Blogger Bahadir als Hoteltester im Robinson Club Agadir

von Bahadir am 13.10.2014 um 09:26 Uhr

Der August war für mich ein Bombenmonat. Denn wer darf von sich aus schon behaupten, quasi dienstlich eine Testreise im grandiosen Robinson Club Agadir in Marokko zu verbringen? Ich habe mich zumindest tierisch auf den Mix aus Entspannung, Sport, aber auch auf die kulturellen Highlights gefreut. 

Begrüßung an der Rezeption

Bereits zu Beginn begrüßte mich das wirklich sehr herzliche Personal an der Rezeption mit einem frisch gepressten Orangesaft, was nach der sehr frühen Anreise für mich eine wohlwollende Erfrischung war. Mit frisch gepresst meine ich auch frisch gepresst und nicht den Tetrapack, auf dem frisch gepresst steht :). Wer noch nicht in einer Robinson Clubanlage Urlaub gemacht hat, den wird es wohl vorerst verwundern, dass sich hier alle duzen. Das heißt, die Damen und Herren an der Rezeption, das Personal in der Küche, der Putzservice des Hauses etc. empfangen dich wie ein Familienmitglied. Für mich war das zuerst auch etwas gewöhnungsbedürftig, da man das ja so aus normalen Hotelurlauben nicht kennt. Man gewöhnt sich jedoch schnell an die neuen Umstände und fühlt sich nach einer Weile wirklich dazugehörig, ohne dass die Stimmung in irgendeiner Weise gezwungen rüberkommt.

Was mir ebenfalls besonders positiv aufgefallen ist, ist, dass die nervigen Formulare, die bei der Anreise ausgefüllt werden müssen, auch vom Personal übernommen werden. Somit startet man sofort ohne Schreibkram in den Urlaub. Ein netter Hinweis der Rezeption war auch, dass ich noch am Frühstück (wir sind um zehn Uhr morgens angekommen) teilnehmen kann, sofern ich das möchte. Nachdem ich wegen des frühen Flugs in der Nacht keinen Schlaf gefunden habe, war dies für mich im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen.

Bewertungspunkte von 1-5: 5

Chillout Ecke an der BarEntspannt ankommen und die Atmosphäre genießen geht besonders gut in der gemütlichen Chillout-Ecke

Mitarbeiter im Club   

Wie ich es bereits schon in der Kategorie Rezeption beschrieben habe, die Mitarbeiter der Robinson Clubanlage in Marokko sind wirklich sehr freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Für mich ist vor allem ein schneller Service von Bedeutung. Im Robinson Club Agadir musste ich nie lange warten, sei es an der Rezeption oder in den Restaurants. Die Clubsprache von Robinson ist natürlich deutsch, jedoch ist in der Clubanlage natürlich auch regionales Personal vorzufinden. Für mich hat das zur sehr positiven und authentischen Stimmung in der Clubanlage beigetragen, denn die Marokkaner sind äußerst gastfreundlich, lebensfroh und herzlich. Positiv überrascht hat mich zudem, dass sich jeder sehr Mühe gab, sich in der Clubsprache zu unterhalten. Natürlich gab es hier und da mal die einen oder anderen Sprachbarrieren, diese wurden aber mit sehr sympathischen Gesten, die international verstanden werden können, sofort über Bord geworfen.

Bewertungspunkte von 1-5: 4,5

Zimmer und Sauberkeit

Die Einrichtung der Clubanlage Agadir ist vorwiegend landestypisch. Somit spiegeln sich die warmen Farben des Landes auch in den Möbeln und der Wandgestaltung wieder. Ich habe mich in den Räumlichkeiten sehr wohl gefühlt, da diese Farbgestaltung die Zimmer sehr gemütlich und warm macht. Jedes Zimmer hat zudem einen großen Balkon mit Tisch und Stühlen, sodass die warme Luft des Orients auch von den privaten Räumen aus in Ruhe genossen werden kann. Ein absolutes Highlight des Zimmers war für mich der Ausblick und die Ruhe. Vom Balkon aus hatte ich einen bombastischen Blick auf das zum Königspalast dazugehörige Grundstück, das umgeben von Wäldern und Sanddünen ist. Aus Denkmalschutzgründen ist der Zutritt von Unbefugten nicht gestattet, wovon ich sehr profitieren konnte. Denn am frühen Abend und in der Nacht war es einfach nur göttlich ruhig und ich konnte den grandiosen Blick genießen.

Über die Sauberkeit muss ich gar nicht groß sprechen, denn es war so wie ich es mir wünsche: sauber! Geputzt wurde jeden Tag mit Präzision. Hervorzuheben ist hier wieder das sehr freundliche Personal, dass täglich kunstvoll meine Handtücher dekorierte. So fand ich nicht jeden Tag dasselbe Herz auf meiner Bettmatratze vor, sondern immer wechselnde Präsentationsformen der Handtücher.

Bewertungspunkte von 1-5: 5

Gastronomie

Wer schon einmal in einem Robinson Club Urlaub gemacht hat, der weiß, wie vielfältig und großzügig die Küche in den Clubanlagen ausfällt. Wirklich jede Zunge findet ihr persönliches Geschmackserlebnis. Der Frühstücksbereich ist vor allem für die deutschen Gäste sehr zufriedenstellend – von Wurst über Käse bis hin zu verschiedenen Ei-Kreationen gibt es wirklich alles, was das deutsche Frühstücksherz begehrt. Die Omelette-Station war mein persönliches Highlight. An einem Büffet konnte ich mir meine eigenen Zutaten für mein Omelette zusammensuchen, welches dann vor meinen Augen gebraten und gewendet wurde. Lecker!

Auch für das Mittagessen gab es ein umfangreiches, täglich wechselndes Büffet. Hier ist wieder besonders hervorzuheben, dass viele warme Speisen frisch vor den Augen zubereitet werden. Es gibt eine Pasta-Ecke mit italienischen Spezialitäten, eine Pizza-Ecke mit kross gebackenen Pizzen und ein Wellfood-Bereich mit frisch gepressten Säften und Salaten. Mein Lieblingsbereich war die Asia-Ecke, da hier eine exzellente asiatische Köchin ihr Wissen in den kreativen Speisen jeden Tag aufs Neue beweisen konnte. Wer regionale Spezialitäten mag, kommt hier ebenfalls auf seine Kosten, denn diese wurden auch täglich frisch zubereitet und toll präsentiert. Ich kann nur empfehlen, sich durch das Sortiment durchzuprobieren und auch Dinge zu testen, die man zuvor noch nie gekostet hat. Wo sonst hat man denn die Zeit und Möglichkeit, dies zu tun? Wer jedoch zur Mittagszeit lieber am Strand bleiben möchte, der kann auch das hauseigene Strandrestaurant aufsuchen. Hier befindet sich eine Grillstation mit frischem Fisch und Hamburgern, dessen Zutaten man sich ebenfalls auch zuvor selbst zusammenstellt. Gerade für uns hungrige Männer kann ich die Hamburger nur wärmstens empfehlen.

StrandrestaurantVon wegen Kioskatmosphäre: Auch im Strandrestaurant lässt es sich gut speisen

Das Abendessen überzeugte auch mit täglich wechselnden Gerichten und Mottos. Jeden Abend wird man durch ein anderes Thema zum Schlemmern angeregt. Am marokkanischen Abend begrüßten uns lokale Musiker und sorgten für ein authentisches Ambiente. Auch die lokalen Gerichte waren für mich eine spannende kulinarische Erfahrung, die ich so nicht missen möchte.

Neben der All-Inclusive-Leistungen gab es auch zusätzlich buchbare spezielle Angebote, die ich mir nicht entgehen lassen wollte. An einem Abend gab es ein besonderes Highlight mit dem bekannten deutschen TV-Koch Stefan Marquard, nämlich ein exzellentes Barbecue. Der gegrillte Schwertfisch und die hausgemachten Saucen dazu waren einfach nur umwerfend. Auch hier konnte ich etwas Neues entdecken: gegrillte Wassermelone mit frischem Pfeffer. Jetzt mögen wohl die meisten von euch denken, wie kann er nur?! Aber als Beilage ist das wirklich sehr interessant, erfrischend und würzig. Zusätzlich buchbar war auch das Spezialitäten-Restaurant, das zwei bis dreimal die Woche geöffnet hatte. Auch hier musste ich zuschlagen. Das Mehrgangmenü mit extra Welcome Drink war für mich ebenfalls eine kulinarische Entdeckung. Den Hauptgang werde ich wohl nie vergessen: ein so zartes, saftiges Rinderfilet habe ich zuvor noch nicht so gegessen.

Zu erwähnen ist an dieser Stelle auch noch der Pfefferminztee, der an jeder Ecke angeboten wird – auch in der Clubanlage. In der Bar gab es zwar eine umfangreiche Cocktailkarte, da ich aber mit der lokalen Minze etwas Besonderes ohne Alkohol haben wollte, wurde mir auch dieser Extrawunsch erfüllt.

Bewertungspunkte von 1-5: 5

Sport und Fitness

Die Sport- und Fitness-Angebote im Robinson Club sind wie gewohnt sehr vielfältig und umfangreich. Zum Teil laufen sogar zwei bis drei Kurse gleichzeitig. Da ich jedoch eher der Typ für Beachvolleyball bin, hab ich mir die Größe und Professionalität der Sportangebote nur angesehen. Beachvolleyball habe ich jedoch täglich gespielt. Hier ist positiv zu bemerken, dass die Felder gut ausgerüstet sind und es sogar Bälle von Mikasa gibt. Zweimal am Tag wird das Spiel sehr ungezwungen durch die Animateure geführt. Das Gemeinsame Spielen und Spaß haben steht hier im Zentrum. Einmal die Woche gibt es dann auch noch ein Master Turnier, in dem das Robinson Team gegen die Gäste antritt. Wer im Club Leute kennenlernen möchte, sollte sich diese Sportangebote nicht entgehen lassen.

Bewertungspunkte von 1-5: zu wenig getestet

Wellness, Spa und Beauty

Der Spa-Bereich im Robinson Club Agadir ist wirklich ausgesprochen schön gestaltet und bietet auch hier wieder ein umfangreiches Angebot. Ich habe mir die Spa-Räumlichkeiten persönlich zeigen lassen und war wirklich baff, was es hier alles zum Wohlfühlen gibt und mit wie viel Liebe zum Detail der Bereich gestaltet wurde. Hervorzuheben ist hier auch der Indoor Pool, der nicht eine Selbstverständlichkeit in den Clubanlagen ist.

Bewertungspunkte von 1-5: zu wenig getestet

Unterhaltung und Abendprogramm

Die Abendshows bestanden vorwiegend aus Musikshows und Musicals, die stets gut besucht waren. Besonders gut hat mir hier gefallen, dass viele regionale Künstler Auftritte in der Clubanlage hatten. Natürlich durfte an dieser Stelle auch nicht die orientalische Bauchtänzerin fehlen. (Bild 5) Montag gab es den berühmten Gala-Abend mit eleganter Garderobe und schöner, edler Dekoration. Samstag fand dann die White Party statt, ebenfalls mit passender Dekoration. Wie es schon der Name sagt, sollen alle Gäste (wenn möglich) sich in weiß kleiden und zusammen bei einem Festessen schlemmern, lachen und feiern. Der Einsatz von UV-Licht sorgt dabei für eine lustige Stimmung und für tolle Urlaubsbilder. An beiden Abenden gab es ebenfalls ein organisiertes Party-Programm. Die Stimmung war stets sehr angenehm und wer bei Party-Programm an Mallorca-Stimmung denkt, der ist hier eher falsch. Im Robinson Club Agadir ging es in meine Augen mehr um das harmonische Zusammenkommen, das gemeinsame Essen und das gediegene Feiern, anstatt von Abends bis Morgens durchzutanzen :). Da dieser Ort für mich jedoch etwas Magisches hatte, hat diese Stimmung dazu sehr gepasst.

Bewertungspunkte von 1-5: 4 

AbendstimmungMystische Sonnenuntergänge läuten das Abendprogramm besonders ein 

Kinder- und Jugendbetreuung

Im Robinson Club Agadir gibt es ebenfalls unterschiedliche Tagesprogramme und Betreuungsformen für unterschiedliche Altersklassen. Der Bereich der Kinder- und Jugendbetreuung ist wirklich großzügig und liebevoll gestaltet. Als Alleinreisender war ich jedoch leider schon etwas zu alt, um mich vom Personal in der Form betreuen zu lassen. Schade, gerne hätte ich mich vom Robby, dem Maskottchen des Robinson Clubs, bespaßen lassen :).

Bewertungspunkte von 1-5: zu wenig getestet

Fazit und Reisetipps

Insgesamt ist der Robinson Club Agadir in Marokko eine wirklich einmalige Anlage in einer tollen Umgebung. Besonders gut hat mir der authentische Bezug zur lokalen Kultur gefallen und die besonders harmonische Stimmung innerhalb des Clubs. Für Familien oder Ruhe suchende Paare sowie als Cluburlaub für Alleinreisende ist der Club wärmstens zu empfehlen. Zudem gibt es auch tolle Ausflugsziele, die mir vom Clubchef persönlich empfohlen wurden. Wer also plant, in diesem Club seinen Urlaub zu verbringen, der sollte sich auf keinen Fall den Hafen in Agadir und den dort gelegenen Fischmarkt entgehen lasen. Vor allem Einheimische kommen hier zusammen und essen regionale landestypische Speisen – die ich ebenfalls nur wärmstens empfehlen kann.

FischmarktDer Fischmarkt bei Agadir bietet nicht nur unglaublich gutes Essen, sondern auch eine sehr authentische Stimmung

Ein weiteres tolles Ausflugsziel war für mich ein einheimisches Café mit Meerblick im idyllischen Dorf namens Taghazout. Wer einmal eine richtige Teezeremonie erleben möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

TaghazoutBei diesem Ausblick im Café in Taghazout können die Gedanken fliegen lernen

Bewertung insgesamt: 4,7

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten und Angebote mehr!
  • Kostenlos
  • Exklusive Angebote
  • jederzeit abbestellbar

Ähnliche Blogbeiträge