerdem wurde man gut informiert, wenn man eigenständig wandern wollte. Anreise nicht bewertet: wir sind selbst gefahren. Leider gab es von TUI nur eine Vignette für die Hinfahrt.

    Heike:

    Wenn die vielen Holländer nicht auf der Autobahn wären und solche langen Staus verursachen würden, wäre die Anreise mit dem Auto perfekt. Um spätestens 6 Uhr muss man von der A99 runter sien.

  • Möchten Sie uns noch etwas sagen und/oder Kritik oder Lob loswerden?

    Dieter:

    Sport- Bergwandern ohne Gruppe hatten wir uns vorgenommen und es paßte.

    Ute:

    Club eignet sich prima als Kombination "Relax/Wandern/Ausflüge in die Umgebung".

  • Wie fanden Sie den Club?

    Heike:

    Wir waren nun zum 5.ten Mal dort. Und das 6. Mal ist geplant! Wir können diesen Robinson Club nur empfehlen.

    Claudia:

    Der Club hat genau die richtige Größe; alles noch überschaubar, trotzdem genügend Gäste / Animation damit wirklich tolle Stimmung aufkommt.

    Claudia:

    Auch bei voller Belegung ist alles extrem entspannt. Alle sind super freundliche und es sieht nicht nach Stress unter den Mitarbeitern aus. Die Anlage ist super sauber, morgens wird überall gewischt und geschrubbt.

    Heike:

    Ein Club in dem man nicht meckern kann. Man bekommt alles was man in einem Winterurlaub braucht. Wer da meckert ist hier falsch.

    Anja:

    Sehr schöner Club mit großen modernen Zimmern. Die Gäste waren sehr gemischt. Es konzentriert sich alles sehr auf s Ski-und Snowboardfahren. Das war in der Faschingswoche, trotz vieler Gäste, optimal organisiert.

    Claudia:

    Tolle Lage, direkt gegenüber dem Einstieg in den Skizirkus Amadé. Trotz der Größe des Clubs, hatten wir nie das Gefühl, dass es "voll" ist. Gästestruktur in unserer Reisewoche sehr angenehm. Viele Familien mit Kindern; aber auch Einzelreisende.

    Heike:

    Wir waren zum 3.ten mal hier und haben bereits für nächstes Jahr gebucht. Mehr brauch wir wohl nicht sagen.

    Heike:

    Es gibt für uns als Familie, auch mit kleinen Kindern, keine Steigerung. Ein toller Club mit allem Drum und Dran.

  • Wie fanden Sie die Gastronomie?

    Heike:

    Wenn man mit den letzten Jahren die Qualität der Speisen am Abend vergleicht, dann hat es etwas nachgelassen und man spürt, es wird gespart. Aber trotzdem über den Tag gesehen: toll!

    Claudia:

    Egal ob beim Frühstück, Mittagessen, Snack Line oder dem Abendbüffet. Immer wieder gigantisch was die Küche dort zaubert. Es bleiben keine Wünsche offen.....

    Claudia:

    Extrem abwechslungsreiche Büffets am Abend. Mittagsangebot völlig ausreichend; hier kommt man ja auch nur kurz während der Skipause rein. Auch um kurz vor 21:00 Uhr sind alle Speisen qualitativ genauso gut, wie um 19.30. Das ist eine super Leistung..

    Heike:

    Riesen grosses Angebot an köstlichen Speisen von Früh bis Spät. Toll finden wir morgens die Saftstation beim Wellfood. Küchenteam macht einen tollen Job.

    Anja:

    Die Küche ist der Hit !!! Lecker, vielseitig, für Jeden Geschmack etwas dabei. Man konnte jeden Tag zwischen Fleisch und Fisch wählen, es gab nichts zu vermissen.

    Claudia:

    Sehr leckeres, abwechslungsreiches Essen à la Robinson. Auch kurz vor Ende der offiziellen Restaurantzeit gab es immer noch genügend Auswahl und der Nachtisch stand bis weit nach 21:00 Uhr!!! Schneller Service im Restaurant. An der Bar ebenso; kaum Wartezeit; selbst bei der Jause oder nach der Show ging es flott; auch die Kinder wurden ausnehmend freundlich bedient.

    Heike:

    Die Gastronomie ist der Hammer. Zum Meckern gibt es hier wirklich nichts, obwohl ein Gast hat sich beschwert, weil es an einem Abend Pferdefleisch gab. Dann muss man halt mal die Augen zu machen und etwas anderes Essen :=)) Alles super lecker und immer mega viel Auswahl

    Heike:

    Die angebote rund ums Essen, da braucht man nicht viel Worte. Wer da nicht ein paar Kilos mit nach Hause nimmt, ist selbst daran schuld. Es geht nicht besser.

  • Wie fanden Sie das Personal?

    Heike:

    Das Personal ist immer freundlich und hilfsbereit. In allen Bereichen. Keine übertriebene Freundlichkeit, sondern genau richtig. Mehr gibt es nicht zum Sagen.

    Claudia:

    Egal welcher Mitarbeiter; man hat als Gast das Gefühl, dass jeder und wirklich ausnahmslos jeder Spass an dem Job hat. Monique (zuständig für die Kinderskikurseinteilung) merkt sich so viel von der Woche für die Siegerehrung der Kinder und ist mit so viel Engagement bei der Sache.. Es macht einfach Spass dort Gast zu sein.

    Claudia:

    Tolles Team, immer gut drauf. Wünsche werden soweit möglich erfüllt ( Skikurs Einteilung.. ). ROBY Betreuung war super klasse; die Kinder hatten einen riesen Spass abends in der Multifunktionshalle zu kicken oder Ball zu spielen. Extra Lob für die Einführung des Karibischen Abends!!

    Heike:

    Das Personal ist rund herum sehr freundlich und hilfsbereit und immer für einen da. Im Restaurant sind die Kellner sehr aufmerksam.

    Anja:

    Das Personal war teils sehr freundlich und sehr hilfsbereit. Teilweise aber auch etwas unmotiviert und grantig wenn man Kritik anbrachte.

    Claudia:

    Super Animationsteam und tolles Skilehrerteam. Es war toll, was in dieser Woche an Abendunterhaltung auf die Beine gestellt wurde ( Live-Band, Theater, Siegerehrung mit Unterhaltung ). R.O.B.Y. Angebot war toll; für die Maxis nicht ganz so gut.

    Heike:

    Das Personal ist in allen Bereichen sehr sehr nett. Das Reinigungspersonal könnte etwas besser deutsch reden, aber irgendwie verständigen konnten wir uns auch. Kinderanimation ist super lieb. Vielen Dank für die super Betreuung.

    Heike:

    Das Personal im Restaurant ist immer sehr nett und mehr als hilfsbereit. Es gibt nichts, was man nicht bekommt. Die Damen und Herren an der Rezeption ebenfalls. Die Animation ist witzig und freundlich, allerdings am Ende der Saison immer etwas ruhiger.

  • Wie fanden Sie das Sportangebot?

    Heike:

    Was uns betrifft, dann haben wir alles was wir brauchen-im Winter! Tolle Pisten mit abwechslungsreichen Möglichkeiten. Danach in die schöne Sauna und alles ist gut!

    Claudia:

    Skikursangebot super, Group Fitness abwechslungsreich und der Fitness Raum hat alles was man braucht. Wem das nicht reicht: es gibt noch eine Kletterwand, oder es wird Badminton gespielt... also für jeden was dabei...

    Claudia:

    Skikurse waren nach den Angaben eingeteilt, Skilehrer machten einen sehr motivierten Einruck und waren extrem kompetent. Showprogramm abwechslungsreich und professionell. Für jeden Geschmack war etwas dabei.

    Heike:

    Für uns steht das Skifahren im Mittelpunkt. Alles andere, außer eine Runde im etwas zu kühlen Schwimmbad, haben wir nicht genutzt. Skifahren war klasse.

    Anja:

    Der Sport besteht hauptsächlich aus Ski und Snowboardfahren. Es gibt auch immer ein paar Gymnastikkurse, die habe ich nicht genutzt.

    Claudia:

    Skikurse waren SUPER !!! Tolle Gruppenzusammensetzung, super Orga vom Skirennen. Abendunterhaltung sehr gut. Kurse und Ausstattung vom Fitnessbereich war sehr gut.

    Heike:

    Wir waren hauprtsächlich wegen dem Skifahren hier und es hat uns super gefallen. Mit unserem Guide Erich sind wir voll auf unser Kosten gekommen. Die Abendprogramme sind wie immer nett und sehr unterhaltsam.

    Heike:

    Da sich im Winter hauptsächlich alles um Skifahren dreht, läuft hier alles perfekt ab. Für die Kinder gibt es nichts besseres wie die Skikurse bei den sehr netten Skilehrern. Auch wir Erwachsene sind immer sehr gut aufgehoben. Die abendprogramme kannten wir beriets alle vom letzten Jahr, daher nicht mehr so spannend für uns. Von der Animation am Tag haben wir nichts mitbekommen.

  • Wie fanden Sie die Zimmer?

    Heike:

    Wir waren immer im gleichen Zimmer und das finden wir und die Kinder echt toll. Die Familienzimmer sind für eine Familie einfach ideal.

    Claudia:

    Zimmer bieten ausreichend Platz und Gott sei dank genügend Platz zum Trocknen von Skiklamotten und ähnlichem. Badezimmer sehr großzügig..

    Claudia:

    Zimmer sehr sauber, Sonderwünsche nach Kinderbademäntel oder Kopfkissen wurden sofort erfüllt. Genügend Ablagefläche und Aufbewahrung für die Skisachen war vorhanden.

    Heike:

    Wir sind jedes Jahr im gleichen Zimmer, und das finden wir extrem klasse. Man weiß zwar nie, wieviele Bakterien bei so vielen Gästen in den Teppichböden befinden, aber vielleicht ist das auch gut so.

    Anja:

    Die Zimmer waren sehr geräumig und absolut gepflegt. Modern und grmütlich eingerichtet. Nur die Matratzen vielleicht etwas hart...

    Claudia:

    Sehr geräumige Zimmer, ausreichend Ablage und Lagerfläche für die Skisachen. Genügend Kleiderschränke. Sonderwünsche ( extra Kopfkissen und Kinderbademäntel ) wurden sofort erfüllt.

    Heike:

    die Familienzimmer sind super gut geeignet für 4 Personen. Das Einzige was wir zu bemängeln haben sind die Madratzen. Die könnten mal erneuert werden. Im Kinderzimmer die sehen wirklich nicht mehr schön und hygienisch aus.

    Heike:

    Die Familienzimmer mit zwei getrennten Schlafzimmern extra Toilette sind super gross und besonders viel Wert sind die vielen Stauräume für die Wintersportkleidung. Sehr schöne und grosse Terrasse.

  • Allgemeines

    Claudia:

    Es ist toll zu sehen, was das Team Amade auch in diesem Winter um den Clubchef Woody an Shows auf die Beine stellt. Angefangen von der Karibischen Nacht bis hin zu Amade Rocks (live Performance vom Allerfeinsten). Wieder eine gigantische Woche !!!

    Claudia:

    Ein toller Club unter der Führung des Clubchefs Woody; überall verbreitet sich eine positive Einstellung !! Wir kommen sehr gerne wieder.

    Heike:

    Wenn man Kinder hat im alter von 4 Jahren bis..... und man als Eltern gerne auch mal ohne Kinder zum Skifahren gehen möchte ist man hier genau richtig. Die Kids sind zufrieden und super aufgehoben, genau wie die Eltern. Also nichts wie hin: Urlaub in Amadé.

    Claudia:

    Es war eine tolle und sehr entspannte Urlaubswoche, unter andere dank der tollen Leistung im Kinderbetreuungsbereich. Wir werden diesen Club sicherlich wieder als Urlaubsziel wählen

    Heike:

    Man brauch sich hier wirklich um nichts kümmern. Der Club ist ideal mit Kindern, wenn die Eltern auch mal in Ruhe zum Skifahren gehen wollen. Perfekte Anlage.

    Heike:

    Ein wunderschöner Skiurlaub. Super Skigebiet mit nahegelegenem Einstieg beim Club. 3 Tage Tiefschnee pur im Gelände. Ganz toll für Familien auch mit kleinen Kindern. Sehr schöne und ruhige Familienzimmer, tolles und abwechslungsreiches Essen, freundliches Personal, besonders die Kinderanimation bekommt ein großes Lob für Ihre Leistung im Umgang mit den Kindern und Eltern. Der Pool war für unsere Verhältnisse etwas kalt, aber die Saunalandschaft war dafür umso besser. Im Restaurant wird der Gaumen von früh bis spät verwöhnt. Viele verschiedene und gesunde Speisen, zum Frühstück eine lecker Latte, Mittags ein Fitnessdrink und am Abend gute Tischweine. Die Shows waren super unterhaltsam. Es war ein toller Urlaub, den Club Amadé kann man absolut weiterempfehlen.

    Ullrich:

    Ich bin sehr spontan nach Österreich gefahren. Mein primäres Ziel war es viel Sport zu treiben. Insbesondere wollte ich Mountainbiken und Wandern. Ich bin allein gereist und wollte deshalb auch gern Leute kennenlernen mit denen ich gemeinsam was unternehmen kann. Meine Wünsche haben sich absolut erfüllt. Die Anlage bietet gute Mountainbikes und tolle Touren an. Meine erste geführte Tour war absolut spitze, denn der Guide konnte sehr viele Tipps für die Fahrtechnik geben. Leider wurden die anderen Touren aufgrund der Witterung abgesagt. Ebenfalls wurden die Wandertouren aufgrund Schneefalls über 1200m abgesagt. Aber war kein Problem, denn das Fitnessstudio bietet gute Geräte (Technogym) und das Kursangebot war auch super. Alternativ bin ich mit Leuten, die ich beim Essen kennengelernt habe, zur Lichtensteinklamm gefahren. Es gibt aber auch noch eine Eiswelt in der Nähe. Nach Salzburg könnte man auch fahren, wenn man so gar nicht weiß, was man tun soll. Wie ich dem Programm entnehmen konnte, wird bei Sonne auch Beachvolleyball und Fußball angeboten. Die Plätze machten einen guten Eindruck. Schwimmhalle und Pool sind zwar keine 25m groß aber immer noch ausreichend, wenn man ein paar Bahnen ziehen will. Das Abendprogramm war auch toll bis auf einen Abend, da spielte ein Livekünstler (Onkel Mike), der nicht nur total schlecht die Stücke interpretierte, sondern auch noch Songs spielte, die die Gäste vertrieben. Das schlimmste daran war jedoch die Lautstärke, denn es war definitiv so laut, dass man sich anschreien musste um sich zu unterhalten. Bis auf diesen Minuspunkt, würde ich den Club auf jeden Fall weiterempfehlen für alle die, die viel Sport machen möchten und auf ein gutes Abendprogramm und leckeres Essen nicht verzichten wollen.

    Melanie:

    Zunächst muss ich sagen, dass das mein erster Clubaufenthalt war und ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe. Auch hatte ich zunächst leichte Bedenken, wie ich als Alleinreisende in einem Club zurecht komme, in dem sich mehrheitlich Paare und Kinder aufhalten. Diese Bedenken haben sich allerdings sehr schnell verflüchtigt, da das Robinson-Publikum generell sehr aufgeschlossen ist. Somit hatte ich gleich am ersten Abend Anschluss gefunden. Ich gehe einfach mal die einzelnen Punkte durch: Der Club ist schön gelegen und fügt sich baulich sehr gut in die Landschaft ein. Ich hatte ein Doppelzimmer als Einzel und dieses Zimmer war hübsch eingerichtet und sehr sauber. Vor allem die großzügige Dusche hat mir gefallen. Gefehlt haben mir die Gardinen. Wenn man sich in Ruhe umziehen wollte, musste man die Vorhänge ganz zuziehen. Und leider hatte ich ein Zimmer fast direkt am Treppenhaus. Da wurde man morgens manchmal früher als gewollt geweckt durch Putzkolonne und Abreisende. Besser also nach einem Zimmer weiter hinten im Gang fragen. Ansonsten sind die Zimmer nicht hellhörig und das Robinson-Publikum scheint sowieso eher von der rücksichtsvollen Sorte Mensch zu sein. Das Aktivitätsangebot war einfach prima. Jeden Tag kann zwischen leichter, mittlerer und schwerer Wanderung gewählt werden. Es gibt klasse Fitnesskurse und einen gut ausgestatteten Fitnessraum. Crosstrainer gibt es leider nur einen, da könnte sich der Club Amadé nochmals mindestens einen zulegen und statt dessen die nicht benutzten Stepper zahlenmäßig minimieren (nur mal so als Tipp ;-). Das Wellnessangebot hat mich jetzt nicht so sehr interessiert, aber die teilgenommen haben, schienen auch ganz begeistert zu sein. Außerdem findet sich immer jemand, der auch mal einen selbst organisierten Ausflug mitmacht (z. B. zur Eisriesenwelt, die der Club Amadé nicht auf dem Programm hat, die aber wirklich sehenswert ist). Das Essen war schon sehr lecker, aber nicht absolut unwiderstehlich, was ich ok fand, so habe ich wenigstens nicht zugenommen ;-). Die Mitabeiter des Clubs waren durchweg supernett und aufmerksam. Zu den Shows kann ich nichts sagen, da ich keine angeschaut habe. Dafür habe ich mich mehr in Bar und Nachtclub aufgehalten und das gerne. Die Barkeeper mixen einem auf Wunsch leckere Cocktailkreationen. Die Musik reicht von Après-Ski-Musik bis zu Dancefloor und Hardrock. Sprich, es ist für jeden was dabei. Die Tanzfläche ist zwar nie überfrequentiert, aber es hat sich immer eine Gruppe gefunden mit der man ausgelassen tanzen und Spaß haben kann. Alles in allem war das ein sehr gelungener Urlaub mit der richtigen Mischung an Entspannung, körperlichen Betätigung und Ausgelassenheit.

    Christian:

    Wieder einmal haben wir unseren Sommerurlaub im Robinson Club Amade verbracht. Es ist das dritte Jahr in Folge, seit Bestehen des Clubs. Und es hat uns wieder sehr gut gefallen: die Anlage ist wunderschön in Kleinarl gelegen und in einem super gepflegten und sauberen Zustand. Die Zimmer sind sehr geräumig und schön eingerichtet. Die Außenanlagen wie Schwimmbecken, Liegewiese, Beachvolleyball-Platz, Spielplatz und die vielen anderen Plätze sind in einem Top-Zustand. Die Mitarbeiter des Clubs sind jederzeit freundlich. Das Freizeit-Angebot ist absolut ansprechend: ob Biken, Wandern, Wellness, Fitness-Training, Geräte-Training, Relaxen oder Malen oder vieles mehr - für JEDEN ist etwas dabei. Also, dieser Urlaub war für uns alle mal wieder TOP !!!

Durchschnittliche Kundenbewertung

Durchschnittliche Bewertung unserer Kunden in Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft)

Frage Schulnote
Freundlichkeit der Mitarbeiter Note: 1,38
Gesamtzufriedenheit Note: 1,59
Qualität der Kinderbetreuung Note: 1,51
Qualität der Sportkurse Note: 1,42
Qualität der Wellness, Spa- und Beautyangebote Note: 1,41
Qualität und Angebot der Speisen und Getränke Note: 1,43
Service an der Rezeption Note: 1,38
Zimmer (Größe, Ausstattung, Zustand) Note: 1,51
Zufriedenheit mit Club-Direktion Note: 1,53